icontrolmididesign ipad Editoren für viele gute Synths

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Anonymous, 21. Januar 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. mikesonic

    mikesonic Moderator

    aber die preise :waaas:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    keine ahnung...

    ist 19,90 dollar zu viel für so was?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    empfehle eher TouchOSC, MIDItouch oder Lemur zu nehmen, da gibt es fertige Anpassungen und zu ganz anderen Preisen!
     
  5. gringo

    gringo aktiviert

    Das GUI ist ja schrecklich. Nee!
     
  6. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    wieso überhaupt memorymoog? :)
     
  7. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Was ist denn das für ein Komikerladen? Ein Bedienpanel für den PPG Wave 2.2 oder den Waldorf Wave, den Sunsyn und die Arturia Plugins. Das ist mit das Lächerlichste was ich je gesehen habe.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Finde eher die Preise könnte man mit dieser Eigenschaft belegen.
     
  9. Kennt jemand eine Quelle für Lemur Templates beispielsweise für den Kawai K5000, den Waldorf Pulse oder den Yamaha FS1R...? Im Netz konnte ich sogut wie kein Template für Hardwaresynthesizer finden - eines der wenigen Gegenbeispiele: DSI Tetra Editor.
     
  10. microbug

    microbug |||

    K5000 ist ein Parametermonster, das wird ne Weile dauern, bis der lemurisiert ist. Pulse gibts eins, siehe Lemur-Thread, ist aber offenbar alles CC.

    Zu den Editoren: Scheinbar ein ähnliches Modell wie Silverfast bei den Scannern, sprich: für jeden Synth kostet extra, dabei ist das Framework immer das gleiche. Sozusagen Anti-Sounddiver. Sollte besser ein modulares Konzept sein statt diese Vorgehensweise, vielleicht kommen sie ja selbst noch drauf.

    Die sagen aber auch, daß wenn sie die Daten zu einem bestimmten Modell bekommen, einen Editor programmieren. Macht die Grusel-GUI nicht besser.
     
  11. Phil999

    Phil999 aktiviert

    das scheint ja der Witz zu sein, dass sie fertige Controllersoftware oder Templates bieten. Etwas, was man selbst nur mit sehr viel Arbeit erreichen kann mit offenen Systemen wie TouchOSC. Daran beissen sich ja viele Leute die Zähne aus. Man zahlt also eigentlich für die Sysex-Sache.
     
  12. microbug

    microbug |||

    So is das.

    Dürfte nur, wenn rein anhand Papierdokus erstellt, das gleiche Problem haben wie SoundQuest: die Sachen werden an einigen Stellen schlicht und einfach nicht funktionieren, da die Dokus, wie anderswo schon gesagt, sehr fehler- und Lückenhaft sind. Bestes Beispiel dafür ist die KS-Adaption von SoundQuest. Die versucht beim Aufruf einen Dump vom KS zu bekommen, dessen Kommando nicht funktioniert. Daher wartet das Ding endlos, der Benutzer bricht entnervt ab und haut MIDIQuest die Software um die Ohren, weils nicht geht. Hat offenbar nie einer am echten Gerät getestet, sonst wärs ja mal jemandem aufgefallen. Die fielen aus allen Wolken, als ich denen das erzählte :)
     
  13. Jean Pierre

    Jean Pierre aktiviert

    Sehr unübersichtlich! :shock:
    User Friendly Interface geht anders! :doof:
     
  14. microbug

    microbug |||

    Das scheinen mir keine Musiker zu sein, sondern reine Programmierer. Betatester hatten sie offenbar auch nicht, die hätten denen das Zeug um die Ohren gehauen.
     

Diese Seite empfehlen