Im Sequencer aufnehmen (SP-16) - Warum klappt es nicht?

  • Themenstarter Astrokraut
  • Datum Start
  • Schlagworte
    midi nuendo sequencer sp-16
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Hallo Ihr Liebe :)

Nachdem ich seit ewiger Zeit nun endlich wieder mit Aufnahmen in der DAW begann, hagelt es auch an Problemen und Erinnerungslücken. Manches klappt, manches verhält sich nicht wie von früher gewohnt.

Nun wollte ich z.B. endlich mal meinen Toraiz SP-16 Sampler, oder besser gesagt dessen Sequencer, zum Aufnehmen anderer Hardwaresynths nutzen. Denn er hat ja eh nur 8 Audioausgänge, also plante ich schon vor einiger Zeit beim Einrichten die 8 übrigen Kanäle zum sequenzen anderer Hardwaresynths (z.B Bass Station 2) ein und konfigurierte dies auch schon vorab in meinem Nuendo Vorlage-Template. So viel zur Theorie.
Doch nun, wo es soweit ist, funktioniert es irgendwie nur zur hälfte :sad:

Wenn ich die Steps im Sequencer des SP-16 mache oder dessen Pads zum einspielen und antriggern der BS2 nutze, gibt es kein Probleme. Ich wähle z.B. Spur 9, bestimme den Midikanal (z.B. Midichannel 9), stelle bei der BS2 den selben Midichannel ein und wähle dann in der Midispur von Nuendo als Midi In den SP-16 und als Midi Out die BS2 und schon kann ich die BS2 hören indem ich die Pads des SP-16 drücke oder eine Lauflichtsequenz programmiere. Doch eigentlich spiele auch sehr häufig Noten vom Keyboard ein, also versuche ich es andersherum und das funktioniert irgendwie nicht. Ich wählte also nun beim Midi In der Nuendospur die BS2 und als Midi Out den Sp-16. Dann aktivierte ich den Aufnahmebutton des SP-16 und spielte auf der Klaviatur der BS2 Noten. Doch obwohl der Midi-In in der Nuendo Spur und auch das kleine Midi-In Symbol im SP-16 aufleuchten (die Midibefehle scheinen also anzukommen) werden diese Noten im Sequenzer des SP-16 nicht aufgezeichnet. Ich verstehe nicht weshalb. Kanäle sind doch richtig ausgewählt und Verbindungen auch (sonst würden ja de Midicontrol-Leuchten nicht aufleuchten). Könnt Ihr mir vielleicht helfen? Bin mega planlos :sad:
Doch selbst wenn es klappen würde frage ich mich folgendes: Damit aufgenommene Sequenzen hörbar werden, muss ich den Midi-In und Midi-Out in Nuendo wieder umstellen. Also man müsste dann wieder als Midi-In den SP-16 wählen und als Midi-Out die BS2. So würde der SP-16 dann seine aufgenommenen Noten an die BS2 senden. Doch was ist, wenn ich die Noten der Reihe nach in den Sequencer des SP-16 einspielen würde wollen und gleichzeitig hören wollte, was für Noten ich schon aufgenommen habe? Dann müsste man ja zugleich die neu eingespielten Midinoten von der BS2 an den SP-16 senden und die bereits eingespielten Noten vom SP-16 an die BS2. Zwar kann man als Midi-In in Nuendo "Midi-All" Wählen, aber im Midi-Out gehen scheinbar keine zwei Ziele. Gibts da wirklich keine Möglichkeit ohne immer umzuschalten? Denn so kann man natürlich nicht stückchenweise vom Keyboard einspielen. Und vorallem: Wieso klappt es gar nicht erst die Noten in dem SP-16 aufzuzeichnen, wo doch Midinoten scheinbar im Gerät ankommen und der Record Button aktiviert ist?

Für Antworten wäre ich mega dankbar. Habe nun keine Idee mehr :sad:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
...Vielleicht kein beliebtes Thema hier. Daher zur Vereinfachung die erwünschten und bereits funktionierenden Möglichkeiten nochmal als Zeichnung. Möglichkeit 3 habe ich ergänzt. Denn da stellt sich erst recht die Frage wie ich das realisiere. Also wenn der Klangerzeuger den ich im Sequenzer aufzeichnen will keine eigene Klaviatur hat und daher ein drittes Midigerät hinzu kommt (z.B. Masterkeyboard).
 

Anhänge

Tom Noise

Tom Noise

||
Ich habe leider keinen Toraz SP16, aber könnte es sein, dass dessen Midi Input zum Zweck der Synchronisation per Midi Clock oder auch zum Triggern von Samples gedacht ist, aber keine Noten über Midi an den internen Sequenzer übertragen werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Ich muss das mal irgendwie überprüfen, aber eigentlich hatte ich mir damals das Gerät geholt, damit es nebenbei auch dies erledigen kann und in der Regel recherchiere ich zuvor immer krass, auch wenn ich dann alles wieder vergesse und deswegen nicht mehr genau weiß.

Doch er sendet ja ach an andere Geräte, also ansteuern lassen sie sich ja. Und andersherum kommt ja auch Midi an und um das zu erkennn, gibt es sogar ein kleines Symbol im display, was einem anzeigt, wenn Midinoten empfanegn werden. Das wäre vollkommen unnötig, wenn das Gerät nicht für den Empfang von Midinoten gedacht wäre, deswegen wundert mich das. Vielleicht haben sie das als der Toraiz Sequenzer Squid heraus kam dann per Update im SP-16 plötzlich unterbunden, damit der Squid seine Daseinsberechtigung hat. Kann ich mir aber nicht vorstellen, eher dass man deswegen nicht mehr mit sinnvollen Sequenzer Updates hoffen muss, wie z.B. Polyrhythmik. Das ist mit Sicherheit dem Herauskommen des Squid geschuldet. Denn alleine durch das große Touchdisplay würde sich der SP-16 Sequenzer super ausbauen und erweiten lassen, so dass er den Elktron Geräten in nichts nach stünde. Doch das kann man wohl leider nun abhaken und alle Hoffnung aufgeben.
 
Tom Noise

Tom Noise

||
Das wäre vollkommen unnötig, wenn das Gerät nicht für den Empfang von Midinoten gedacht wäre
Ja, wie gesagt - vielleicht kann man per Midi Samples im SP16 triggern, alternativ zum Sequenzer. Vielleicht gibt es ja hier noch andere Nutzer, die das Teil haben und mehr dazu wissen.
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
@Tom Noise Ich hoffe es meldet sich noch jemand. Danke Dir jedenfalls sehr für Deine Zeit und Mühe :)

Ich frage mich halt auch unabhängig vom SP-16 wie man das bewerkstelligt, dass solche zwei Geräte (egal ob SP-16 oder ein anderer Sequencer) in beide Richtungen zusammen arbeiten (siehe oben beschrieben, oder auf der Zeichnung der Text bei Bild 1). Noch mehr frage ich mich wie man das bei Bild 3 in der Zeichnung realisiert, denn das hat janauch mit der DAW zu tun und Midi-Routing und können bestimmt Leute beantworten die da in Verbindung mit Sequencern und so Erfahrung haben. Denn bei Cubase/Nuendo kann man zwar bei Midi-Eingängen "all" auswählen, also "alle Midi-Inputs", aber als Midi-Ausgang lässt sich ja immer nur ein einziger einstellen. Doch wie soll man das dann realisieren, dass das Masterkeyboard einen Desktopsynth ansteuert und gleichzeitig die gespielten Noten in einem Hardwaresequenzer aufgezeichnet werden, welcher dann wiederum nach der Aufnahme den Desktopsynth ansteuert. Wegen solchen Fragen habe ich meine Frage auch nicht in den SP-16 Thread gepostet, weil es Fragen sind, die generell gelten und wo mir vielleicht jeder andere Besitzer eines Sequenzers, der ebenso mit Keyboardgeräten und DAW arbeitet, beantworten kann...hoffe ich zumindest ;-)
 
binary_idol

binary_idol

|
Toraiz Forum ist vielleicht keine schlechte Idee, dort wurde laut Google Suche „Toraiz record MIDI“ das Problem schon 2017 beschrieben. Wenn es kein Update gab, wird es immer noch so sein. Man kann wohl auf einem Sample Track einzelne Noten (keine polyfonen) Pro Step über MIDI-Eingang aufnehmen und dann den Track in einen MIDI Track ändern, oder so.
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Toraiz Forum ist English oder? Kein Plan wie ich mein obiges Anliegen (man sieht ja wie detailiert man es schon im deutschen beschreiben muss) auf Englisch schreiben kann. Hab da sehr schlechte Erfahrungen. Meist wird dann eh nicht auf die Punkte von mir eingegangen. Ich wende mich sonst einfach mal an den Hersteller direkt. Obwohl ich da auch schon in der Vergangenheit zweimal freundlich hingeschrieben hatte ohne Antwort zu erhalten.
Komisch jedenfalls wenn man keine Polyphonen Noten oder so aufnehmen kann von Extern, weil es intern ja auch geht und das Gerät ja extra Einstellungen bietet, die dafür da sind externes Equipment aufzunehmen (siehe Foto oben: Trackmenü --> Umstellbar auf Steuerung v9n externem Equipment, also rein Sequenzer, ohne Samplefunktionen pro Spur einstellbar inklusive Midikanal Einstellungen). Das wollte ich auch nochmal betonen. Denn man stellt dann extra im Menü vom internen Sampler auf Midi um und dies dient ausschließlich dazu externe Geräte von anderen Herstellern anzusteuern. Für den eigenen Toraiz Synthie gibts sogar auch n extra Menüpunkt zur Auswahl. Daher verwirrt mich das alles und deswegen ergibt das alles keinen Sinn, wenn es nicht funktionieren sollte. :sad:

und hat jemand hierzu noch ne Idee. Ist ja unabhängig vom SP-16 zu beantworten:
Ich frage mich halt auch unabhängig vom SP-16 wie man das bewerkstelligt, dass solche zwei Geräte (egal ob SP-16 oder ein anderer Sequencer) in beide Richtungen zusammen arbeiten (siehe oben beschrieben, oder auf der Zeichnung der Text bei Bild 1). Noch mehr frage ich mich wie man das bei Bild 3 in der Zeichnung realisiert, denn das hat janauch mit der DAW zu tun und Midi-Routing und können bestimmt Leute beantworten die da in Verbindung mit Sequencern und so Erfahrung haben. Denn bei Cubase/Nuendo kann man zwar bei Midi-Eingängen "all" auswählen, also "alle Midi-Inputs", aber als Midi-Ausgang lässt sich ja immer nur ein einziger einstellen. Doch wie soll man das dann realisieren, dass das Masterkeyboard einen Desktopsynth ansteuert und gleichzeitig die gespielten Noten in einem Hardwaresequenzer aufgezeichnet werden, welcher dann wiederum nach der Aufnahme den Desktopsynth ansteuert. Wegen solchen Fragen habe ich meine Frage auch nicht in den SP-16 Thread gepostet, weil es Fragen sind, die generell gelten und wo mir vielleicht jeder andere Besitzer eines Sequenzers, der ebenso mit Keyboardgeräten und DAW arbeitet, beantworten kann...hoffe ich zumindest ;-)
Danke Dir jedenfalls. Peace :)

Hier nochmal Bilder, dass das nachvollziehbar ist. Man sieht also, dass der SP-16 wirklich auch zum verbund anderer Geräte dient. Beim letzten Bild sieht man auch die Midi-In/Out und Rec/Play Schriftzüge, welche aufleuchten, wenn Noten ankommen, gesendet werden etc.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Leider ist 90% der Anleitung auf Englisch, weil der Großteil der Leistungen erst mit dem allerersten Update geliefert wurden, aber dann nur noch rein auf Englisch und nicht wie zuvor auf allen europäischen Sprachen. Ich checke das trotzdem nochmal. Letztes Update ist glaube ich letzten Sommer gewesen. Also nicht lange her und demnach kann das was Du von 2017 berichtetest veraltet sein. Vielleicht kann ja jemand noch in dem einen oder andern Punkt helfen. Ich versuche es auch mal anderweitig und sag dann bescheid was bei herauskam. Wegen der anderen fragen werde ich ansonsten nochmal die Nuendo Anleitung durchwühlen und notfalls Steinberg fragen oder in deren Forum gehen.
Peace, Giorgio
 
mixmaster m

mixmaster m

なんでもない
Es ist wohl besser in der Überschrift den SP 16 zu erwähnen, damit sich mehr Leute angesprochen fühlen.
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
@mixmaster m Danke. Habe ich beherzigt und geändert :) Hatte immer den Eindruck, dass den SP-16 hier kaum jemand hat, wenn man sich in dem Thread aufhielt (gegenüber anderer Geräte, wo sich alle um antworten kloppen :D ).
Ich rufe nachher mal bei Pioneer an. Mal gucken ob da jemand Plan hat (hatte da schon gegenteilige Erfahrung). Berichte dann. Scheut Euch trotzdem nicht zu antworten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
harry-tuttle

harry-tuttle

...
Wenn Du da jemand kompetentes an die Strippe bekommst, koenntest Du bei der Gelegenheit nach der Chance eines eventuellen Updates 1.7 noch dieses Jahr fragen? Spiele mit dem Gedanken, mir den SP-16 zuzulegen, jetzt da er unter 900,-Teuronen neu angeboten wird :banane:
 
Zuletzt bearbeitet:
harry-tuttle

harry-tuttle

...
Im wesentlichen Midi polyphon per externer Quelle wie einem Keyboard auf eine Midi Spur im SP-16 einspielen zu koennen.
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Im wesentlichen Midi polyphon per externer Quelle wie einem Keyboard auf eine Midi Spur im SP-16 einspielen zu koennen.
Ach, Polyphon einspielen von extern geht also ohnehin wirklich nicht? Aber nicht Polyphon, also mono Bass von extern müsste ja gehen, oder hast Du da eindeutige Infos? Muss aber, wegen den zuvor geschilderten Features (siehe Bilder). Sonst fall uch vom Glauben ab. Krass auch, dass der nur noch 900 kostet. Krasser Preisfall. Ein Glück habe ich damals für 900 gebraucht gekauft (wie neu) statt 1400 (puh, Glück gehabt) :D

Klar werde ich nachfragen. Gerne. Aber ich bezweifle ich kenne jetzt schon die Antwort. eist erzählen die nie was in Planung ist. Aber mal schauen. Heute hatte ich doch keine Zeit mehr. Bin gerade erst heim. Mache das dann morgen Vormittag :)
 
harry-tuttle

harry-tuttle

...
So wie ich bisher in diversen Foren gelesen habe, kommen "Midi in" Signale wirklich nur auf einer Sample Spur an, um dann das Sample zu triggern, und das dann nur monophon?! Ob das wirklich so ist und was passiert, wenn man polyphon spielt muesste mal jemand ausprobieren. Von daher wuerde ein 1.7 Update, was "normales" Midi einspielen auf vorher vorbereiteten Midi Spuren im SP-16 ermoeglicht, einen grossen Kaufanreiz (zumindest bei meiner Arbeitsweise) bieten.
 
harry-tuttle

harry-tuttle

...
@Astrokraut: Ich meine, ich haette ihn letzte Woche fuer 849,- Euro gesehen (neu, kein B-Stock). Und super, wenn Du rausbekommst, ob die Produktpflege fuer den TSP noch laeuft. :fressen:
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Jo, ich melde mich dann morgen nochmal. Ciao,
Giorgio

ps. Cooles Profilbild. Täglich grüßt das Murmeltier?
 
Zuletzt bearbeitet:
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Im wesentlichen Midi polyphon per externer Quelle wie einem Keyboard auf eine Midi Spur im SP-16 einspielen zu koennen.
Träumer. Kaufe das Teil auf keinen Fall in Hoffnung auf konkrete zukünftige Software Neuerungen. Das gilt im besonderen Maße für den SP-16. Die haben es ja in all den Jahren nicht einmal geschafft, dass man so etwas profanes machen kann wie ein Sample löschen oder überschreiben.
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Wie meinst Du das denn? Will man ein anderes Sample oder löschen, wählt man an selber Stelle ein anderes aus über browse oder geht auf unload um zu löschen. Dann ist der Part wieder leer. Oder meinst Du aus dem Speicher löschen? Auch dieser lässt sich super verwalten. Am Computer ganz ohne Software (was ja selten ist). Also wirklich plug n play.

Ansonsten muss ich Dir aber zustimmen, dass man viel meckern musste und die Updates immer auf sich warten ließen und die Kiste zu Beginn quasi leer war und aufgrund von Wirtschaftlichkeit (kurz gesagt, denn komplexes unschönes Thema) die ein sehr langsames Tempo vorlegen. Polyrhythmik wird wohl nie erscheinen. Naja. Aber in diesem Thread gehts ja auch eher um mein Sequenzer Problem und meine Midi-Routing Fragen bezüglich Nuendo/Cubase und nicht allein um den SP-16. Im SP-16 Thread habe ich ja auch schon viel gemeckert (auch gelobt hoffe ich) und mein ergänzender Testbericht auf Amazona sagt ja auch so einiges aus und zeigt in der Historie der Updateliste wie krass leer das Gerät zu Beginn war. Letztes Jahr im Sommer gab es glaube ich das letzt Update. Konnte es gar nicht glauben. Also Hoffnung nicht aufgeben. Ich werde jetzt sofort mal versuchen anzurufen. Könnte natürlich jetzt Mittagspause sein.

Edit: Nur AB. Habe Nummer drauf gesprochen, mal sehen ob densich rückmelden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Hab mit denen telefoniert. Wie vermutet gibts natürlich keine Aussagen zu zukünftigen Updates. Können nicht mal sagen, ob der Sequenzer jetzt trotz Squid noch "vollendet" wird. Waren ohnehin so planlos wie letztes mal. Die ließ nicht locker zu behaupten es läge an Nuendo. Obwohl sie sonst kein generelles Statement gab zur Funktion (also obs eigentlich gehen sollte --> schien aber so). Doch wie gesagt, null Plan. Kein Plan wie Leute immer zu ihren Jobs kommen und man es selbst trotz Bemühungen so schwer hat. Andererseits geht man selbst anscheinend zu hoch mit sich ins Gericht, während alle anderen um einen herum als Pro tun ohne jede Kritikfähigkeit und Lernbegeisterung. Deswegen bekommen sie auch was sie wollen. Also sage ich mir: "selbst schuld". Komische Welt trotzdem.
Wie auch immer. Ich verkabelte dann die SP-16 nochmal oldschool per Midi (also ohne Mac) und rief nochmal an. Dann hieß es nur: Bitte mach Video. Das hat dann ewig gedauert. Der erste war zu groß für wetransfer (keine Konvertierungsmöglichkeit aufm Ipad). Beim zweiten Versuch vergaß ich Rec zu drücken (ich Idiot :D) und der dritte wurde was. Konnte es aber nicht lassen Kritik und Anregungen mit hineinzubasteln. Bringt eh nix,weil sowas ohnehin zu 90% heute nicht weitergelitet oder verwertet wird. alles Energieverschwendung. Leider. Mal schauen. Schon der dritte Versuch mit den Anregungen. Weiß eh nicht mit wem die so bei dem SP-16 zusammen gearbeitet haben. Wahrscheinluch berühmte Musiker die Geld kassieren ohne dafür zu arbeiten (womit wir wieder beim obigen Thema wären). Workflow ist nice am gerät und es will kein halber Computer sein (wie bei Akai), was ich sympathisch fand. Sehr übersichtlich und funktionell (gegenüber Elektron), aber dafür fehlen die wichtigsten Sachen. Als sie Parameteraufzeichnung realisierten, vergaßen sie, dass man diese vielleicht auch live aufzeichnen will (vor allem im club, aber auch in Studiosessions). Pattern chaining kennen die ohnehin nicht (siehe Squid). Man hat den Eindruck bei denen, dass die sich nie andere Geräte und deren Hypes, Erfolge etc. angucken oder nicht mit Leuten arbeiten, die diese Geräte kennen. was Korg schon in den 90ern konnte muß bei Pioneer neu erfunden werden. Irgendwie alles komisch, aber wie gesagt: Sie haben ihre Jobs :D Na, ich hoffe da tut sich noch was beim SP-16. Habe mir aber zwischenzeitlich doch wieder ne Electribe holen müssen, weil einfach nicht mehr die Spielereien gelangen mit der SP-16, die ich gewohnt war. Gibt halt insgesamt zu wenig Auswahl an gut bedienbaren und workflowgeilen Samplern. Alles nur Kompromiß für mich. Jetzt abwarten und Tee trinken. Oder besser Bier... oder noch besser kiffen (dann vergeht die Zeit vielleicht schneller :D). Spaß, ich konsumiere einfach alles zusammen :) Oberspaß, Ich warte einfach und berichte dann.
Ciao, Giorgio
 
Zuletzt bearbeitet:
harry-tuttle

harry-tuttle

...
@Astrokraut: Danke fuer das Update! Wundere mich auch immer, wenn ich sowas lese, was fuer Leute da (immer oefter?) zustaendig sind :selfhammer:Dann bleibt nur abzuwarten und sich zu ueberlegen, ob ich mit den bis jetzt gelieferten Updates 1.6 trotzdem mit dem Tsp klar komme. Suche eigentlich genau so ein Geraet, was per Touchscreen, Lauflicht und Pads in einem ein fluessiges Festhalten von Ideen ermoeglicht, ohne das dann vollstaendig ausproduzieren zu muessen. Also eher ein kleines Setup ausgewaehlter Geraete mit der Tsp als Drummachine/Taktgeber im Zentrum. Die Digitakt/Octatrack erscheinen mir leider etwas zu kompliziert, durch die vielen tasten-doppelbelegungen und dem fehlenden touchscreen. Das mit dem nicht Midi direkt einspielen ist der einzige wirklich aergerliche Punkt beim SP-16, aber vielleicht kommt man ja durch die Padansteuerung auch gut klar? Werde mal schauen, ob sich der Preis nochmal unter die 900 bewegt und dann eventuell zuschlagen :)
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
@harry-tuttle
Hello again :)
Ich schreib Dich mal eben privat an, dann ist das hier nicht so offtopic. Oder wir wechseln zum SP-16 Thread (vielleicht hätte ich meine Frage ja doch dort posten sollen, die anderen Fragen werden auch nicht beantwortet, da muss ich wohl eh nochmal extra im DAW Bereich posten).
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Die Digitakt/Octatrack erscheinen mir leider etwas zu kompliziert, durch die vielen tasten-doppelbelegungen
Das lernt man aber mit der Zeit auswendig, also ich hab das bei meinen Elektrons alles im Muskelgedächtnis.

Klar, nicht jeder freundet sich mit den Elektrons an, einen Versuch ists aber Wert, imho.
 
harry-tuttle

harry-tuttle

...
@harry-tuttle
Hello again :)
Ich schreib Dich mal eben privat an, dann ist das hier nicht so offtopic. Oder wir wechseln zum SP-16 Thread (vielleicht hätte ich meine Frage ja doch dort posten sollen, die anderen Fragen werden auch nicht beantwortet, da muss ich wohl eh nochmal extra im DAW Bereich posten).
Das mit dem Midi/Sequencer hat mich direkt interessiert, daher habe ich hier geantwortet in der Hoffnung ob es doch noch einen Trick/Workaround gibt oder Hoffnung auf ein Update.

@Green Dino: Das stimm. Was ich beim TSP in den Tutorial Videos super interessant finde, ist das simple Auswaehlen und Copy+ Paste per Touchscreen von Scenes, Tracks, Bars, etc. Da ich etwas chaotisch arbeite und nicht von vorne hetein gross strukturell alles anlege, kann ich mir gut vorstellen, dass mir diese Arbeitsweise sehr entgegenkommt, um hinterher schnell aufzuraeumen und umzusortieren, damit man nicht den ueberblick (und damit die Lust) verliert. Ein bisschen wie wenn man ein neues Schulheft angefangen hat und dann nach kurzer Zeit nicht mehr so richtig durchblickt und nachtreaglich zu viel aufwand fuers aufraeumen braeuchte :warichnich: Muesste mal intensiver schauen, was die Elektrons da bieten. Aber offtopic...
 
Astrokraut

Astrokraut

Magier, Lvl >30
Klar, nicht jeder freundet sich mit den Elektrons an, einen Versuch ists aber Wert, imho.
Klar einen Versuch ist es wert. Ich hatte gleich mehrere, weil ich alles andere an den Geräten so mega geil fand. War auch nur meine spezielle Meinung, sorry. Dürfte bei jedem anders ausfallen. Du bist ja der lebende Beweis :) Ich hatte wohl zu viele Pausen und dann ständig wieder die Hälfte vergessen. Aber Workflow ist ja auch immer irgendwie was persönliches. Bin fast neidisch auf Leute die mit Elektron klar kommen, weil der Klang echt geil ist und die Teile richtig qualitativ wirken. Aber sie fahren ja nicht ohne Grund jetzt Versuche wie diesen kleinen Sampler ("Projekt: Sample" oder so). Cooler Ansatz, aber teuer im Vergleich zum Inhalt (finde ich) und verrät auch viel über de "Schwächen" der großen Brüder (wenn ich das so plump sagen darf) :)
Ups, schon wieder offtopic :D Bald weiß keiner mehr, was ich ursprünglich erfragte XD
 
harry-tuttle

harry-tuttle

...
Hab meine Erkentnisse/Meinung mal in den Hauptthread gepostet. Hier nur kurz on-topic: Midi geht wie angenommen nicht direkt auf Midi-Spuren im SP16 aufzunehmen. Midi Aufnahme geht nur auf einer Sample-Spur und das auch nur monophon. Danach kann man aber die Spur-art wieder von Sample zu Midi wechseln und die Noten von dem SP16 auf ein externes Geraet ausgeben lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
trigga

trigga

..
Hallo, nach dem letzten Update müsste das gut über USB gehen:
  • Vom USB-B-Anschluss empfangene MIDI-Messages können jetzt über den MIDI OUT/THRU-Anschluss gesendet werden.
  • Vom MIDI IN-Anschluss empfangene MIDI-Messages können jetzt über den USB-B-Anschluss gesendet werden.
somit wäre das Problem oben via Masterkeyboard gelöst, oder?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben