ICs: Sockeln oder nicht sockeln?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 4. September 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dieser Thread wurde aus abgetrennten Beiträgen als Antwort zu folgendem erstellt:
    viewtopic.php?p=210125#210125

    Na toll! :sad:

    Ist aber halt einfacher, wenn nen IC kaputt ist bzw. wenn man einen selber zerstört hat, diesen dann auszuwechseln.

    Bis jetzt habe ich mich allerdings auch noch nicht getraut, einen IC direkt einzulöten. Vor allem bei doppelseitigen Platinen hätte ich auch nen Horror davor, dass Teil dann wieder zu entlöten. :oops:
    Ich hege die vage Hoffnung, dass die heutigen IC-Sockel etwas besser sind als die vor 10-20 Jahren.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich vermute mal, das es zu Hause nicht so schlimm ist mit den Sockeln - bloß hab ich da keine Erfahrung mit Stückzahlen. Ausserdem ist es ja total einfach zu reparieren: Alle ICs rausziehen und wieder reinstecken, dann ist wieder ein paar Jahre Ruhe - ist doch von Vintage Synths bekannt.

    Ich löte beim Basteln auch keine ICs ein - das ist einfach zu nervig.
     
  3. Wenn er hin ist: Beine abtrennen und einzelnd entöten. (Gibt aber auch irgendwelche Geräte, mit denen man alle Kontakte gleichzeitig entlöten kann. Falls in 10-20 Jahren hunderte Fassungen Ärger machen, lohnt sich das vllt... ;-) )

    Es gab auf Analogue Heaven mal ne längere Diskussion dazu. Die Meinungen sind durchaus geteilt, jedoch nehme ich seit dem nur noch Präzissionsfass., die sollen zuverlässiger sein.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die nehme ich auch. Da fluppen die ICs aber auch besser rein.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das hängt sehr von der Umgebung ab in der das Gerät steht, vielleicht ist das aktuell auch gar kein Problem mehr, weil es weniger Schwefel in der Luft gibt als früher.
     
  6. Ich mach' mal'n eigenen Thread auf mit einem link zu der Analgoue Heaven Diskussion bezgl. "sockeln oder nicht sockeln".
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tja, gute Idee, ich hab die Beiträge dazu aus dem Woggle-Bug-Thread mal mit angehängt. Blöderweise kommt Dein Initial-Posting leider danach, weil später erstellt.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gute Idee - und das mit der Reihenfolge kriegen wir schon hin ;-)

    Ich bin übrigens für Sockeln - der Nutzen ist weit grösser als der möglicherweise irgendwann mal auftretende Schaden.

    Elektronik von vornherein auf eine realistische Lebensdauer von über 20 Jahre auszulegen erscheint mir für einen Bastler nicht wirklich machbar - das geht nur, wenn man ein paar seiner Baugruppen auch mal in die Klimakammer steckt usw....

    Was allerdings geht: hochwertige Bauelemente nehmen, vor allem die Elektromechanik, Schalter, Buchsen und Potis. Ordentliche Steckverbinder, gute Sockel usw. Dann halten die Geräte und man kann sie gut und unnervig reparieren.
     
  9. tomcat

    tomcat -

    Und gedrehte Sockel verwenden....
     
  10. Ich sockel auch alles.
    Ist mir einfach zu nervig, ICs auszulöten.

    Es muss ja noch nicht einmal defekt sein.
    Wenn eine neue Schaltung auf Anhieb nicht funktioniert, muss man imho mal eben ein IC wechseln können, ohne daß man es gleich zerstört.

    Ich habe auch Geräte, die ich vor über 25 Jahren gebaut habe, und die bis heute ohne Probleme laufen.

    Andererseits habe ich Geräte von einem renommierten Hersteller, der wohl besser beraten gewesen wäre dieses eine IC einzulöten:
    Mein Roland CSQ-100 Sequenzer.
    Alle Jahre wieder muss ich den Prozessor aus seiner (Billig)-Fassung nehmen und neu reindrücken. Und es ist nicht nur ein Gerät, ich habe insgesamt 3 Stück davon gehabt, jetzt noch 2.
    Das erste Gerät (teuer gekauft bei M&W Bonn) funktioniert bis heute tadellos. Die anderen beiden gab es irgendwann in den 80'ern zum Ausverkauf-Schleuderpreis - und beide flippten regelmäßig aus.
    Da steckt aber auch wirklich eine hundsmieserable Fassung drin.

    Ich denke auch, daß die heutigen gedrehten eine höhere Lebensdauer haben.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    shit, ich habe auf die billigen fassungen gewechselt als das in die stückzahlen ging.


    bei der aktuellen bestellung habe ich aber gedrehte genommen.
    Hatte das mit den billigen schon kurz nach dem verlöten bereut.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Übrigens: das DIL-ICs aus gedrehten Sockeln rausvibrieren können halte ich für ein Gerücht. Und wir haben einige Vibrationen.
     

Diese Seite empfehlen