Innerclock-Systems, benutzt das hier jemand??

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von CO2, 9. Oktober 2011.

  1. CO2

    CO2 eingearbeitet

    Es gibt ja ne große und ne kleine Version http://www.innerclocksystems.com/index.html
    Die Pro-Version ist mir eigentlich zu teuer, die LE-version hat nur jeweils einen Ausgang, bräuchte aber jeweils zwei. Funktioniert das Teil noch genauso stabil, wenn man beiden Stränge (MIDI-Clock und Sync) "passive" splitet?? Beim Sync-Signal sollte das ja eigentlich funzen, wie sieht es aber mit der MIDI-Clock aus?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    da ich keine passiven splitter habe, kann ich das leider nicht ausprobieren... denke es wird so sein wie mit allen standard midi anschlüssen
     
  3. aliced25

    aliced25 C64

    ich habe noch die alte version und benutze einen midi merger und eine midi thrubox ( beide passiv), um die clockdaten des synclocks mit den mididaten der daw an den clavia g2x zu senden...

    .........------trigger---->jx3p
    ......./
    ....../......................................./ --------->machinedrum
    SYNCLOCK-----midiclock----->MIDITHRU------------------------------>MIDIMERGER------->clavia g2x
    ......\........................................\ --------->monomachine....../
    .......\------sync---->tr606................................................../
    .............................................................................../
    DAW----------------------------------------------------------------------->

    funktioniert alles prima, die synclock war echt die beste anschaffung die ich in den letzten jahren getätigt habe...
     
  4. CO2

    CO2 eingearbeitet

    ja, scheint echt ne gute lösung zu sein.
    Ist die Software schwer zu konfigurieren, wenn man das Gerät "nur" als Standard-Sync-Box, ohne Shuffle usw. benutzen will? Läuft die DAW dann einfach mit, also in Live/Arrange-Fenster zb, läuft Live "unendlich", oder ist wird das "geloopt"? Verstehst Du, was ich meine? Werde aus der Anleitung nicht wirklich schlau.....
     
  5. aliced25

    aliced25 C64

    die neue version soll so wie ich das verstanden habe sehr einfach zu benutzen sein, einfach das mitgelieferte plugin öffnen, audiokanäle einstellen, fertig (kann man ja bei live direkt als temp speichern)...
    bei der alten box ist das schon etwas komplizierter... einen kanal mit dem plugin (oder dem selbsterstellten fsk-loop) belegen und einen anderen kanal mit start/stop audiosignal (am besten schon über alle szenen in live verteilen und als temp speichern)... dann die betreffende szene starten und es läuft... beim stoppen muss man allerdings das mitgelieferte padal benutzen oder den start/stop clip triggern, um den synclock wieder "scharf" zu stellen... hört sich anfangs kompliziert an ist es aber nicht, wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, trotzdem würde ich nur zur neueren version raten, wenn ich einige tage auf die synclock verzichten könnte, würde ich sie ja zum updaten nach australien schicken... :selfhammer:
     
  6. CO2

    CO2 eingearbeitet

    unterscheiden sich die neue und die alte Version optisch? oder wie erkenne ich das? Kann dazu nix finden...
     
  7. aliced25

    aliced25 C64

    optisch unterscheiden sich die alten versionen von der le version nicht, glaube ich... nur vom preis, schneidersladen bietet die alte version noch an (439,-€), die le version kostet mehr und gibt es wohl bisher nur direkt bei innerclock systems incl. der neuen software syncgen2
     
  8. CO2

    CO2 eingearbeitet

    aha, danke. daher ist das Teil direkt vom Hersteller teurer.
     

Diese Seite empfehlen