Idee #1

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von audiotrainer, 7. Dezember 2013.

  1. Also gut,

    (eher für mich selber als Tagebucheintrag gedacht)

    Vorweg: Ich liebe Jazz & Swing Musik (Haters & Trolle halten sich ab jetzt bitte geschlossen).

    Cab Calloway (Manhattan Jam) Huldigungsgroove (vorsicht, albern):

    play: http://audiotraining.org/media/manhattan-jam-20131207.mp3

    reicht eigentlich für gefühlt 5 Tracks - nix großartig arrangiert, nix MPC'ed, ist bløder Rechner pur inkl. provisorischer 4-2-the-Floor-Bumm-Bumm-Logic-Beat (ging mir nur darum, alles überhaupt ma ans grooven zu bekommen - tut, oder, woll?!)

    Die Frage:
    Was mach ich damit? - So klingt das eher nach entweder Jive Bunny oder Parov Stelar, aight?

    Idee 1: Tempo raufdrehen (@142BPM), und Dubsteppig (eher: Swingsteppich) werden (um den Cab kaputtzuglitchen). Aber ist doch eigentlich auch langwailich, ne?

    Idee 2: Was meinst Du?

    - oder -

    Idee 3: Schäm'n se sich - hau dat wech (durchaus legitim)

    ... nur so
    Vielleicht sollte man das ganze auch einfach in die Tonne treten :dunno:
     
  2. Pepe

    Pepe Tach

    Ich finde die Idee eigentlich ganz spaßig, aber die Hihat finde ich (ich habe es gerade bei sehr moderater Laustärke angehabt, da die Kinder noch nicht ganz eingeschlafen sind) etwas zu aufdringlich und laut und zu abgehackt, um supergut hineinzupassen. Es wäre schön, wenn es homogener klingen könnte und nicht ein Störelement darstellt, wenn du verstehst, wie ich das meine. Anfangs klingt es eher nach Metronomklicken, da die Hihat-Sounds durchgehend gleich und gleich laut klingen. Wenn ich Hihats achteln lasse, mache ich die geraden Schläge meist leiser als die anderen, da das irgendwie natürlicher klingt. Es darf insgesamt gerne Ummz-Ummz-mäßig zur Sache gehen, aber vielleicht mehr peu à peu, so dass der "Ach, da läuft jetzt ein ganz anderer Film"-Effekt erst so nach und nach offenkundig wird.
     
  3. Sebel

    Sebel Tach

    Idee 2: Tempo etwas runterdrehen, Drums etwas mehr Lo-Fi (passend zum Sample), noch ein Vocal-Sample eines Jazz-Shouters dazu und dann das ganze unter dem Pseudonym Mr. Scruff verkaufen ;-)

    Im ernst: Ist doch ein netter Ansatz, das Tempo würde ich aber wirklich etwas reduzieren. Wenn du das Tempo weiter erhöhen willst, würde ich an deiner Stelle n kräftigen Techno-Beat da drunter basteln und einen flotten Filter-Tech-House-Track daraus basteln.
     
  4. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Auf keinen Fall in die Tonne treten. Es sei denn, die Tonne passt in den Mix.
    Ich kenn mich nicht aus mit so Remix-Sachen. Aber mir gefällt's und ich kann mir vorstellen, dass sowas in einem Club o.ä. echt Laune macht!
     
  5. Hi Pepe,
    Ja, das stimmt wohl - aber die HH (und der Rest) sind erst 'mal egal - ist nur ein Layout, um die Wirkung zu überprüfen bzw. ob's groovt oder nicht - ich werde das ganze sowieso im nächsten Schritt in die MPC (oder den ASR) packen (weils besser swingt als in Logic) und dann kommen da ganz andere Drums dazu (die, die Logic bietet knallen nicht wirklich, wie ich finde)
     
  6. Pepe

    Pepe Tach

    Gut! Wenn's nur ein raues Schema war: weitermachen! Als Rausschmeißer allemal super geeignet! :phat:
     
  7. Hi Sebel,
    Tjo, nicht schlecht die Idee - ich befürchte nur, ich wäre damit einer von gefühlt 23 Millionen (bin nun mal ausgeprochener Individualist) ;-) - Aber: Ich glaube runterdrehen ist besser als raufdrehen, dann wird's HipHoppiger (dort hab ich meine Wurzeln).

    Ach so: Bist Du eigentlich dieser Sebel ausm Ruhrpott? Kennste den? Ich mag seine straighten Gitarrennummern:

     
  8. Hi Tonerzeuger,
    Sehr schön - dann werd ich mal weiter inne Tasten hauen :P
     
  9. Sebel

    Sebel Tach

    Ich bin zwar auch aus dem Ruhrpott, aber diesen Sebel kenne ich nicht (wir teilen uns aber den selben Vornamen) :) Er kann auf jeden Fall besser Gitarre spielen.
     
  10. ... so, ich habe die Idee noch einmal aufgegriffen und daran weitergearbeitet.

    Da zu einem POP-Album meiner bescheidenen Meinung nach ein Hidden Track gehört, habe ich beschlossen das hier als letztes Stück noch mit auf mein Album zu packen - man muß also an das Ende des vom CD-Player angezeigten letzten Stücks und einfach die CD weiterlaufen lassen - dann hört man auf einmal einen Radiosender und seltsame Stimmen, die aus der Vergangenheit zu stammen scheinen:

    play: http://audiotraining.org/media/hidden-20140119.mp3

    Ist gefühlt zu 80% fertig, fehlt "nur noch" 'ne schöne quietschige Klischee-Acid-Bassline drüber - Super Bass Station, bitte übernehmen Sie!

    :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen