Jan Hammer "Boom!"-Sound

P

PySeq

|||||
Seit ich wieder mit Synths (und Plugins) angefangen hab', wollte ich die ganze Zeit wissen, womit Jan Hammer in "Miami Vice" diesen tiefen Sound "Boom!" (oder wie man das beschreiben soll), gemacht hat:

Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=lkG7_jb3tlo


Schien recht einzigartig zu sein. Aber auch Demos von den Synths auf seiner Equipment-List lösten das Rätsel nicht.
Ich dachte, es wäre der Memorymoog, aber einfach so macht der auch nicht diesen Sound.
Jetzt habe ich - nach 30+ Jahren - endlich eine Idee: Dieses!.
Ich vermute, es ist also "einfach" der Memorymoog oder der Jupiter 8 als Flächenleger, und dann darüber dieser Sound vom DX7, der die zusätzliche Härte und den Punch reinbringt.
Ich glaube, Hammer hatte keine Scheu, Sounds zu layern.

Cool! :cool:

P.S.: Ich hab' mal ein paar Sekunden aus einer Episode (ich glaube aus "Definitly Miami") gecovert, mit einem TX81Z mit Flanger drauf, dazu Arr-Sample und Plugin für die Flächen (hab' halt keinen analogen Poly), dazu 808-Samples oder JM-1 (free Linn-clone):
Beim Einspielen der Spuren mit den tiefen Noten fiel mir auf, daß das schon fast Beerdigungsmusik war, nicht sehr schön. Das braucht es wohl für das Düstere, das ich früher aber immer ganz schön fand). Wenn dann die Höhen dazukamen, ergab es schon diese Mischung.

Hammers Track oben ist auch besonders düster. War auch nicht auf Platten. In der Fernseh-Folge war gerade Sunnys Freundin umgekommen, weil sie Kokain-Plastikpäckchen geschluckt hatte, um sie per Flugzeug zu schmuggeln ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
Jan Hammer hatte zu Zeiten von MV auch keine Scheu, Sounds jeder Art mit dem Fairlight zu sampeln und / oder durch einen Overdrive zu schicken. Und Layern gehörte damals ohnehin zum sprichwörtlich guten Ton.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Höchstwahrscheinlich eine Kombination aus Jupiter-8 und DX-7 -- war zu dieser Zeit recht gebräuchlich. Howard Jones z. B. hat die beiden ebenfalls gerne kombiniert. Noch ein bißchen Fairlight IIX dazu, fertig.

Und Verzerrung/Sättigung hat Hammer immer gerne benutzt: "I was running the Mini Moog through that Pignose amp, it was melting the speakers!"

Stephen
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Der Sound am Anfang klingt ein wenig nach 'nem Sample aus der Fairlight Library, zumidest glaub' ich was ähliches beim CMI V gehört zu haben. Passt damit auch gut zum "SARARR/ARR1"-Sound und dem Orchestra Hit.
 
moogist

moogist

||||
Der Sound heißt "Miami Vice" und ist von Sounds & Notes aus Friedrichshafen. Datenblatt im Anhang.
 

Anhänge

  • Miami Vice.pdf
    138,5 KB · Aufrufe: 14
MrAdmiral

MrAdmiral

|||
Ich bin zu blöd verstehe nicht wie ich die frequence einstellen soll hab sogar dexxed angeschmissen der wert bei coarse 16 und bei fine 07 wie soll das gehn? 16.22 geht
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben