iConnect MIDI4+ MIDI2+, MIO2/4/10, MIO XM und XL

microbug

*****
Außerdem weiß ich nicht, wie ich mein Masterkbd das direkt via USB am Rechner hängt, im Standalone Betrieb einbinden kann, muss ich wohl noch ein 2. Kabel direkt ins Mio quetschen.
wird ein langes Wochenende...
Nö. Du steckst es ans XL und routest es entsprechend, also USB Hostport Eingang auf USB DAW Ausgang, fertig. Wozu zweites Kabel?

Die USB Ports sind auch nicht numeriert, weil sie einer sind und nur durch das angeschlossene Gerät unterschieden werden, welches sich dort mit Namen anmeldet. Einfach mal die Anleitung fürs MIO 10 runterladen, das Prinzip ist das Gleiche.
 

Jaguar

|||||
Ja, das wäre wirklich extrem hilfreich. Mein workaround, ein DIN Kabel vom Masterkbd ins MIO zu stecken um auch ohne Rechner meine Midiperipherie zu steuern scheitert daran, dass mein NI Kontrol88 die Midiout Buchse deaktiviert sobald ein USB Kabel drin steckt ( wem fällt sowas ein?). Außerdem werden meine Elektron Kisten ,die via USB am MIO hängen mit und ohne Rechner nicht erkannt. Es ist zum wahsinnig werden.
mach mal schnell mit deinem Video 🙏
 

microbug

*****
Mein workaround, ein DIN Kabel vom Masterkbd ins MIO zu stecken um auch ohne Rechner meine Midiperipherie zu steuern scheitert daran, dass mein NI Kontrol88 die Midiout Buchse deaktiviert sobald ein USB Kabel drin steckt ( wem fällt sowas ein?).
Dem gleichen Hersteller, dessen Audiointerface an den MIDI Ports kein Sysex kann, weil Speicher eingespart - aber in die MMA eintreten und MIDI verbessern wollen. Selten so gelacht.

Das Roland A-800 Pro und seine kleineren Brüder machen den gleichen Mist, klarer Fall von nicht zudende gedacht.

ESI Keycontrol XT und die silbernen M-Audios lassen sich dagegen wunderbar über USB versorgen und mit klassischem MIDI verwenden.

Was das Erkannt werden angeht, so liegt hier ein Mißverständnis vor. Ein Interface mit USB Hostport ist keine Durchreiche, sondern immer noch ein Interface, also KANN da nichts erkannt werden, obwohl ich so einen USB Passthru Mode auch praktisch fände, wenn das technisch machbar wäre - dazu stecke ich aber nicht tief genug drin, müßte @mink99 beantworten können.

Am Hostport funktionieren nur classcompliant Geräte, das ist bei den neuen MIOs nicht anders als bei den Alten. Erkannt werden die dann vom Interface und man kann in der Software auch den Platz reservieren, damit ein entsprechendes Routing nicht bei An/Abstecken ins Leere läuft.
 


Neueste Beiträge

News

Oben