iOS Audio in/out und USB Host / iConnect

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Moogulator, 16. Januar 2012.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist mal was http://www.engadget.com/2012/01/14/icon ... =pulsenews

    sehe allerdings nur 2 ins und 2 outs, da ist USB Host und so - also vielleicht einfach nur praktisch..

    src: https://youtu.be/eZRQYWuY1LM


    hier steht was von 6 ausgängen!!! stereo!!
    featuring six stereo in / outs, headphone out, two USB ports, a "hub-able" USB host, Ethernet / network sharing and MIDI pass-thru.
    oder doch nur "mixer"?
     
  2. mikesonic

    mikesonic Moderator

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    ola !!! hättest du das nicht gestern posten können,
    dann hätte ich mir heute 6 stunden google und foren erspart :selfhammer:

    danke !! hatte wirklich schon angst bei ipad-audio passiert nichts mehr
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Habs heute via Twitter gefunden. Ging nicht schneller.
     
  4. mikesonic

    mikesonic Moderator

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    :adore:
     
  5. novosonic

    novosonic aktiviert

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Und wie wird das Teil ans iPad/iPhone angeschlossen?
     
  6. microbug

    microbug |||

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Sicher wie beim iConnect MIDI mit dem Dock->MiniUSB-Kabel. Das Konzept ist dem MIDI-Interface jedenfalls sehr ähnlich.

    Ansonsten gibts ja noch das Tascam US-800.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    das iPad hat ja nur den Dockanschluss. Sonst gäbe es nur den WEg über Wifi irgendwie. Hab ich aber noch nicht von gehört, dass das einer so gemacht hat.
     
  8. microbug

    microbug |||

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Wifi MIDI kann man einrichten, wenn man einen Mac hat. Lief bei mir aber beim ersten Test nicht, lag aber sicher am alten Tiger. Muß nochmal mit den MBP probieren.
     
  9. Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Ich hab das seit ein paar tagen vi WIFI in benutzung... einrichten geht super easy, und einigermassen stabil ist das auch... nur die latenz ist halt enorm. bin bei normalen geräten via MOTU micro lite bei 12ms latenz, das geht gut. beim iPad via WIFIMidi (hab ein p2p-netzerk dafür angelegt, also ohne router dazwischen) hab ich jedoch ca. 40 ms latenz... das geht halt gar nicht für live spielen etc...

    Hab mir noch exta das CCK gekauft, da ich dachte damit kann ich dann das iPad direkt an den Mac anschliessen und HW Midi verwenden...aber mittlerweile hab ich es kapiert, dass ich dafür natürlich noch ein passendes USB Midi-Interface bräuchte; Irgendwie strange, dass man nicht einfach Core Midi via Dock Connector betreiben kann...oder geht das? ich hab irgendwie da noch keinen so rechten durchblich (hab mein iPad erst seit gestern, davor mit dem iPhone 4 schonmal rumprobiert)

    zudem wäre noch interessant zu wissen ob das hier funktioniert (wäre mit dem CCK ne billige Midi In/Out lösung,oder?):
    https://www.thomann.de/de/miditech_midilinkmini.htm
     
  10. microbug

    microbug |||

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Das scheint genauso eine fiese Latenz zu sein wie wenn ich einen Synthi über Airplay spiele. Ist mir mal aus versehen passiert, weil Audio noch auf Airplay stand - NoGo.

    Doch klar geht CoreMIDI über den Dock Connector, wenn Du den USB-Connector nimmst und ein Interface dranhängst, was CoreMIDI kann, wie zB das Logilink oder das ESI ROM I/O II.

    Das Miditech ist verglichen mit dem Logilink recht teuer. Wenns ein Multiport sein soll, könntest Du mal das kleine EMU probieren, das will ich mir vielleicht mal gönnen.
     
  11. Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Klar, mit nem externen Interface geht Core Midi dann mit dem cck... Aber was mich wundert ist, dass Apple nicht USB Midi einfAch via Dock Connection aktiviert hat, also bei einer iPad/Mac Connection... Das macht doch gar keinen Sinn, dAss nicht einfach das iPad im midi Setup als einfaches i/o auftaucht, und man es zb aus der daw raus direkt Syncen kann!!!
    Wenn sowohl iOS als auch Mac os von Haus aus Core Midi unterstützen, Brauch ich doch eigentlich kein Interface mehr, sondern einfach eine USB Verbindung, damit die sich verstehen.... USB Midi ist doch keine Hardware, sondern eine Software Midi Emulation, oder nicht?

    Edit: klarer Denkfehler meinerseits :) habe mir eben mal die spec. Von USB Midi durchgelesen, ganz klar... Das Interface mit der Midi implementation wird in jedem fall benötigt...also nix USB Connection ohne Interface... Mist :mad: hatte echt gedacht die zwei Geräte verstehen sich so... Wobei es ja Strange ist, dass es via Netzwerk funktionier ohne Interface, aber nicht via Kabel... Das stinkt doch! :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer:
     
  12. microbug

    microbug |||

    Re: iOS Audio in/out und USB Host

    Wieso nicht ohne Interface? Wenn MIDI über USB übertragen wird, braucht man kein Interface für MIDI-Hardware dazu (der Host muß sich aber entsprechend verhalten). Ich kann zB meinen Kurzweil PC361 einfach direkt per USB ans CCK anschließen, der ist ClassCompliant und meldet sich als MIDI Device beim iPad an. Kann man im kostenlosen MIDI Monitor App auf iosmidi.com schön sehen.

    Du kannst MIDI über die klassische Hardwareschnittstelle fahren, dann brauchst Du ein Interface, bei MIDI über USB dagegen nicht.

    Das iPad ist eben ein wireless device. Gibt ja auch keinen Ethernetadapter dafür, obwohl da immer wieder Leute nach fragen.
     
  13. Aber wieso funktioniert dann Midi nicht zwischen dem iPad und dem Mac, direkt via Kabel???
    Klar, andere devices funktionieren, also Midi keyboards etc, aber wenn ich mit dem iPad als Sequenzer (zb mit der App steppolyarp) einen synth in ableton anspielen möchte, muss ich via adhoc oder wifi Verbindung gehen, via USB / dock connector kabel funktioniert es nicht!

    Ist aber auch nicht tragisch, da ich mittlerweile mit dem adhoc Netzwerk eine gute Latenz bekomme, das passt so für mich... Dann kann ich das Teil wenigstens im Studio rumtragen :)
     
  14. microbug

    microbug |||

    Mit dem Cameraconnector kann's nicht gehen, weil sowohl Rechner als auch iPad Host-Devices sind, Genau wie Du auch nicht 2 Rechner per normalem USB-Kabel verbinden kannst bzw. darfst. Mit den Docks von Alesis und Behringer, die beide einen USB-B Anschluss haben, sollte es gehen.
     
  15. leuchtet ein, bzw. war mir so halb klar... der wille wollte es eben nicht wahrhaben :)
     

Diese Seite empfehlen