iTunes lädt keine Songs aus der Cloud

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von ladyshave, 28. Dezember 2016.

  1. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Ich versuche mir Musik in iTunes anzuhören. Diese Musik habe ich gekauft und nun befindet sie sich in einer Cloud. Die Titel erscheinen, aber nach dem Klick auf die Wolke prozessiert itunes nur, spielt aber nichts ab. Bin über Wlan verbunden und normalerweise ist die Verbindung ausreichend schnell.
    Desweiteren habe ich einen 25€ Gutschein für iTunes gewichtelt und diesen auch eingelöst, aber meine Einkäufe erscheinen nicht.
    Weiß jemand was?
    Danke
    Edit: sehe gerade, itunes hat es geschafft, einen (wow einen) zu laden, spielt ihn aber nicht ab.
     
  2. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Danke für das massive Brainstorming!
    :nihao:
    Update auf 12.5.4. hat es gebracht.
    :phat:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich hab keinerlei Erfahrung mit diesen Gutscheinen.
    Aber das Problem scheint gelöst.
     
  4. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Gutschrift ist nicht das Problem gewesen. Ich konnte keinen Content aus der Cloud laden und irgendwas kaufen ging auch nicht.
    Immer schön up to date bleiben, Kameraden!
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jawohl, Spochtsfreund.
     
  6. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Leider ist das Layout der neuen Version fürchterlich. Hatte es schon auf dem Mac meiner Freundin verabscheut.
    Was machen die bloss? Snowleopard for ever--- Ich will kein Mavericks... (EIgenlich würde ich Lion forever bevorzugen..)
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bin nicht so der Fan von Vintage Os, Captain mein Captain.
     
  8. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Wenn es nicht ständig Verschlimmbesserungen geben würde, die eigentlich nur auf die Vermarktung von Apple-Produkten angelegt ist, hätte ich auch nichts dagegen. Leider ist seit Tiger soviel passiert, dass ich nicht für gelungen halte.... aber, kann man es ändern? Irgendwann muss jeder ran... Aber solange die Kiste noch läuft, werde ich mich hüten, mein OS zu ändern.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Oh, es gab auch ne Menge sehr nützliche Dinge wie BT / Wireless MIDI Netaudio, Mehr als 1 Audiointerface verschiedener Hersteller sinnvoll verwenden, APIs und Co unter der Haube. So Sachen.

    Allerdings ohne zu ignorieren, was du sagst - das iCloud-Trauma und der Sync., die alberne Umschlüsselung von Songs im iPhonespeicher, die Ignoranz nicht Audio zentral für alle Sampler in iOS zur Verfügung zu stellen, weil Sandbox pro App - sehr uneffektiv bei der Speicherökonomie..

    Bin da durchaus bei dir. SL war da ausgereift. Löwen habe ich übersprungen. Yosemite war im Nachhinein zusammen mit 10.5 eine lahme Sache.
    Ich bin ja für weniger häufig und dafür für dann, wann nötig. Aber auf uns hört keiner. Die NIchtabwärtskomptaibeblen Dinge wie Logic und Pages und so - das ist auch eher traurig. Weil bei Office denkt man auch in 10 Jahren - alle die Steuern machen müssen, wissen wie wichtig das sein kann.

    Also - ich kann auch gern weiter machen, in der Umfrage zu 2016 hab ich da auch rumgejammert.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jaja willkommen in der Apple Welt. Hier muss man immer Abstriche machen, egal welches OS du benutzt. Entweder funktioniert eine Software nicht mehr, die du vor längerem gekauft hast. Oder es gibt keine Treiber mehr für deine Hardware weil die schon zu alt ist. Oder dein Computer ist nicht neu genug für das OS Update. Irgendwas ist dauernd. Etwas was ich bein Windows so nicht kannte. Da war ich über 10 Jahre mit allem kompatibel - egal welche Soft- oder Hardware benutzt habe.
    Auf meinem Macbook kann ich im Itunes und AppStore nichts mehr kaufen neuerdings. Soll updaten. Mein Laptop erfüllt aber nicht mehr die Mindestvorraussetzungen. Also hat Apple über Nacht quasi bestimmt dass mein Laptop nutzlos wird, mit dem ich vorher noch zufrieden war.
    Kenn übrigens schon den Spruch der Apple-Jünger von wegen selbst schuld wenn man mit alten Sachen arbeitet..
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Diese Bezeichnung Jünger finde ich auch unpassend, das ist ein Rechner, und da ich ja auch Apfel benutzte - diese Eigenschaften, die einige da andichten würde ich nicht gelten lassen. Weder das mit dem Statussymbol noch das man ein Jünger ohne Kritik sei. Das nur nebenbei und nicht persönlich gemeint, aber meist sind diese Dinge so beiläufig, Windows ist auch keine Kirche. Auch nur ein OS für das man sich sonst entscheidet. Deshalb sind die User halt auch keine Jünger.

    Nein, ist nicht selbst schuld - Apple sind die, die nach 10 Jahren Schluss machen, es gibt auch andere Hersteller die das tun. Bei Apple ist wegen der Verzahnung OS / Software / Hardware aber die Folge davon größer. Bei den iPads war das diesmal größer - das letzte iOS geht noch auf dem iPad 2, was aber echt langsam ist und schwer zu gebrauchen - eigentlich müsste man es also anders lösen. Der Sprung ist da enorm ab dem Air, und solang die das nicht "wegerklären" gibt es weniger Synths, die diese Power nutzen. Das ist ein Nachteil. Das man es noch nutzen kann ein Vorteil.

    Mein Rant an Apple auch hier:
    viewtopic.php?f=47&t=119526#p1404989

    Fanboy Inc.
     
  12. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Übel.
    Man kann evtl- downgraden, bzw. Nicht voll upgraden. Also das höchstmögliche OS besorgen und dann klappt es vllt.? Musste ich auch so machen, weil mein Macbook nicht mit meinem damals neuen iPod wollte. Hat mich auch gewundert, dass ich heute noch Upgraden konnte.
    Ob ich nach dem Ableben meines MB's weiter bei Apple bleibe, weiß ich auch nicht. Für meine Anwendungen würde eigentlich auch eine Aldikiste reichen.
    Allerdings mag ich LogicX.
    Ich habe hier noch ein iPad Mini, dass ich ausser für GoogleMaps noch nie benutzt habe. Eigentlich wollte ich mir mal ein paar Gadgets anschauen, aber irgendwie komme ich nicht dazu.
    Krank.. :selfhammer:
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Downgrade geht seit Download so:
    Mind. 1x muss dieser passiert sein - ich empfehle auch den DL nach der ersten Installation erneut zu machen, damit hätte man den Installer dann immer parat.

    Hat man das nicht gemacht und es gibt ein neues macOS, dann wird dieses nämlich nicht mehr angezeigt bzw bereit gestellt. EIN MAL runtergeladen haben reicht.

    Aktuelle Empfehlungen: 10.12 Sierra, 10.68 Snow Leopard wenn es sein muss - vieles wird aber nicht mehr laufen an aktuellem Zeug, Mavericks bei älteren Rechnern
    Keine Empfehlung: Yosemite 10.10 & Leopard 10.5 - nur wenn es sein muss - zB auf einem G5 für letzeres.
    Yosemite braucht mehr Power von der GraKa als spätere OS, die haben da was nicht gut gemacht, ggf. betrifft das aber nicht alle sondern nur manche (MP Käsereibe aber auf jeden Fall).

    Seit 10.7 ist das OS download.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Apple Jünger sind für mich keine Benutzer sondern Menschen die versuchen Kritik schön zu reden.
    Siehe z.B.
    Weder ist mein Laptop 10 Jahre alt noch habe ich Probleme oder Einschränkungen auf meinen Windows98 Laptop Software von damals drauf zu spielen oder werde sonst wie verhindert. Außer neuer Software die nicht mehr kompatibel ist. Kann ich alles nutzen.

    Mein Macbook mit damaligen Ipod (300 €?) ist nutzlos geworden ohne Itunes Freischaltung. So ein Scheiss brauch man sich nicht schön reden. Zumindest nicht ohne sich einen Apple-Jünger Vorwurf anhören zu müssen ;-)
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich find das nicht gut, ich sage nur wie die das machen. Das ist genau das, was ich kritisiere. Warum muss man das gut finden wenn man es sagt?
    Man könnte zB etwas gegenrechnen - in W10 geht dies und das nicht, ist aber nicht mein Job.

    Und wenn du nicht jemanden, zB mich als Jünger bezeichnest, macht die gemeinsame Suche mehr Spaß. Ich mag nicht als sowas wie ein Verteidiger of Nothing hingestellt zu werden, nur stellvertretend, privat ist mir das egal.

    Manchmal kann man nämlich - ggf. zB ist das OS das Problem und so weiter - dann kann man auch hier und da tricksten oder was tun oder sogar regulär erreichen. Deshalb - ich schalt nur ab, wenn jemand mit so indirekten Sachen kommt. Man möchte da nicht drin liegen. Dankeschön.

    Usergruppe Macuser, die ihren Rechner nur als Rechner sehen ohne Jüngerism™.
     
  16. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Ich find iTunes 12 auch zum abgewöhnen... unübersichtlich ohne Ende
    So sieht ein Produkt aus, was jedes Mal aufs verschlimmbessert werden muss.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ohne Jobs habe ich den Eindruck fehlt denen sowas wie das große zusammenhängende Ganze.
    Manches wird erneuert damit es neu ist, nicht immer ist es sinnvoll, sondern weil ein Jahr rum ist. Sowas finde ich schädlich für ein OS. Da sollte man nicht nur Designliebhaber dran lassen sondern simple Praktiker™. Nein, nicht den Baumarkt.

    Apple waren die, die das zuerst erkannt haben - deshalb sind sie heute groß, sie sind es heute nicht mehr und haben noch das Erbe dessen - aber es wirkt nicht mehr so als denkt sich jemand etwas aus, was in sich geschlossen ist.

    Das letzte itunes ist besser als das davor, das frühere war aber ok und besser und ggf. übersichtlicher.
    Die Musik-App ist auch nur besser, aber nicht optimal, die Podcast App ist mehr Alibi.

    Aber ok- Applerant - das kann jeder.
    Es ist nur ganz gut, wenn die mal aufwachen würden. Die waren mal so praktisch und "it simply works" - das würde ich gern wieder haben.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sorry aber die Behauptung "andere Hersteller machen das auch" ist für mich kein neutral aufgezählter Fakt, sondern eher als Ausrede einzustufen.
    Egal wie man es wendet.. Es ist mehr als eine Frechheit wenn die sowas abziehen. Mich wundert es dass es überhaupt legal ist, einem legal und teuer gekaufte Computer so zu inaktivieren. Als ob es einen anderen Grund gäbe dass ich mit altem Itunes oder AppStore nichts mehr kaufen und verwalten darf, als zum Neukauf zu zwingen.

    Aber kauft ihr alle nur für teuer Geld eure einstigen Anschlüsse am Laptop nach. Das tangiert mich null und das kann jeder mitmachen. Ich mache es jedenfalls nicht mehr mit.
     
  19. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Updates hin oder her - verschlimmbessern hin oder her - und zuletzt: Cloud - hin oder her

    Wenn so eine tolle Apple-Errungenschaft wie Synchronisieren eines iPods etc. ohne Zufall und Glück nicht mehr zu finden ist, hat itunes für mich versagt.
    nein, cih will meine Musik nicht in der Cloud haben. Ich will ganz klassisch udn alt-apple-modisch meine Musik aufn iPod synchronisieren.

    Musste nach Update auf 12.5 und iPod an neuem Laptop wirklich erstmal suchen, wie ich auf die iPod-Ansicht komme..."..... das gabs früher nicht! Wird man ja wohl noch saachen dürfn!"
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Problem - gerade bei Apple - ist diese Gewöhnung an etwas wie den Appstore oder bestimmte Zusammenhänge, die man ggf. vorher nie hingenommen hat. Andere Firmen übernehmen das - und ZACK - ist das dann "üblich" und der Kunde darf mit "du hast wohl nicht xyxy gemacht, wa?" ..
     
  21. abbuda

    abbuda Transistor

    Ich verstehe deinen Ärger. Eventuell geht es aber doch: geh in den App Store, dann auf die Seite zum Sierra Update. Jetzt aber nicht updaten (das geht ja nicht wie du schreibst). Geh am rechten Rand zum Sierra Support. Dort findest du einen Link zum el Capitan und kannst dann auf el Capitan updaten. Das müsste mit allen MacBooks bis und mit late 2008 funktionieren. Danach funktioniert auch der iTunes Store und der Sync wieder wie gewünscht.
    Ich hoffe das hilft dir weiter und dämpft den Ärger ein wenig.