JD-990 und XV-3080

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Anonymous, 6. Februar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist der XV-3080 klanglich vergleichbar zum JD-990? d.h. gibt es da genauso gute Pads und ähnliche Eingriffsmöglichkeiten in den Gesamtsound? Danke im Voraus.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, man darf sagen, dass der 3080 ein Nach-Nachfahre ist. Er ist technisch identisch nur mit mehr Rom-Inhalten. Aber: Es gibt schon ein paar generelle Klanggliche Dinge anders sind. Viele werden wohl den älteren Teilen gern den Vorzug geben, was schwer zu erklären ist. Die 90er haben offenbar einen gewissen Charme. Das ist vergleichsweise subtil.

    (verschoben nach digital)
     
  3. es liegt nicht am Charme, kann es nicht technisch erklären, dazu fehlen mir Kenntnisse über die Innereien.

    Habe über das Thema auch schon öfter was geschrieben.

    Die 7er S-Serie bis einschl. JV-2080 (dazwischen war auch der 990er) scheinen eine andere Engine/Basis oder evtl. Wandler zu haben- :dunno:
    S7xx Samples im XV-5080 klingen nicht so druckvoll wie in den Samplern, auch Lib identische ROM-Sounds nicht.
    Seit das X im Namen davor ist klingt's mehr nach "bandpass", es fehlt das letzte Quäntchen an Höhen und Tiefen - oder bildlich gesprochen aus PÄNG wird beng. War anno 2001 etwas entäuscht als ich den XV5080 kaufte, der wurde damals eigentlich nur als RAM und Stimmenerweiterung mit FX-Möglichkeit für meine S7er angeschafft.

    Das haben mir auch andere "Upgrader" von JD zu XV so bestätigt
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wir haben anderswo schon so einen Thread, der auch deine Thesen gestätigen. Auch von mir übrigens. Glaub nur, dass es nicht die Wandler sind, aber der Rest. Ist wie beim Schwurbel, man müsste genau rausfinden, was da eigentlich dahintersteckt und kann es nur so nennen.
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denk mal durch die bessere Interpolation/Anti Aliasing-Filter, klingen die (transponierten) Samples bei XV/Fantom meist sauberer, es geht aber auch einiges an "Energie" verloren. Einen aehnlichen Unterschied laesst sich auch zwischen AWE32 und SB-Live/Audigy beim abspielen von Soundfonts wahrnehmen und das ganz unabhaengig vom verwendeten Wandler, beide haben 'nen zweipoligen S/P-DIF Ausgang auf der Karte.
     
  6. Anderes Spekulatius: Evtl. ja auch Absicht, nicht alle waren mit dem "musikalisch" schönfärbenden HiFi-Sound der alten Roländer im Einklang.
    Vieleicht versuchte man bei Roland ab XV das linearer zu hinzubiegen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist schon möglich. Lustigerweise empfinde ich das auch genau andersherum. Ich mag den Klang des XV-5080 meistens lieber als den meines JD-800, der für mich den Sound der 90er repräsentiert. Der 5080 ist mE etwas neutraler und auch zeitloser, nicht so "oldskool". Vor allem die Filter sind etwas weniger aggressiv und für mich besser einsetzbar. Den 3080 fand ich minimal schlechter klingend als den 5080. kein Ahnung warum und ob da intern was anders ist ... vielleicht wegen den Effekten.
     
  8. kann ich selbstverständlich nachvollziehen, bei mir war es halt so, dass meine ganzen im S760 liebevoll erstellten Samples dermaßen abfielen

    aus der zB druckvollen Moog-Knock-Kick wurde dann ein kleines "nogg nogg", auch bei den Bass-Synth-Samples fehlte der Druck.
    Bei Flächen dann eher positiv, da diese im Bassbereich nicht mehr so zumatschten - habe den 5080 ja auch bis heute behalten, der darf eben nur nicht alles spielen :)
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schaut doch mal bei Summa. Die einen mögen's,die anderen nicht.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Summa?
     

Diese Seite empfehlen