JD 800 Metallblättchen unter den Tasten

Hallo!

Bei meinem JD 800 fällt immer ein Metallblättchen unter einer Taste raus. Begleitet ist das von einem sehr lästigen, roten Kleber. Wozu sind diese Blättchen? Kann ich das einfach mit normalen Super Kleber wieder reinkleben, oder?
Kommen da mal irgendwann alle diese Blättchen raus?
Ich hab den JD auf einem 3 Fach Ständer als oberstes Keyboard, und der Kleber verteilt sich schnell auf die anderen....
Von diesem "red Glue" hab ich eh schon des öfteren gelesen - weiß aber nicht damit umzugehen.
lg
Franz
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Gut möglich dass der Kleber nach 20 Jahren nachlässt ;-) Die Plättchen verbessern das Spielgefühl, bei meinem Casio VZ-1 sind die auch unter den Tasten, für typische Synth Sounds ist das wahrscheinlich nicht ganz so wichtig.
Der verwendete Kleber darf wahrscheinlich nicht komplett aushärten, weil das Plastik sich im Gegensatz zum Metall bei Temperaturänderungen nicht ausdehnt, von daher sollte der Kleber immer eine Gewisse Elastizität behalten, wie das z.B. bei manchen Kunstharzen der Fall ist.
 

aven

|||||
Doof ist das wenn sich die Metallstücke der schwarzen Tasten lösen und der Kleber anfängt zu tropfen.
Dann tropft der ganze Siff auf die Platinen darunter. Die sind dann hinüber.
Wenn es zu schlimm wird musst du das Gerät wohl auf dem Kopf lagern.
Und dann wie oben beschrieben. Support anschreiben, am besten gleich mit Seriennummer des Gerätes.
Wenn Roland den Umbau vornimmt, kostet das ca. 80 Euro.
Und wichtig, Roland besteht darauf die Reparatur in ihrer eigenen Werkstatt bei Frankfurt durchzuführen!
Per Post wollte ich meinen JD800 nicht quer durchs Land schicken. Da bin ich dann hingefahren und habe ein paar Stunden gewartet (Terminabsprache erforderlich).
Diese Infos sind recht frisch, hab das im März 2016 (durch)gemacht. :)

Gruß
Aven
 

aven

|||||
Jupp. Hab meinen JD auch vor 3-4 Jahren gebraucht gekauft.
Die gehen nur nach der Seriennummer und prüfen ob das Gerät betroffen ist und ob die Tastatur schon einmal getauscht wurde.

Gruß
Aven
 
Ich hab Roland kontaktiert. Die Seriennummer wird jetzt vom "Mutterkonzern" überprüft - und wenn ok, dann lass ich sie tauschen. 80Euro Brutto zzgl 15 Euro Versand pauschal (auch nach Österreich). Sehr löblich.

Ich hoffe nur, das die neue Tastatur dann gleich reagiert wie die alte (ohne den roten Schleim halt). Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es da noch Lagerbestände gibt.
 

Zolo

*****
Höh ich dachte das machen die nicht mehr ?

Nach was wird da geprüft ? Wurde mal jemand abgewiesen ?
 

Zolo

*****
Also wenn ich ein JD800 habe bei dem es runterdrieft und fällt, kann man davon ausgehen dass die Seriennummer dabei ist, oder ?
 

aven

|||||
Ich denke schon das in so einem Fall die Chancen sehr gut sind, eine neue Tastatur zu bekommen.
Wie oben ja schon beschrieben, Support anschreiben, Seriennummer angeben und auf die Antwort warten.

Mfg Aven
 
Diese Nachricht finde ich super! Habe auch das red clue Problem! Habe in einem Forum gelesen, dass es von Roland keine Hilfe/ Tastatur mehr gibt. Habe deswegen schon einen U20 zum Ausschlachten gekauft. Werde jetzt auch Roland kontaktieren.
 
Den Beitrag kenne ich, aber es schien so, dass es im Moment schon Hilfe von Roland gibt.
Auf Grund älterer Beiträge habe ich mir einen gbrauchten U20 gekauft, in dem die gleiche Tastatur drin steckt. Bauanleitungen gibt es im Internet.
 

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
TimotheusVanDieren schrieb:
Ich habe gerade vor ein paar Tagen eine Absage bekommen. :heul: Die Tastaturen seien nicht mehr erhältlich ... Bitte berichtet, wie es bei euch ausgeht.
Ich habe mir für nen 10er eine Heißklebepistole und Munition zugelegt und den Red Glue damit versiegelt.
 
Hallo!

Habe letzte Woche meinen JD 800 mit neuer Tastatur wieder von Roland retour bekommen. Alles funktioniert bestens. Die Tastatur hat einen minimal anderen Look. Die Tasten wirken etwas "kantiger" und sind strahlend weiß. Verpackt war er bestens. Sie haben meine Schachtel in noch eine Schachtel gegeben. Besser geht es eigentlich nicht. Das ganze hat mich inkl. Versand aus Österreich und retour 102 Euro gekostet (Netto). Bin mit dem Roland Service sehr zufrieden.
 

Zolo

*****
organisch schrieb:
Hallo!

Habe letzte Woche meinen JD 800 mit neuer Tastatur wieder von Roland retour bekommen. Alles funktioniert bestens. Die Tastatur hat einen minimal anderen Look. Die Tasten wirken etwas "kantiger" und sind strahlend weiß. Verpackt war er bestens. Sie haben meine Schachtel in noch eine Schachtel gegeben. Besser geht es eigentlich nicht. Das ganze hat mich inkl. Versand aus Österreich und retour 102 Euro gekostet (Netto). Bin mit dem Roland Service sehr zufrieden.
Was hast du nur anders gemacht ?
 

swissdoc

back on duty
Sind die Seriennummern bekannt, bei denen das Red-Glue Problem auftritt? Mein JD800 hat zwar roten Leim, aber bisher geht es ihm gut und da ist auch nichts am Tropfen oder Schmieren.
 
swissdoc schrieb:
Sind die Seriennummern bekannt, bei denen das Red-Glue Problem auftritt? Mein JD800 hat zwar roten Leim, aber bisher geht es ihm gut und da ist auch nichts am Tropfen oder Schmieren.
Nein das liegt am Schweizer Klima. :mrgreen:

Meiner hat auch roten Leim aber der will nicht flüssig werden. :selfhammer:
 
Die Seriennummern weiß ich nicht. Roland wollte auf jeden Fall, dass ich meine Seriennummer bekannt gebe. Dann wird die zum Mutterkonzern nach Japan geschickt und die geben dann grünes Licht oder nicht.
Das wars dann. Gut verpacken, auf eigene Kosten hinschicken, bezahlen und retour (kostet dann eine Pauschale bei Roland).

lg
Franz
 


News

Oben