Juno 106 Fader auslöten/Problem

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Audiohead, 21. Mai 2015.

  1. Audiohead

    Audiohead bin angekommen

    Ich habe Probleme Fader aus einem Juno 106 auszulöten..

    2 Lötaugen lösten sich bereits bei einem Fader bzw. auf der Platine beim auslöten,
    allerdings an einer unkritischen Stelle

    Ich bin mit der Entlötpumpe ran, womöglich war das schon der erste Fehler
    bei dieser Art der Platine..

    Hat jemand einen Tip, wie ich das am besten bewerkstellige?

    Macht eine beheizbare Entötpumpe Sinn, oder doch besser mit Entlötlitze dran..
     
  2. aumaku

    aumaku bin angekommen

    Ich benutzte immer lötlitze . Finde ich besser und einfacher als eine entlötpumpe.

    Am besten in verschiedenen Breiten besorgen .
    Aber nicht das billigste nehmen . Firma FELDER ist ganz gut.
     
  3. Pepe

    Pepe Tach

    Warum willst du die Dinger denn auslöten? Kratzt es nur, oder gibt es ernstere Probleme? Bei kratzenden Fadern (von vernünftiger Qualität) kann man ja was machen, ohne wild Teile austauschen zu müssen.
     
  4. Audiohead

    Audiohead bin angekommen

    @Pepe

    Wir haben richtige extreme Wertesprünge, und teils auch gar keine Funktion mehr

    Neue Fader haben wir zum Teil da (9 von 16)

    Und ok, ich schaue mal nach "guter" Entlötlitze, habe nur Conradstandardlitze da
     
  5. Pepe

    Pepe Tach

    Schon mit Isopropanolspray und danach Vaselinespray versucht? Dreckige Fader können sehr gut gereinigt werden. Verdreckte Klinkenbuchsen tauscht man ja auch nicht mal einfach so aus.
     
  6. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich habe auch mal einen Fader ausgetauscht.Da hatte es nicht nur gekratzt sondern da war Schicht im Schacht.
    Also ne Lötpumpe ist doch ein wahrer Segen.Den groben Blödsinn einfach mit der Lötpumpe wegsaugen und den
    Rest mit der Litze wegsaugen lassen.Wenn Du hier schon an die Grenze kommst dann wirst Du bei einem Steuer oder Voicechip
    Panikattaken bekommen.Ein Fader zu tauschen ist wirklich looger.Also mach dich looger und sauge mit der
    Litze weg was weg muss um ihn raustuziehen.Stürz Dich bloß nicht in unkosten deswegen.
     
  7. Morbid

    Morbid Tach

    Mit Pumpe und Litze geht sowas schon ganz gut.
    Auf jeden Fall erst mal frisches Lötzinn auf die Stelle geben, dadurch kommt wieder neues Flussmittel auf die doch schon fast 30 jahre alte Lötstelle.
    Ein Lötkolben mit entsprechen Power ist natürlich wichtig, die meisten Sachen gehen dabei kaputt weil man ewig an einer Stelle rum brutzelt und trotzdem nichts passiert.
     
  8. Audiohead

    Audiohead bin angekommen

    Danke für eure Tips,

    mit entsprechender Entlötlitze ging das doch schon sehr gut jetzt.

    Problem waren noch die Haltebeinchen in der Mitte der Fader, das olle Zinn war
    doch sehr hartnäckig, trotz minimalem neuem Verzinnen vorher..bekam ich aber dann mit
    Hilfe der Pumpe auch noch weg.
     

Diese Seite empfehlen