Instrumentenlagerung / Batterie ausbauen ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von The_Unknown, 3. Dezember 2007.

  1. ...hab mir ein Ersatzeffektgerät besorgt, da dieses für bestimmte Sachen mitlerweile seinen festen Platz gefunden hat. Genaugenommen handelt es sich um einen ganz speziellen Effekt, den es in dieser Kombie so bei anderen Geräten nicht gibt, das Modell ist nebenbei relativ alt und verschwindet zunehmend vom Gebrauchtmarkt...

    Ich stelle mir nun die Frage, ob es sinnvoll ist, die Pufferbatterie auszubauen, da ich ja noch nicht weiß, ob und wann es zum Einsatz kommt.
    Habs mal aufgeschraubt, eingebaut ist eine Flachbatterie, dummerweise aber so fest, dass ich befürchte, die Kontakte sind irgendwie angelötet, sonst wäre das ja kein Akt gewesen...

    Wie wahrscheinlich ist es, dass so eine Batterie ausläuft ? Sollte ich den Aufwand des Ausbaus betreiben, oder kann ich das Gerät getrost so beiseite legen ?
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Eine Knopfzelle?

    [​IMG]
     
  3. ...also ehrlich gesagt sieht das Teil mehr oder minder genauso aus incl. des gelben Randes...also lag ich mit der Vermutung wohl richtig, dass die Halterung an der Batterie fest ist :sad:

    Auslöten ? *grusel* ...bekommt man solche Teile überhaupt noch ? Oder kann man dann nicht gleich besser so eine universelle Halterung einbauen, so dass man ohne Löten tauschen kann ?
     
  4. martyn

    martyn -

    ich habe so ein teil mal beim yamaha b200 ausgetauscht. das ging relativ unkompliziert. wenn die positionen der beinchen an der batterie nicht exakt zur platine passen, einfach ein kleines kabel zur überbrückung anlöten.
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Klar bekommt man die in der Bauform noch, z. B. bei Reichelt. Ich wuerde die alte Batterie einfach "abknipsen" und nen Halter anloeten, die kosten nur ein paar Cent...

    [​IMG]
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Mit dem wechseln kannst du dir aber Zeit lassen, afaik koennen die gar nicht auslaufen...
     
  7. ...ok, danke, hört sich an, als würde das ein kleiner Ausflug zum Löter meines Vertrauens :)

    Wie sieht es denn generell mit dem Auslaufen solcher Batterien aus ?
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hab gerade mal "gegoogled", die Lithium Batterien koennen doch explodieren oder auslaufen...
     
  9. ...und dabei spielt die Reihenfolge dann auch keine Rolle ;-) ...werd das dann wohl mal mittelfristig einplanen müssen...
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, die selben Batterien (ohne Loetfahne) findet man auch auf Motherboards und bisher sind mir noch keine ausgelaufen oder explodiert...
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mein Tipp: Nix lagern, verkaufen - Im Kreislauf der Nutzer lassen.

    Batterien: so alle 5 Jahre mal drauf achten oder tauschen.
     
  12. hatte am Wochenende auch mal alles gescheckt, da doch einige Geräte jetzt +/- 20 Jahre auf dem Puckel haben.

    Und das Resultat: (Batterie geprüft und Spannung gemessen)

    Yamaha TX7 I.O, RX7 I.O,
    Alesis gezeuche I.O,
    Kurzweil K1200 hat sogar einen Akku I.O
    Roland D550 sehr kritisch (Knopfzelle was schon ausgelaufen)
    Ensoniq SQ2 kritisch (Spannung unter 2 Volt)
    Matrix 6R I.O
    Boss SE50 kritisch (Spannung ca. 2 Volt)

    und dann hatte ich keinen Bock mehr auf schrauben. Werde die Tage mit dem Juno und den Casio's weiter machen.

    Kleiner Tip: Jetzt zum Weihnachtsgeschäft gibt es die 2032 Knopfzellen im 6'erPack zu 3 Euro.Gefunden habe ich sie im Warenhaus in der Deko-Abteilung.
     

Diese Seite empfehlen