Instrumenten/Line Kabel Meterware

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von erdferkel, 24. Mai 2013.

  1. Moin Moin,

    nachdem ich günstig ein Mischpult ersteigern konnte, möchte ich nun als nächstes Verkabeln um endlich mal mein Equipment nutzen zu können (zwei Synthesizer und hoffentlich bald noch ein Dummer, vielleicht noch nen Send/Return). Dazu brauche ich noch Kabel - Line- oder Instrumentenkabel, im Internet finde ich aber nur Mikrofonkabel - was macht da den Unterschied?

    Zum Beispiel gefällt mir das hier:
    http://www.ebay.de/itm/200701203390?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

    Desweiteren muss ich sagen, dass man vorkonfektionierte Kabel nach meinen Rechnungen ja kaum toppen kann. Die Meterware, dann noch gute Neutrikstecker, da kommt schnell was zusammen. Mir geht es vor allem um die passenden Längen, ein einheitliches Bild und weil ichs kann :D

    Über Kauftipps würde ich mich freuen!

    Grüße, Alex
     
  2. CO2

    CO2 eingearbeitet

    Ich empfehle gerne Cordial, die haben Meterware und auch fertig konfektionierte zum Teil auch mit Neutrikstecker. Reanstecker sind teilweise auch ok....
    Microkabel ist halt in der Regel 3adrig (also 2 + GND), Instrumentenkabel halt nur 2adrig "mono", wenn du symmetrische Kabel brauchst (evtl für Send/Return, je nach Mixer..) dann brauchst du 3adriges Kabel, Synth sind normalerweise eigentlich nicht symmetrisch....
     
  3. Alles klar! Danke! Dann weiß ich jetzt was ich brauche! Sollte unsymetrisch, sprich eine Ader + Schirmung.

    Desto länger ich im Internet suche, desto mehr frage ich mich, wieviel Sinn es eigentlich macht selbst zu löten. Teilweise kriegt man für den Preis eines Kabels+Steckern ja nicht einmal einen Teil der beiden abgedeckt...aus ökonomischen Gründen versagt mein Plan ja vollkommen :lol:

    Cordial behalte ich mal auf dem Schirm!

    Gruß!
     
  4. CO2

    CO2 eingearbeitet

    Ja, es ist oft grenzwertig, selber zu löten. Früher habe ich alles selber gelötet, jetzt kommts immer drauf an, wenn ich vorher weiß, was ich brauche, dann kaufe ich es fertig, habe aber auch immer Stecker und Kabel da, um schnell mal eins löten zu können.
    Die konfektionierten Kabel mit Neutrikstecker sind schon auch net so billig. du kannst für 8,- ein 3m Kabel mit Neutrik, mono, selberbasteln. Da entscheidet oft eher, wieviel Zeit man hat...
    Ich habe mal mehrer Sub-D 25 kabel gelötet, da hat sich die Arbeit wirklich gelohnt, die sind nämlich wirklich teuer....
     
  5. Selberlöten rentiert nicht. Es sei denn Du machst eine Festinstallation mit Speziallängen. Selbst wenn ich spezielle Kabellängen brauche, nehme ich konfektionierte Kabel und mach die auf einer Seite kürzer.

    Ansonsten: Nimm für Festinstallation die billigsten sssnake-Kabel. Alles andere ist leider kaufmännisch und technisch zum Fenster rausgeworfenes Geld. Für alle Kabel, die Du mehr als einmal pro Quartal in die Hand nimmst, nimm qualitätskabel ala Cordial etc.

    Florian
     
  6. Ah! Besten Dank für die Bestätigung! Dann kann ich mit ruhigem Gewissen zu vorkonfektionierten Kabeln greifen!

    Top und besten Gruß, Alex :phat:
     
  7. Die sind IMO selbst für Festinstallation sch....
    Ich habe ein paar vierfach-Klinkenkabel von ssnake, die haben nicht mal 2 Wochen gehalten und es ging los mit Wackelkontakten. :shock:
    Dabei lagen die Kabel nur, ich hab lediglich ein paarmal umgesteckt.

    You get what you pay for.

    Servus,
    Alex
     
  8. Lustig, Ich verwende genau diese sssnake Vierfachkabel (auseinandergezogen in zwei Zweierkabel) seit Jahr und Tag in meiner Liveausrüstung. Noch nie ein Problem gehabt. Allerdings hab ich festgestellt, dass diese Kabel offensichtlich zum Teil von völlig unterschiedlichen Zulieferern kommen und unterschiedliche Materialien verwenden (also andere Steckgriff-Form und so). Da kanns natürlich auch Qualitätsunterschiede geben.
     
  9. Max

    Max aktiviert

    Ich hab bei mir auch fast alles mit sssnake verkabelt und hatte noch nie ein Problem.

    Ok, ein Patchkabel ist mir mal kaputtgegangen - aber das war eins von geschätzten 50...
     
  10. Eigenartig. Ich hätt ja nix gesagt wenn nur EIN Kabel Probleme gemacht hätte, aber DREI? In kurzer Zeit?
    Muss ich wohl ne Montagsproduktion erwischt haben.

    Aber danke für den Input - vielleicht probiere ich es nochmal, billig sind sie ja.

    Darf ich fragen WANN ihr die Kabel gekauft habt? Meine hatte ich im Sommer 2011 gekauft. Vielleicht einfach ne miese Charge?

    Servus,
    Alex
     

Diese Seite empfehlen