iMS20 auf iPad - hohe Latenz?

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von poly700, 20. Juli 2011.

  1. poly700

    poly700 aktiviert

    Hallo Kollegen,

    Habe jetzt mal versucht mein iMS20 auf einem iPad2 via
    TERRASONIQ MIDI ONE Kabel und natürlich mit Dock Adapter zu nutzen. Leider nur mit mässigem Erfolg :sad:
    Die Latenz ist wirklich sehr hoch, sodass man den Synth eigentlich nicht im Midi Verbund nutzen kann.
    Auch durch vorziehen des Tracks komme ich zu keinem guten Ergebnis. Und Sync geht gar nicht via Midi.
    Habe ihr ähnliche Erfahrungen, oder liegt es am TERRASONIQ MIDI ONE Kabel Interface.
    Die Fairlight App funktioniert z.B. Prima in diesem genannten Setup und auch die Funk Box läuft so, wie sie soll.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Im Menü gibt es eine entsprechende Einstellung, damit sollte es dann ok sein.
     
  3. poly700

    poly700 aktiviert

    nee, ist es aber leider nicht. das habe ich schon getestet. wird dadurch nicht wirklich besser :-/
     
  4. ACA

    ACA engagiert

    Hatte erst kürzlich eine Thread darüber gemacht:
    viewtopic.php?f=70&t=58293&hilit=ipad+latenz

    Bei mir war die Fairlight App über Midiansteuerung nicht wirklich brauchbar, jedenfalls nicht bei rhythmischen Sachen. Überrascht mich das es bei dir gut sein soll.

    Den iMS20 habe ich mitlerweile auch, den Latenz-Test habe ich bei ihm nicht mehr gemacht. Das ansteuern von Apps über Midi ist für mich jedoch sowieso gestorben, die haben einfache eine zu hohe Latenz.
     
  5. poly700

    poly700 aktiviert


    hmm. von der fairlight app gibt es eine neuere version, in der man auch die loops jetzt selber setzen kann.
    bei mir funktioniert die spielbar und es fühlt sich gut an!
    bei der ims20 merkt man schon beim spielen per hand das die latenz zu hoch ist.
    ist schade, da ich das rumgedaddel mit nur einer app zum musikmachen auf dauer langweilig finde.
     
  6. ACA

    ACA engagiert

    Von Hand spielen über Midi geht vielleicht, obwohl eine 30ms Latenz auch dann ziemlich hoch ist.
    Mit dem Sequenzer über Midi angesteuert ist es jedenfalls nicht brauchbar.
    Und ja, ich habe auch die neue Version.

    Den iMS20 benutze ich mit dem alten MS20 Controller von der Legacy Software und konnte dort wiederum keine spürbare Latenz beim spielen merken. Komische Welt/Technik. ;-)
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich glaub' hier ist wohl das Ding, ich spiele die Apps ebenfalls über USB-Controller, da geht das mit dem MS und dem Hori, ich mein Sonnenaufgangssynthesizer und DXi ganz gut, könnte natürlich besser sein,…
     
  8. ACA

    ACA engagiert

    Ja, habe es auch nochmals getestet, Nanostudio und Fairlight über den MS20 Controller gespielt haben keine spürbare Latenz.
     
  9. poly700

    poly700 aktiviert

    das war auch meine intension. zu schauen, ob es vielleicht controller, interfaces, etc.. gibt, die extrem gut am ipad funktionieren und andere eher weniger.
    ich habe z.b. das emu x-board25 und das terratec interface im verbund benutzt und da lies sich der ims ok spielen, während fairlight überhaupt nicht ging.
    dann habe ich bei mir im studio das große besteck, (emagic amt-8, mbp, cubase, etc..) benutzt und auf einmal lässt sich der fairlight super spielen und das ims hängt in cubase kolossal hinterher. das ist momentan etwas strange ;-)
     

Diese Seite empfehlen