iPad und USB-Keyboard: Kleines Kabel mit großer Wirkung

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von microbug, 17. Juli 2012.

  1. microbug

    microbug |||

    Nabend zusammen,

    Mal ein Tip für alle, die am iPad eine Tastatur wie zB das M-Audio Keystation Mini 32 betreiben.

    Dieses Keyboard hat einen Mini USB B Anschluß, der seitlich angebracht wurde. Bissl ungeschickt, aber nicht zu ändern. Noch ungeschickter ist es allerdings von M-Audio, ein gerades USB-Kabel mitzuliefern, gerade bei mobilem Einsatz kann das schonmal Buchsenbruch geben, denn diese Minibuchsen sind ja nicht für wirkliche mechanische Belastungen ausgelegt und hebeln sich auch mal schnell von der Platine runter.

    Es gibt allerdings, vor allem für Navigationsgeräte, USB-Kabel mit abgewinkelten Mini-USB-Stecker, und ein solches habe ich mir besorgt. Es handelt sich dabei um das Delock Nr. 82681:

    http://www.delock.de/produkte/G_82681/merkmale.html

    Gibts bei Amazon in verschiedenen Längen (hier: 1m, Preis 3,36€). Hat auch andere Anbieter, allerdings sollte man genau schauen, in welche Richtung der Ministecker gewinkelt ist. Beim Delock ist er genau passend gewinkelt, sodaß das Kabel nach hinten weggeführt wird.

    und das sieht dann so aus (leider nur ein Handybild):

    [​IMG]

    Hoffe mal, ihr könnts gebrauchen :)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich glaube, da gibt es einige, die soetwas schon ewig suchen. Vielen Dank! :)

    Edit: habe das Teil bei Amazon jetzt nicht gefunden. Bei dem Kabel was dort angeboten wird, geht das Kabel am Ministecker nicht seitlich sondern nach oben ab (zumindestens auf dem Foto).
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...und wie krieg ich die andere Seite des Kabels ins Ipad?
    Camera Connection Kit?
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    So, hab's gefunden. Man muß über die Delock Artikelnummer suchen, sonst klappt es nicht:
    http://www.amazon.de/DELOCK-Kabel-2-0-A ... _1?ie=UTF8

    @xpander: Ja, Du brauchst das CCK. Habe übrigens am WE auf einem Markt in Holland ein nachgemachtes CCK mit allen Anschlüssen in einem anstatt zwei Steckern für EUR 10,-- gesehen. Findet man bei uns auch sicherlich irgendwo.
     
  6. microbug

    microbug |||

    Es gibt sogar einen Multilkartenleser dafür, bei dem auch ein USB drin ist.

    Ja, das Kabal mit dem Winkel nach unten bekommt man bei Amazon als ersten Treffer, wenn man nach Mini USB B Winkelstecker sucht. Das ist für das M-Audio natürlich unbrauchbar.

    Auf der Amazon-Seite stand nichtmal dabei, daß es von Delock war, das stellte ich erst fest, als es ankam. Auf die Idee, gleich bei Delock zu schauen (was ich bei sowas eigentlich immer zuerst mache), war ich erst garnicht gekommen :)
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Was ich nicht verstehen kann oder will: Wieso kommen die alle ohne Wheel oder wenigstens Wheelersatz aus? Bending ist cool und Modwheel auch, nur on off ist bisschen wenig. Diese Taster sind zwar schon mehr als manche anderen haben, und mit Piezo wäre auch schon besser als nur an/aus - Das hat zzt nur Korg mit der MicroKey Serie. Dafür brauchen die nen Hub ab 37 Tasten, beim 25er ist auch ohne Hub genug Saft da. Die Dynamik scheint dafür interessant beim dem Teil hier. Preis ist fair.
     
  8. microbug

    microbug |||

    Ich kann zumindest übers M-Audio echt nicht klagen. Bending geht und auch sowas wie Modwheel, das ist so ein Taster wie bei den Rolands früher, als der Bender noch nicht nach oben gedrückt werden konnte, nur hier mit einstellbarer Zeit, in die Modulation ihren maximalwert erreicht.

    Hätte man eleganter lösen können, ja. So wie bei Teisco 60F/110F zB, also druckempfindliche Wippe.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Also volle Auslenkung in X Sek so etwa? Das ist zwar ein Kompromiss, aber ich spiele halt leider anders, ich mag das genau selbst drehen, das ist aber wohl meine Schuld. Da bin ich wohl sogar mehr "Keyboardplayer" als Coder, da diese Bendings und Wheelbiegesachen schon sehr feinfühlig sein sollten. Am iPad habe ich das weniger gemacht, weil es halt noch das LPK ist, steige aber bald um..
     
  10. microbug

    microbug |||

    Ja, das kannst einstellen, nennt sich "Mod ramp time", von 0-126, 127 ist dann eine feste Modulation. Ist bei den beiden Bend-Buttons auf die gleiche Weise einstellbar.

    Nachdem man bei dem Ding aber alle Bedienelemente umprogrammieren kann, geht zB auch der Volumeknopf als Modwheel-Ersatz.

    Ich bin da aber trotz meiner Frickelmentaliät auch eher Keyboarder und spiele Sachen, wo ich Pitch und Mod brauche, mit dem Kurzweil als Masterkeyboard ein.
     
  11. citric acid

    citric acid eingearbeitet

  12. microbug

    microbug |||

    Stümpt.

    Ich hab mir gerade von diesem Kabel noch eine kürzere Version bestellt, die kommt an den Kartenleser dran, den ich auch unterwegs dabeihabe.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hmm, das ist für live keine Alternative, wenn man das VORHER einspielen muss. Und von Kurzweil gibt es ja nur riesige Dinger, das ist also irgendwie no-go.
    Aber es gibt ein neues Roland Remote mit DBeam, das ist mal was (siehe blog)
    https://www.sequencer.de/blog/roland-dbe ... oard/14909
     
  14. microbug

    microbug |||

    Einen Kurzweil nur als Controller einzusetzen ist aber sowas wie ein Sakrileg. Da gibts bessere Alterativen, wie zB die Novations oder M-Audio Axiom und das Akai Max49. Nicht zu vergessen ESI.

    Hast Du mal das aktuelle Setup von Xaver Fischer gesehen? Das ist auf absolute Mobilität ausgelegt, weil er sein Auto abgeschafft hat. Siehe Bonedo: "der bewegte Mann", da stellt er es vor.
     
  15. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ah, Roland ist jetzt auch beim Klavierlack-Design angekommen. Aber nur beim Panel für die Bedienelemente, so wie es sich gehört. :rofl:
     

Diese Seite empfehlen