Juno 106= seltsames Problem

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von actionjaxon, 16. April 2012.

  1. Hallo alle,
    mein Juno zeigt ein seltsames verhalten. Die Klangerzeugung setzt neuerdings komplett aus, wenn ich beim spielen den Wahlschalter PWM LFO/MAN verstelle. Man hört dann nur noch ein leises Rauschen. Wenn ich weiter in die Tasten haue, kehrt der Sound teilweise wieder zurück oder auch nicht. Die Klangerzeugung setzt aber auch aus, wenn ich nichts verstelle, sondern einfach nur auf dem Keyboard spiele.

    Weiss jetzt nicht, wie ich das Problem eingrenzen soll?
    Jemand Rat??

    EDIT: auch im Test Mode setzt Die Klangerzeugung sporadisch aus, aber generell funktionieren alle 6 Stimmen...
    Grüße
     
  2. Ist das auch der Fall, wenn Du nicht Rechteck, sondern Sägezahn als Schwingungsform auswählst?
    Was passiert, wenn Du in dem Fall den "Noise" hinzufügst? Hörst Du dann den Noise?
    Was passiert, wenn Du in dem Fall die Resonanz auf Maximum drehst? Hörst Du dann das Pfeifen der Resonanz?

    Es könnte ein kaputter/wackeliger PWM-Trimmer sein (wenn ich den Schaltplan richtig verstehe, dann wird die Rechteckschwingung nicht ausgeschaltet, sondern die Pulsweite auf 0 gesetzt).
     
  3. Sehr peinlich das ist......

    erleichtert habe ich gerade die Ursache gefunden. Wackelkontakt am Mono out. Manchmal ist's so einfach. Dank dir trotzdem für deine fixe Hilfe, Florian!!!!
     

Diese Seite empfehlen