Jede Menge defekte Festplatten in MacBooks

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von marv42dp, 30. Oktober 2007.

  1. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    http://www.golem.de/0710/55697.html
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    was für eine schei.... :evil:

    hab eines von den ersten macbooks, bei mir ist aber eine toshiba drinne.....
     
  3. e6o5

    e6o5 -

    Bei mir ist eine Fujitsu-Platte drin. Glueck gehabt.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Platte, die in meinem drin war, war auch schnell kaputt, ist heute getauscht.
     
  5. ich hab ne hitachi platte drin.
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  7. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Jetzt fängt er hier an. Sei froh, dass wir hier nicht bei Heise sind, dort würdest du rot kriegen ;-)
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dann wuerd' ich halt mein Abo kuendigen ;-)
     
  9. erinnert sich noch jemand an die scheizze mit den ibm-dtla ? war da etwa der olle bill gates schuld?

    jaaa-neeeeee..... oder wie ? ich hab ja damals selbst 4 platten in die tonne gekickt.
     
  10. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Natürlich nicht. Hat ja auch niemand behauptet. dass Apple an den Plattenausfällen Schuld ist.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die haben bei Apple sicher sowas wie 'nen Einkauf, bei der IBM-Platte war es der Konfigurator oder im Zweifelsfall du selbst...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch ein Einkäufer kann nicht Hellsehen, ebensowenig wie die QC solche Defekte verhindern (vorhersehen) kann.
     
  13. ja klar .... ;-)

    nur haste damals bei den ollen ibm-platten uU ziemlich im regen gestanden: selbst fertig gekaufte rechner waren laut ibm oftmals "oem-ware" und daher nicht garantiepflichtig.
    wenn bei apple solche defekte auftauchen, wird nicht lange rumgezimpert....
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich muss mich nicht um den Einkauf bei Apple kuemmern, hab' keine Ahnung welche Auswahl und welche Informationen die Einkaeufer haben, aber Apple hat etwas mit der Zusammenstellung des Rechners zu tun und nicht nur das OS Programmiert, dass den Rechner antreibt. Aus meiner Sicht scheint hier im Moment wohl einfach 'ne gute Zeit fuer hinkende Vergleiche zu sein ;-)
     
  15. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Das ist schon richtig, aber Apple kann wirklich nichts für Fertigungsmängel bei einem Zulieferer, vor allem nicht in einem Bereich, wo die Entwicklung so schnell voranschreitet. Bis der Einkauf auf solche Meldungen reagieren kann, ist das Kind schon ziemlich tief im Brunnen, sprich tausende Systeme ausgeliefert. Und wenn Apple solche Massendefekte im Vorhinein verhindern wollte, würde das die Markeinführung eines Systems um mindestens 6 Monate verzögern, und in der Zwischenzeit ist das nächste Festplattenmodell auf dem Markt bzw. das ursprünglich geplante nicht mehr in der notwendigen Stückzahl lieferbar.
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Muessten dann nicht auch andere Notebook Hersteller von dem Problem betroffen sein?
     
  17. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ja! Wobei es durchaus Faktoren gibt, die so einen Defekt triggern können, und die durch die Konstruktion des Gerätes beeinflusst werden.
    Kann aber auch durchaus sein, dass andere Hersteller das Festplattenmodell einfach noch nicht einsetzen.
     

Diese Seite empfehlen