joah... tach

MC/DC

||
hallo zusammen,

wurschtele mich seit jahren teils schmunzelnd durchs forum, da dachte ich "kannst dich genau so gut auch mal anmelden".

zur person: alter sack, von haus aus gitarre / bass (lofi-/garagenkram), habe in den 90ern viel mit elektronik rumgedaddelt (studio 440, sp-12, juno, ms-20...). leider vor 15 jahren alles zum ramschpreis verscherbelt weil roggnroll wieder mehr im vordergrund stand. seit einem halben jahr schaffe ich wieder synths, sampler & sequencer an, da krankheitsbedingt mit gitarre & bass nicht mehr viel geht. dafür brummt mir ständig der schädel angesichts 1.) der komplexität aktueller hardware, 2.) schlecht bis gar nicht implementierter basics (ist z.b. midi thru zu viel erwartet? äääh roland: wo is der gute alte pitch-mod-stick? etc. pp) und 3.) viel zu bunt & grell blinkender buttons. naja, gejammer auf hohem niveau.

z.z. stehen hier rum: nava, tr8s, mpc1000, deepmind, acidbox, engine, bsII, volcas, squarp, und zig alte (gitarren-)effekte.

wer weiß, vielleicht gibt's die eine oder andere witzige konversation. grüße!
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Viel Spaß!
:hallo:

Was MIDI Thru betrifft, lässt sich durch MIDI Thru Boxen ersetzten.

 

MC/DC

||
war null als angriff gemeint. mußte halt kurz schmunzeln.

bin eher frustriert von den neuen geräten... technische lösungen sind natürlich immer eruierbar: nur todtraurig wenn man als consumer nen fuffi drauflgen muß für ne lösung die den hersteller 50ct gekostet hätte.
 

MC/DC

||
jaaaaaa das gerät hat 500 sub-menü-funktionen, aber keinen midi-ausgang. und der funktioniert auch nicht. hoffe du weist was ich meine? :denk:
 

MC/DC

||
Volca? Der lässt sich nachrüsten ;-)
ach sorry für das unkontrollierte gemecker... aber das isses ja was ich meinte... kann man alles nachrüsten und rumfummeln und basteln und neue firmware installieren um bugs zu beheben (falls überhaupt noch firmware kommt), das eine gerät reagiert nicht auf modwheel, das andere gibt keine CCs weiter, beim einen läuft der arpeggiator nicht im sync ohne gefummel, völlig abstruse parameter wenn man versucht z.b. fx einzustellen... alles so abgespecktes daddelzeugs mit schrecklicher UI. damit meine ich jetzt nicht nur die billigen volcas, sondern auch geräte weit oberhalb der 500€-grenze. aber was soll's... hatte mir nun mal den wiedereinstieg in die brave new elektronikwelt irgendwie ein bißchen nutzerfreundlicher vorgestellt. :shock:

:)

so, jetzt mal kucken auf gearslutz kucken gehen was der rd-8 so macht. ziemlich großes kino, haha.
 

MC/DC

||
aaah die kloppen sich auf gearslutz alle die köppe ein. war ja abzusehen. der kunde ist könig, der kunde will dies und das, der kunde hat sonderwünsche. der hersteller versucht jede pupsidee einzubauen, und grundfunktionalitäten (menschenverstand) hat nachrang. heutzutage wartet man besser erst mal die markteinführung aus sicherer distanz ab und bleibt allem fern. und holt sich, wenn/falls (hfftl.) die meisten fehler ausgebügelt sind, das objekt der begierde nach allerfrühestens 24 monaten auf dem gebrauchtmarkt zur hälfte des einführungspreises. einerseits witzig, andererseits.
 

Rolo

i give some soul into the tracks!
früher gab es einen Schalter für ein und aus und einen Regler zum regeln. Das waren angenehme Zeiten...ist vorbei..schade
 
Zuletzt bearbeitet:

MC/DC

||
früher gab es einen Schalter für ein und aus und einen Schalter zum regeln. Das waren angenehme Zeiten...ist vorbei..schade
darum bin ich z.b. ich f*f*-ing froh über die verdammte engine (social entropy).... kann deep gehen, aber für die basics muß ich nur die button-beschriftungen lesen. ta-dah! halte schon die ganze zeit ausschau nach einer zweiten (von jedem guten gerät braucht man ein backup).

als ich noch haare hatte raufte ich mir dieselben angesichts der "seltsamen menüstruktur" der sp-12. pohah, pustekuchen. hatte mal kurz einen digitakt und dachte "der kann was"... bis ich feststellen mußte daß es komplizierter ist zwischen patterns zu wechseln als patterns zu löschen. ist doch konsumermurks, der neu krams.
 

Rolo

i give some soul into the tracks!
Was mir von den modernen Geräten nach wie vor sehr gut gefällt und einfach nicht in Ruhe lässt ist das Roland System 8 mit seinem Stepsequencer, seiner kleinen Effektsektion und absoluter übersichtlichkeit.
Ich werde mir den zulegen. Allerdings warte ich noch und überlege. Ich muß zuerst noch ein paar andere Polykisten verchecken um Platz zu schaffen.
Er wäre als übersichtliche und zur kreativität einladene Polybasis mein absoluter Traum. Ich brauch den ganzen anderen ,platzfressenden Polykram den
ich hier rumstehen habe dann nicht mehr. Mir gefällt dieser Gedanke ein Polywerkzeug mit 8 Stimmen und sonst nix polyphones. Und das System 8 bietet zu seiner übersichtlichkeit und Bedienerfreundlichkeit einen sagenhaften
Sound von bis zu drei Synthesizern. Also so was geiles gab es damals nicht und deshalb gelobe ich die Gegenwart. Was mir mitlerweile auch sehr gut gefällt ist der Jupiter XM. Erst dachte ich "was für ein Blödsinn diese
Oktavenarme Tastatur" ....aber eigentlich ist das ja ein cooles Konzept, denn so ein Handliches Gerät kann man auch locker mal mit ins Bett nehmen und von dort aus die Sounds für den nächsten Track ausbaldovern und programmieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

MC/DC

||
^

japp, ich fand sowohl system 8 als auch den Jupp xm vom ansatz her okay (is mir inzwischen schnuppe ob analog oder gemodelt)... aber beim system 8 find ich das design sooo übel. ich glaub den ganzen kram aus der lackschwarz-mit-grün-led-serie kriegt man in ein paar jahren hinterhergeworfen. dann dachte ich beim xd: hmm... hat was. bis ich dann gesehen hab daß die doch tatsächlich 2 mod-wheels eingebaut haben... urghs... ich will den verdammten alten roland-mod-stick! ich hab mir sogar überlegt die behringer-kopie vom ms-101 ins haus zu holen, bloß weil der den stick hat. stirnklatsch. aber ich kann's total nachvollziehen wenn sich jemand die neuen teile ins haus holt. schön praktisch ist halt auch ein argument. ;-)
 


Neueste Beiträge

News

Oben