Inspiration

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von miffie007, 29. Oktober 2015.

  1. Würde mich gerne mit euch einmal über Inspiration austauschen.

    Was inspiriert euch für die Musikproduktion am meisten?

    Ein bestimmter Ort? Eine Tätigkeit? Eine spezielle Zeit? etc…

    Bei mir ist auf Platz 1 Sport und dabei Muisk hören.
     
  2. Raze

    Raze -

    die richtige stimmung und ausreichend zeit.
     
  3. Charly Brown

    Charly Brown Guest

    Weder noch. Ich habe für mich einen festen Tag mit einem Zeitfenster definiert. In dieser Zeit brauche ich Inspiration. Die kommt über die konkrete Idee hinsichtlich meiner Musik und die damit verbundenen Field Recordings. Alles Weitere ist dann Flow, Schweiß und Arbeit. Aber die konkrete Idee von meiner Musik, die hat mich in Sachen Inspiration wirklich weiter gebracht.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe das Problem nicht. Ich mache einfach uninspirierte Musik. Macht auch Spaß.
     
  5. starling

    starling Guest

    Inspiration kommt bei mir von innen.
    Es gibt aber sicher Dinge die das Beinflussen, die Biographie natürlich, aber auch Gemälde/Kunst
    Architektur und Bücher - wenn ich drüber nachdenke sind es aber meistens Dinge die sozusagen auch von mir sein könnten.

    Anders gesagt Künstler die einen ähnlichen Knall oder wie man es nennen will haben wie ich.
    Da gibt es Übereinstimmungen die ich zT erst später entdecke, also Motive die andere die ich schätze ohne daß ich es wusste ebenfalls aufgegriffen hatten.
    EDIT: und auch biographische usw.
    Jedenfalls sind es Dinge die etwas ansprechen was schon da ist.

    Ich bin aber auch niemand der "Musik wie" macht bzw machen will.
    Ich glaube das ist eine vollkommen andere Herangehensweise, und das es da so zwei oder mehr Gruppen gibt bei denen das entweder so oder so ist.
    Es hat was mit Pose vs Schöpfung zu tun, in meinen Augen.
    Manche, Bowie zB, sind beides gute Poser und Schöpfer. Manche sind gar keine Schöpfer und nur schlechte Poser.

    Es gibt Leute die das Gefühl haben das was sie machen machen sie gar nicht selbst sondern sie sind nur Medium
    und die Dinge kommen woanders her, und das geht nicht zusammen mit "im Stil von" oder ähnlichen Einflüssen.
    So geht es mir wenn es läuft.

    Filme beinflussen mich dagegen anscheinend weniger bis gar nicht, allerdings sehe ich auch selten welche.

    Die Dinge die mich beinbflussen haben meistens eine gewisse Tiefe in meiner Wahrnehmumg, etwas hinter der Oberfläche.
    Etwas das man schwer greifen kann das aber unabhängig vom Medium und oberflächlichem Stil ist.

    Zwei meiner Lieblingsbilder die dasselbe Motiv haben machen das vielleicht deutlich
    [​IMG]
    [​IMG]

    Wobei sich das erstere nicht reproduzieren lässt und in echt ganz anders aussieht und wirkt.
     
  6. Danke für Eure Antowrten! :supi:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Frage ist wirklich nicht ganz leicht zu beantworten, ich glaube das kann ich nicht wirklich sagen. Alles im Leben ist nämlich drin. Nur was bringt mich dazu diesen sound und diesen Synth oder sowas und diese Melodie zu wählen und nicht eine andere?
    Das ist vielleicht nicht von zu wenig emotionalen bedeutenden Dingen gesteuert. Es ist eine ziemlich diffuse Herzensmischung, die das tut. Und das ist etwas, was ich in einem wohl eher technisch denkendem Umfeld leider nur so schwammig ausdrücken kann.

    Inspiration ist sehr sehr vielfältig und ist auch von Wechsel, Neuhaftigkeit und Emotion mitgetragen. Etwas, was ich ständig mache ist weniger das, was ich "inspirierend" nennen könnte. Ein gutes Gespräch oder noch mehr als das kann das genau so sein wie ein Moment im Traum, der mich bewegt bis zu einem der einer sein könnte. Das was ich im Kopf weiter spinnen kann oder konnte oder über eine Zeit sich entwickelt.

    Und einfach, dass Dinge passieren und da sind und besondere Aufmerksamkeit auf sie fällt, auch ganz banale Dinge können das sein.
     
  8. starling

    starling Guest

    Stimmt - das Offensichtliche habe ich total vergessen bei meinem Gelaber, was sicher jeden hier inspririert ist einfach ein neuer (oder alter) Sound.

    Manchmal macht einfach der Sound von selbst die Musik.
    Leider kommen so Momente immer seltener. Aber trotzdem immer wieder.
     
  9. ollo

    ollo eingearbeitet

    zum großteil ist es andere musik, die bringt mich dann auf eigene ideen.
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Mir mangelt es eh nicht an musikalischen Ideen und wenn mir ab morgen nix mehr einfällt, dann müsste ich noch 200 Jahr leben, um alles umsetzen zu können, was mir alles so in der Birne herumschwirrt.
    Meistens sind es ganz banale Dinge, so wie mein aktuelles Projekt "Meeresgrund".
    Bei der großen Kunstausstellung, wo ich dann ab morgen drei Tage spiele, war das auch so. Eine Künstlerin, die quasi den Nachbarstand hat, macht große Quallen und Unterwasserbilder und als ich davon im Frühjahr erfuhr, fand ich das ganz interessant, zumal ich gerade drei Tage vorher über Plastikmüll in den Ozeanen eine Doku im TV gesehen hatte.
    Und so war der Entschluss gefasst, etwas für die Umwelt zu tun und das Thema auch musikalisch aufzugreifen.
    Eigentlich fällt mir immer was ein.
    [​IMG]
     
  11. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Mich inspirieren nur Musik, Musikinstrumente und Musiker.

    Natürlich braucht man keine Inspiration, aber dann gibts wahrscheinlich auch keine krassen Stilbrüche mehr. Jedenfalls wäre ich niemals von mir aus auf die Idee gekommen, mein natürliches Habitat (klassische Klaviermusik) zu verlassen und ernsthaft Reggae, Ambient, Funk, Jazz, Zigeuner- oder Schlagermusik zu machen, wenn mich nicht jedesmal jemand oder etwas anderes beeindruckt hätte.

    Sachen die nicht offensichtlich Musik sind, inspirieren mich nicht zu Musik. Also ich lass mich zwar gerne von Geräuschen, Bildern, Bewegungen, Sätzen, Gedanken, Formeln und Geschichten faszinieren, aber da hab ich noch nie Musik draus gemacht.
     
  12. Ruhe, Raum und Abstand von der Musik
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Man kann Einfälle sowieso nicht planen. Deswegen muss ich auch immer lachen bei all der Werbung von Leuten mit Laptops, Kopfhörern und Keyboards am Strand. Da kann man sicher sein, dass einem garantiert nichts einfällt. Die besten Ideen kommen meist, wenn man gerade irgendwo vom Rad absteigt."
    Sagte Ernst Horn mal und hatte recht damit :)
     
  14. Nick Name

    Nick Name engagiert

    "Open-up" und absichten aufgeben.
     
  15. MMMM

    MMMM Guest

    ...fast ausschließlich Emotionen...
     

Diese Seite empfehlen