iST EIN GEBRAUCHTER Q+ 1650 Euro Wert?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Rezcut, 5. Februar 2012.

  1. Rezcut

    Rezcut Tach

    Es handelt sich dabei um einen waldorf q+ phoenix edition, keinerlei macken oder kratzer mit original karton, etc.
    Was meint ihr?
    Alternativ wäre da noch ein poly evolver key gebraucht für 1300 euro, allerdings mit den nervigen encodern mit parametersprüngen. Soundmäßig neige ich eher etwas zum evoler aber die parametersprünge halten mich ab!
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...beim Evolver auf jeden Fall das Geld für eine gute Sonnenbrille mit einplanen, die blauen LED's sind so hell, das man sich sofort wie der Kurier des Zaren fühlt wenn man ihn anschaltet. Ansonsten, den Preis noch um die Summe senken, die Dich die neue Potiplatine von DSI kostet.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Strogoff
     
  3. Also, so schlimm finde ich die Encoder version nicht, klar stört es, aber wenn dir der Polyevolver zusagt dann schnapp zu.
    Du kannst ihn später wenn du wieder einbisschen flüssig bist, zur PE Version umrüsten.

    Zudem Waldorf würde ich noch einbisschen handeln, der ist übrigens auch nicht Bug frei ... ;-)
     
  4. Rezcut

    Rezcut Tach

    Ist das nicht total umständlich den evo umzurüsten?
    Also selbst aufschrauben und so?
    Ausserdem das kit kostet 399 Dollar, kostet das dann auch wieder zoll und mehrwertsteuer bei einfuhr. muss ich ja bei dave bestellen. ist do´ch scheisse mit zoll.
    Und ihr findet echt 1650 für einen gebrauchten Q+ zu viel???
    Ich hab in ebay vor einen monat einen gesehen, ohne karton und mit n paar kratzer der für sofort kaufen 2600 euro gekauft wurde!
    Ich brauch schnell antworten zum Q+ besonders weil ich den im prinzip schon ersteigert habe. Ist aber noch nicht 100 prozent ist auch egal, aufjedenfall habe ich ihn wahrscheinlich für 1350 ersteigert und dann kommt nióchmal zoll bis 1650 drauf. Versand ist zum glück frei.
    Ich habe gedacht die q+ sind sehr beliebt???
     
  5. Also wenn du handwerklich ein bisschen boselst, normal kein problem.
    Klar ne kleine Stunde dauert es, platinen auswechseln, potis und letzer OS rein.
    Beim P08 musste man auch was kleines Löten, sollte aber jemand beim Polyevolver auch Bestätigen.
    Sonst ein Freund, der sich auskennt oder ein guter Laden kann auch aushelfen.

    Zollkosten fallen normal nicht an, somit es angegeben ist das es sich um eine Reparatur kit handelt, war aufjedenfall bei mir so.

    Zudem Waldorf
    Das ewige warten damals und die Firmenwahre auch wieder voller Bugs, hat ihn doch schon einbisschen unbeliebt gemacht.
    Schade, denn das ding hat doch einiges zu bieten. Viel komplexer als z.B. der Polyevolver.
    Also, 2600€ würde ich heute sowieso nicht mehr dafür hergeben.
    Ja,1350-1600 warum nicht, viel spass ...
     
  6. Rezcut

    Rezcut Tach

    ist die neueste firmware von q+ auch noch verbuggt jemand erfahrung???

    Also ihr chexkt schon das es ein q+ ist und kein q!? Ne, ernsthaft der q rack gibts für 700 euro wie kann dann der q+ für 1600 zu teuer sein(oben meinte das ja einer)?
    Ich mein den q+ gabs ja vor einiger zeit für 3000 euro noch zu kaufen!
    Irre ich mich da wirklich so sehr?
    Also vor einem Monat hat einer 2600 euro hingeblättert.
    Ich hab das auch gehört von wegen bugs: Stimmen hört man nicht, ausgänge verstauscht, filter vertauscht.
    Ich denk halt auch immer support von waldorf ist einfacher als von smith in den usa!
    Ihr meint ALSO DER Q WÄRE KOMPLEXER?
    Der poly evolver hat aber den 4 fachen stepper.
    Kann der q stepper eigentlich auch für modulation missbraucht werden auch wenn er keine töne spielt?? Speichert ja modulation pro step, aber auch ohne noten zu geben?
     

Diese Seite empfehlen