Junos von Roland

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von lufthans187, 25. April 2007.

  1. hi leute wollt nur mal fragen was ihr mir eher empfehlen würdet den juno g oder den juno d von roland? bzw ist der juno g das extra money wert?
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Kommt drauf an, ob du die zusätzlichen Funktionen des Juno G brauchst.
    Wenn ja, dann ist er sicher auch sein Geld wert.

    Klanglich kann ich zum D nix sagen...
     
  3. Timo

    Timo Tach

    Hi

    Der D ist halt ein reiner Synth., der G eine Workstation mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Was genau hast Du denn vor?

    Timo
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sind beide PCM basierte Synths, aka Rompler...
     
  5. also es is momentan so: mein keyboard wird demnächst mal den geist aufgeben (ich übertreib jetzt ein bisschen :D ) aber die tasten sind schon alle recht locker und ich will mir einfach mal was gscheites kaufen....ich hätte gerne synth funktionen, ok das ham eh beide aber ich weiss nicht ob ih die workstation brauch...mit der kann ich dann über ne stunde audiomaterial auf dem juno g aufnehmen oder_? also ich könnt dann rein theoretissch ne gitarre anschliessen und mit der was spielen und und und oder?
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Laut Roland Seite kann der Juno D nur 2 Tones (equivalent zu Oszillator bzw. Multisample, Filter etc. Kombination) kombinieren, waehrend der Juno G afaik Fantom S kompatibel ist und 4 Tones kombinieren kann. Von daher ist der Juno G aus meiner Sicht klar die bessere Wahl...
     
  7. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Ausserdem basiert der letzte JunoG auf dem Fantom-S der deutlich besser ist vom Rom her als der vorige...

    Frank
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Genau das meinte ich mit kompatibel...
     
  9. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Aber nicht verwechseln mit dem Fantom-X, den wir beide haben, Summa...

    Frank
     
  10. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    der juno-D ist müll (so viel freiheit nehme ich mir) - die anschaffung im vergleich (wenn dann..) zum G lohnt sich nicht. Es handelt sich hierbei um ein low-budget gerät mit mittelmässigen klangeigenschaften. Somit wenn D<->G , dann lieber G.
    Wenn es klanglich (und von der features her) in etwa was gesucht wird, dann würde ich dir zu dem korg microX raten (jedoch ohne eine ausgewachsene 61er klaviatur).
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Von den Synthese Funktionen ist der Micro-X im Vergleich zu den Fantoms doch eher langweilig...
     

Diese Seite empfehlen