Illya F. - Klanginst-002

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Anonymous, 19. April 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe den Abend über im Rahmen meinem wie ich ihn nenne, also "Klanginstallation", weiter gemacht. Dabei habe ich das dann beim Surfen und lesen im Netz so nebenbei im Seq. einfach laufen lassen um zu sehen ob mir dieses eigentlich so gar nicht strukturierte Gebimmel nicht irgendwann auf den Sack geht, dem war komischer Weise nicht so, zwar habe ich öfter mal zum Lautstärkeregler gegriffen, aber irgendwann ging das dann. Ich finde langsam jedenfalls gefallen an so etwas um es im Hintergrund bei irgendeiner Tätigkeit leise laufen zu lassen. Vermutlich gefällt mir das aber hauptsächlich weil da eben nicht viel passiert und auch häufig kurzzeitig etwas Ruhe herrscht, jedenfalls empfinde ich das so. Konzentriert hinhören geht aber auch.

    Wie auch immer, ich mag das jedenfalls und werde die Tage noch mehr in die Richtung machen. Ob man dann später manches davon mit einander verbinden kann, oder zwischen solchen Teilen Übergänge schaffen kann um sich die dann Ganz zu geben, keine Ahnung, da muss ich erst einmal weiter machen und sehen wohin mich der Ausflug in diese nicht droneartigen Gefilde führt.



    Quelle: http://player.soundcloud.com/player.swf?url=http://soundcloud.com/user-2/klanginst-002
     
  2. Klangzaun

    Klangzaun engagiert

    Ich mag so 'was. Als Klanginstallation so wie so. Als Dauerbeschallung eher nicht - 10 Minuten reichen.

    Dennoch ein Feinding.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke. Ich versuche so Windspiel artige Sachen zu machen, also nun nicht genau so wie eines (werde ich aber wohl auch noch mal machen aber später), aber eben so ähnlich mit elektronischen Klängen oder eben nur einem elektronischen Klang. Für mich muss ich jetzt eben erst einmal herausfinden ob das überhaupt so funktioniert, also das es einen eben einerseits nicht nervt bei einer Tätigkeit, aber andererseits immer noch interessant genug ist das man es gerne nebenbei leise laufen lässt. Am einfachsten wäre das natürlich unterschiedliche MP3 Dateien auf einem kleinen Player abzuspielen, aber da gibt es ja nicht wirklich die Variationen wie als wenn man das direkt vom Rechner, Host/Seq., ablaufen lässt. Mal sehen, ich versuche jetzt erst einmal weiter solche Klanginst. Geschichten zu basteln.

    Hmm. Was passiert denn dann? Ich frage nur, weil ich nicht meine Tastatur voll kotzen will und gerade zwo Bier in mich rein geschüttet habe.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das was man da in dem MP3 hört ist ja auch abgefahren. Irgendwie macht das im Zusammenhang mit der Präsentation ziemlich breit im Schädel. Ich werde das heute Abend noch mal machen, weil bei mir kann ich nicht richtig abdunkeln, ist durch die knallende Sonne einfach viel zu hell hier. Bin mal gespannt wie es mir danach dann geht. He he.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    Man beachte das Entstehungsjahr.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh ja. Bei solcher Musik bin ich immer ein wenig verwundert wie zeitlos das doch ist. Man kann solche Musik bestimmt auch noch in hundert Jahren hören und könnte das nicht zeitlich zuordnen, also, wenn man es nicht kennt.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht dient es dir ja als Inspirationsquelle.

    Hier ein Foto bei der Arbeit zu Hymnen.

    [​IMG]

    Nun aber wieder zurück zum Ursprungsthema ...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal schauen, werde mir das aber noch öfter anhören, da interessant. Nebenbei bin ich auch mehr damit beschäftigt mir natürliche Klanglieferanten zu basteln, also nichts wo Elektronik vorkommt, weil ich damit auch mal experimentieren möchte. Ein zwei einfache Mikrophone habe ich ja, sollte für den Anfang reichen. Ich habe gestern zufällig ein Interview mit Steve Roach gesehen, leider das einzige was ich finden konnte. Das inspiriert mich jedenfalls dazu auch mal so etwas in die Richtung an Versuchen anzustellen.
     

Diese Seite empfehlen