Ich will keinen Staub auf meinen Synth.

AxelFH
AxelFH
||||
Könnte es sein, dass hier etwa, nur ein Bisschen, übertrieben wird? Dass Nurtzgegenstände mit Useumsgegenstände verwechselt werden?
Ich bin kein Livemusiker mehr und mein Zeugs steht in meinem Luftschutzkeller (in der Schweiz gibt's sowas noch), Staub und Feuchtigkeit ausgesetzt. Mein einziges Problem ist die Feuchtigkeit. Ich wage mal zu behaupten, dass vieles Gear mit Staub einfach kein Problem hat. Oder was machen die Studiobesitzer? Jeden Tag abstauben? Oder stört der Staub einfach nur das Auge?
Das war etwas übermütig. Wem ich zu nahe getreten bin: Èxgüssi bitte.
 
AxelFH
AxelFH
||||
Wedel, Pinsel und ähnliches: ist das nicht nur Umverteilung? Ist (feucht) abwischen oder saugen nicht zielführender?
 
H
helldriver
||
Ich persönlich finde alle Arten von Abdeckungen unschön.

Staub kannst du größtenteils vermeiden, indem du Teppiche, Vorhänge etc. aus dem Raum verbannst. Auch keine Polstermöbel nehmen.
Die Synths selbst kann man mit Swiffer super abstauben. Alle vier Wochen reicht das bei mir. Sehen immer sauber aus.


ps. achja, Musik machen am besten immer nackt! :)
Was genau von Swiffer verwendest du? Danke.
 
W
wotar
..
Wedel, Pinsel und ähnliches: ist das nicht nur Umverteilung? Ist (feucht) abwischen oder saugen nicht zielführender?

Pinsel eher ja, Wedel nein. Letztere halten den Staub elektrostatisch, bzw. durch ihre enorm große Oberfläche fest. Mit den üblichen Möbelbürsten am Staubsauger hab ich die unschöne Erfahrung gemacht, dass sie manche Oberfläche mit der Zeit durchaus hübsch mattieren können. Das ist nicht immer gewollt. Dazu kommt, dass der Sauger meine zarten Musikerohren unschön penetriert. Das ist dann nicht ganz so meditativ, wie der Wedel, welcher übrigens auch keinen Strom benötigt, um zu funktionieren.
Allerdings gibt es für wenige Taler auch recht langborstige (Potis etc. danken es) Staubsaugermöbelbürsten aus Pferdehaar. Die sind sanfter, als die mit Kunststoffborsten. So eine habe ich, falls die letzte Wedelung doch mal etwas länger zurückliegt. Ich bin da nämlich nicht immer so hinterher. Der Staubwedel ist halt eher für leichte Staubschichten und hat da seine Grenze, wo das Ganze schon zur Krustenbildung neigt.
Feucht abwischen…würde ich niemals in Erwägung ziehen. Wie soll das sinnvoll gehen bei all den Knöppen? Ich sag nur 48-Kanal Mischpult… 🙄 Nee, das ist mit dem Staubwedel in ein paar Sekunden perfekt erledigt.
(Falls der Eindruck entsteht, ich mache hier Werbung für die Dinger, weil ich damit reich werden will - ich weise alles von mir!)
 
Zuletzt bearbeitet:
4
45tsdfp983fou350j
Guest
Feucht abwischen…

Das geht bei Oberflächen die durchgängig glatt sind. Wir reden hier von vielen Ecken, Kanten, Schlitzen, Buchsen, Knöpfen, Zugschiebereglern, Tastaturen uvam. Und wir reden über Geräte die unter Strom stehen und die sehr empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren. Und mit einem feuchten Tuch wird u.U. der Dreck nochmal extra in die Ecken und Ritzen fest gedrückt.
Daher nicht zu empfehlen.
Pinsel, Staubsauger, Staubschutz.
Oder Plugin.
 
Sektor
Sektor
||
Sorry für OT und ohne alles gelesen zu haben aber ich frage mich gerade ob die Decksaver Teile, neben dem Schutz vor Staub, eigentlich auch vor UV Strahlung schützen, also vor dem Vergilben der Tasten?
 
sospro
sospro
○□○□
Polycarbonat ist UV resistent, lässt aber UV passieren...sind denn solche Decksaver voll transparent?
 
Zuletzt bearbeitet:
F
finderzh
..
Apropos Decksaver - ich habe ein Decksaver Fetisch... aber immer gute Erfahrung gemacht. Und bei Verkauf sind die Geräte noch wie neu.
beim Abstauben mit Pinsel usw. gelang der Staub überall in die Ritzen... wenn schon Staubsaugen irgendwie...

IMG_3495.jpg
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Die Antwort ist da: "Die Decksaver bieten zwar einen kleinen Schutz vor UV-Strahlung aber nicht bei langfristiger oder direkter Sonneneinstrahlung."

Dann noch die Empfehlung selbst UV Schutzfolie aufzubringen. Er sagte aber, dass sie da keine Erfahrungen haben. Hab eben mal kurz gegoogelt, UV Schutzfolie speziell für Polycarbonat und andere Kunststoffe gibt es, aber je nach Form der Decksaver ist es wahrscheinlich nicht gerade einfach mit dem Anbringen der Folie.
 
Zuletzt bearbeitet:
T
Turing
Thou shalt not loop
Direkte Sonneneinstrahlung hat auf Musikinstrumenten und Musikelektronik m.E. nichts zu suchen.
Da würde ich schon bei den Fenstern für Schutz sorgen.
 
KURZWEILig
KURZWEILig
..
Empfehlung selbst UV Schutzfolie aufzubringen. ... UV Schutzfolie speziell für Polycarbonat und andere Kunststoffe gibt es, aber je nach Form der Decksaver ist es wahrscheinlich ...
Hm? Näher an die Ursache ran:
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Es gibt auf Ebay KA einen Bastler, der für Elektron Digitone/-take und MicroFreak Staubschutz anbietet. Der Vortail ist, dass die Seiten aus Holz sind und sich das Polycarbonat auch rausnehmen lösst, somit auch problemlos mit UV-Folie beklebbgar wäre, wenn gewünscht. Holz sieht auch besser aus. ;-)
 

Similar threads

 


News

Oben