Islander_sr - 4 Tracks on myspace

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von islandersurf, 14. April 2007.

  1. ......noch ganz nackt und ohne hintergrundinfo,
    aber der Sound ist da ! (Alle Songs Reason only, enstanden in 2006)

    @iconos, danke für den Tip!
    .......ISL

    ---------------------------------------------
    www.myspace.com/islandersurf
     
  2. iconos

    iconos -

    Hi Islander_sr,

    good work state:
    ich mag den zurückhaltenden Sound der BackgroundSequenz und der Drums, auch den von weiter Ferne herüberklingenden Metallschlag. Aaaaber: der darüber gespielte tiefere Synth (der bei 0:50 einsetzt) ist nicht im Timing. Den würde ich noch mal genauer einspielen :school: (klingt nach Softsynth-Latenz). Ich würde ihn auch im Raum anders positionieren, etwas mächtiger, wie ein einschwebendes Raumschiff vielleicht, nicht lauter. Der Sound, bei dem der Filter aufgemacht wird: ist das der berühmte Schwurbel am Schluss? (man muss da ja sakrisch aufpassen; der Schwurbel ist überall, er springt einem des Nächtens in den Nacken, trinkt den Kühlschrank leer, und auch entführt er unsere Kinder.)

    small is a danger:
    Das Stück würde m.E etwas mehr „Leben“ bekommen, wenn du die Harmonien (Ges-Dur und B-moll) im Arrangement anders charakterisieren würdest. Das so ab 2:00 durchlaufende Ges ebnet die Unterschiede ziemlich ein. Z.B. wie wärs ab 3:20 (wenn die Snare einsetzt) mit einem echten Bass, der dann tatsächlich bei B-moll einsetzt und ein tiefes B spielt (über As und hohes Des wieder zurück zum B, eintaktig; oder nicht so oldschool, vielleicht so eine Art tiefes Nebelhorn, dass da übers Wasser tönt), dann beim Wechsel auf Ges-Dur tatsachlich zum Ges runtergeht (oder mal die Molltonparallele von Ges, also Es). Jedenfalls: ich finde, da fehlt ein Ereignis im Bassbereich.

    As you are
    Die bis 1:38 (und ab 2:20) stehenden Pads „bröseln“ mir a bisserl zu sehr (das ist aber jetzt Schwurbel. Oder?). Von der Stimmung erinnert es mich etwas an ein Stück von Art of noise, falls du die kennst. Zu dem Stück würden männliche Sprachsamples passen. Wenn man die Pads etwas differenzieren würde, das sehr vordergründige „Bröseln“ bzw. „Britzeln“ des Sounds zurücknehmen würde, etwas mit der räumlichen Staffelung spielen würde und eben so ein paar Sprachsamples dazu tun würde: dann wäre das noch stimmungsvoller. Hat mir am besten gefallen.

    star
    So bei 1:25 ist ein interessanter Akkord. Aber er kommt bis zum Ende nicht mehr. Ärgerlich. Aber sonst sehr entspannend.

    Insgesamt: Man kann bei der Musik sehr gut Sterne beobachten.
     
  3. @ iconos,
    es ist wirklich mal interessant seine Songs so auf dem "Seziertisch" zu
    sehen und es hat mich wirklich gefreut, das Du Dir die Stücke so genau
    anghöhrt hast. Art of Noise ist mir natürlich schon ein Begriff, bin ja
    schon ein "bisschen" älter, und Musik zum Sterne gucken höhrt sich
    gut an:).

    Zum Schwurbel:
    Hoffentlich werde ich jetzt nicht als "Warnendes Beispiel" dafür
    genannt :)!!
    Allerdings höhren sich die original Daten schon etwas anders an.Sicherlich ist der Substractor Synth aus der Reason kein Analoger, aber was auf der myspace Seite passiert ist, hat er nicht verdient. Klingt irgendwie nach fataler Mischung aus Soundmaximierung+ Mega Datenkompression.
    Werde die Stücke vielleicht nochmal neu hochladen.

    ........ISL

    -------------------------------------------------
    www.myspace.com/islandersurf
     
  4. iconos

    iconos -

    Zum Myspace-Sound: Ich hatte es zuerst mit einer 256kbps-mp3 versucht. Die wurde aber verhunzt. Dann habe ich eine 128kbps-mp3 erstellt, in der Hoffnung, dass da nichts mehr dran gemacht wird. Die klang aber auch anders über Myspace. Man wird sich wohl damit abfinden müssen oder mal irgendwo eigenen Webspace kaufen müssen.

    Das mit dem Schwurbel war eher ein kleiner Scherz. Ich weiß ja nach wie vor nicht, was damit genau gemeint ist. Wahrscheinlich ist es nur der spezielle Myspace-Filter. :D
     

Diese Seite empfehlen