Juno-60 - neues MIDI Interface ab sofort erhältlich

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von RetroSound, 8. August 2007.

  1. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    cool, ansich müsste das auch mit den DCB Jupiter 8 langfristig klappen, bisschen umschreiben evtl.. wär ja nicht schlecht..
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  4. Da ich meinen Jupiter8 in absehbarer Zeit auch gerne Midifizieren möchte, wäre ich an solch einer Variante auch interessiert. Vielleicht passiert da ja noch etwas.
     
  5. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Wie geil ist das denn !! Das wird nächsten Monat gekauft ! Danke Retrosound !!
     
  6. cutrexxx

    cutrexxx Tach

    hi all

    Wenn ich das interface eingebaut habe, ist es dann möglich über cubase midi Signale an den juno zu schicken und somit z.B den Filter steuern, automatisieren kann ???
     
  7. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Bei diesem Interface werden nur Note On und Note Off Befehle übertragen.

    Ansonsten das hier:
    http://www.chd-el.cz/index.php?id=312&lngid=en
     
  8. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    korrekt und das macht ja wohl mehr sinn im hinblick auf filtersteuerung und arpeggiator. und kostet auch nicht viel mehr, ist updatefähig und der juno bleibt bohrlochfrei........die tschechen bleiben nr. 1.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    aus Juno60 wird Jupiter 6 sozusagen, so rein Anschlussmöglichkeiten mässig ;-)
     
  10. tom f

    tom f Moderator


    danke daß ihr das geposted habt ist ja wirklich um häuser besser -ALLERDINGS: leider ist die range der filtermodulation bei dem tschechen-teil nicht wirklich berauschend - liegt allerdings am vcf-in des juno - grob geschätz kann man durch ca 40% der cutoffrange sweepen - das finde ich zuwenig - hat da jemand ne idee wie man da das reaktionsverhalten des vcf-in etwas erweitern könnte???

    mfg
     
  11. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    also wenn du noch zwei gesunde hände hast und wert auf eine eeeeexxxtreeemmm lange filterung legst, dann solltest du das auch manuell bei der aufnahme machen oder im ableton, logic oder so eben recorden (was dann immer schön steif und gleich klingt in der wiederholung).........das haben die hitproduzenten vor 25-30 jahren auch so gemacht als es noch kein midi gab..............nich immer sofort rummotzen über nachträgliche mods, besser so als gar kein midi-interface für den juno-60.
     
  12. tom f

    tom f Moderator

    na na - nicht gleich so schnippisch meister ;-)

    ich habe das "problem" auch schon mit dem teschechen persönlich diskutiert - wie gesagt: es liegt ja nicht an dem interface sondern am polysix und es geht nicht um den speed sondern um die modulationstiefe - insofern (mit verlaub) THEMENVERFEHLUNG!!!
    sag mir lieber wie man den range beim vcf erweitern kann - und übrigens:
    gaaaaaaaaanz laaaaaaange fades habe ich vor 15 jahren auch schon mal händisch gemacht - als ich noch keine hits produzierte :cool:
    aber was wenn ich vom vielen potifrehen gicht hätte??? würdest du mir denn nicht nen ganzen automatisierten cutoffrange gönnen ?
    MUAHAHAHAHHHHA!!!
     
  13. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    welches der dcb interfaces leg ich mir denn nun zu ?
    nutze einen juno60 ... bisher simpel über vcf &
    arp clock angetriggert (arp über einen rimshot).
    das kann aber im grunde genommen nicht wirklich
    was und ich denke der gute juno hat besseres
    verdient.

    würde den juno gern über meine korg emx1
    sequencen, einfach nen synthpart loopen und
    fertig ist, die filterspielereien mach ich gerne
    live, dafür ist der automat schließlich da.

    reicht dann das 90 euro interface und ist das
    auch so simpel das mein elektrodealer um die
    ecke das eingebaut bekommt ohne das ich mir
    sorgen um folgeschäden machen muss ?

    spielt der juno mit dem kenton interface eher
    ohne probleme sein program runter ? hab ne
    dickere midi kette (emx1 - in - er1 - in
    microkorg - in sh201 ((er1out in mc303) und
    will ungern auf die weiteren synth´s verzichten.

    oder doch verticken und nen dave smith kaufen ?
    bitte keine "dummer junge mit waffe sprüche" danke ;-)

    gruß kalle

    edit* ist zufällig ein juno60 besitzer in meiner nähe
    der mir die original-töne aufziehen könnte ?
    das wär auch ne geile sache, nach fast 30 jahren
    und einigen händen wäre es doch nett zu wissen
    wie er im ganzen mal original geklungen hat.
     

    Anhänge:

  14. Eylhardt

    Eylhardt Tach

    Google ist auch Dein Freund: "Juno 60 factory sounds" bringt:
    http://www.synthmania.com/juno-60.htm

    Viel Glück!
     
  15. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    oh man oh man, das bedeutet arbeit!
    aber ich denke hier find ich auch noch ne
    bedienungsanleitung wie ich die töne ohne
    das tape interface auf die bänke bekomme.

    danke.

    ps - geile seite !!

    & nicht zu frech bitte -
    - bin frischling -
    hab noch welpenschutz.
     
  16. Eylhardt

    Eylhardt Tach

    Die Anleitung ist auch auf der Seite. Das Archiv besteht aus eine Wav Datei, die Du im PC/Mac ab- und am Tapeinterface des Juno einspielst (also PC Audio Ausgang mit Juno Tape Eingang verbinden). Und dann musst Du mit der Lautstärke des Signals rumspielen, bis der Juno es korrekt liest. Der Betreiber der Webseite empfiehlt, von laut nach leise zu probieren.
     
  17. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    schon gesehen, besten dank, berichte bei gelegenheit mal ob es funktioniert hat.
     
  18. tom f

    tom f Moderator


    es ist ne ziemlich fricklige sache in bezug auf den pegel des signals - bei meinem muss man da den sweetspot innerhalb von 2-4 db finden sonst frißt ers nicht :)

    ja und immer erst den juno auf empfang schalten wenn der anfängliche sinuston schon spielt ..

    mfg
     
  19. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    nochmal kurz angefragt ... sind die daten die beiden 47sek moppets
    die sich faxmäßig anhören ? sind nur 2 groups, sind die für alle presets ?
    oder muss ich mir nen juno60 tape bei ebay schießen und das mit meinem
    alten 3kopf technics schrauben um alle wieder ins original zu bekommen ?

    das mit den 47sek klingt einfach zu simpel ... rapidshare alternativen ?
    link´s, altbekanntes forumthema ?

    mit den original presets kann ich ihn bestimmt wieder lieb gewinnen,
    die 9 bänke bei mir klingen fast alle gleich, total verwirscht schon als
    ich ihn bekommen habe, ist von dem alten mann wohl gut durchgelassen worden.

    das mit den -2 - 4 db bekomme ich schon hin. danke für die fixen
    antworten. wird glaub ich mein neues lieblingsforum^^
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    ?? was?? :)

    das paßt schon so - der fax-kram beinhaltet alle sounds - uns die tatsache daß es "nur" 47 sekunden sind - naja das ist eh super lange - beim polysix zb dauert das audiofile mit allen presets keine 4 sekunden ;-)

    und was meinst du jetzt mit tape kaufen und technics ??? nimm das file und spiel es über den kopfhörerausgang des laptops einfach rein - fertig ! mußt aber zuseghen daß du es mit nem player abspielts der die samplerate checkt (vlc player zb) mache player speieln das 8bit11khz gar nicht oder in der falschen geschwindigkeit ab

    LG
     
  21. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    ich glaub ich mach mir heut schonmal ein vorgezogenes weihnachtsfest !!! danke !!
    - hab noch nen technics tape und dachte damit evt störgeräusche vom laptop zu
    umgehen. - but ich probier es später mal aus !! *neugier*

    stereo oder monoklinke ? & noch ein frage zu guter letzt,
    bin eh schon offtopic ohne ende zum einstieg -
    beide datensätze nacheinander reinschicken ?
     
  22. tom f

    tom f Moderator


    bzgl der stecker isses ja egal denn das signal ist mono - kommt also auf beiden kanälen identisch und der juno hatne monoklinke - so gesehen kannst du ja trotzdem problemlos ne stereoklinke reinstecken denn einer der kontak bleibt einfach ungeschlossen (mann - verklg michnicht wenn es den juno dann röstet ;-) )

    bzgl der datensätze...der 60er hat ja nur einen "block" mit den bänken (im gegnsatz zum 106er mit 2)
    so geshen hast du nur die möglichkeit entweder oder - wenn du den zweiten datesatz reinjagst ist der erste weg :)

    ps: und behalte die nerven: ich habe neulich als ich wieder mal die werksound draufgeknallt habe ca 30 mal den mist einspielen müßen - der 60er ist da extrem empfindlich ...ja und nicht vergessen hinten scharfzustellen .. und das mit dem piepser ;-) wennn er mal sofort "ERR" anzeigt kanst du mit dem manual button wieder raus ...

    bin ja gespannt ob es klappt

    lg
     
  23. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

  24. tom f

    tom f Moderator

    LOL - also ich würd da gar nicht schlafen können - was du heute kannst reinladen das verschiebe nicht auf morgen :mrgreen: andererseits: wenns nicht gleich klappt und man dann frustriert zu bett geht isses noch übler

    naja - wird schoh klappen

    mfg
     
  25. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    genau davor hab ich angst ... bin schon schwer midikreislauf-traum-geschädigt.
    als der virus mich vor 2 jahren infiziert hat, nach 10 jahre vinyl clubgig storys,
    hab ich bestimmt 3 monate nur von midi in / out & thru geträumt, keine schöne
    sache^^ morgenstund hat gold im mund ... hoffe es klappt ... erstmal die
    edirol pc80 software schleuder aus der ecke graben ... juno will gut gefüttert
    werden.

    mission erstmal aufgeschoben, tagesaufgabe wersi beta digital dx400 orgel in
    der küche vom müll befreien und wiederbeleben. feedback folgt.
     

Diese Seite empfehlen