Jupiter-4 Accu Replacement

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von RetroSound, 17. August 2010.

  1. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Bei meinem Jupiter-4 muss auch noch der alte Akku raus. Beim Polysix habe ich das schon längst gemacht.
    Das Ding rauslöten und Batteriehalter mit CR2032 Lithium Knopfzelle einbauen traue ich mir zu.
    Welchen Widerstand muss ich beim JP-4 entfernen, der für die Ladung des Akkus zuständig ist? Was ist noch zu beachten?
     
  2. Ich würde sagen R2 und R3 auf dem CPU-Board (kann mir jemand sagen, warum da sowohl +15V als auch +5 V vom Netzteil an die Batterie hingehen).

    Florian
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    So, ist schon erledigt! Danke nochmal an Fetz. :supi:
    R2 und R3 müssen raus.
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  5. sehr schön fotografiert und prima Idee mit den Hinweisen zum Akku und der Batterie.
    Es macht immer wieder Spaß Deine Site zu durchstöbern,nur der rote Punkt beim Roland D550 verwundert mich ja :eek:
     
  6. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Danke. :D

    Ich habe den D-550 erst vor zwei Wochen verkauft. Sogar zum zweiten Mal schon. Es kann also durchaus passieren dass ich mir igendwann mal wieder den Roland hole und ins Rack schraube. Das Schöne an den alten Kisten ist ja, man kann sie kaufen und ohne Verlust irgendwann wieder verkaufen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sehr hilfreicher Beitrag. Danke!
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Bitteschön und dass allen Jupitern (und natürlich auch dessen Benutzern) ein langes Leben vergönnt ist.
     
  9. sternrekorder

    sternrekorder aktiviert

    Hallo Marko,

    haste fein jemacht.
    Immerhin muss man den JP-4-Entwicklern zugute halten, dass man den Akku nicht direkt auf die Platine gelötet hat sondern in eine kleine Vertiefung am Geräteboden. Dort kann die zunächst unbemerkt auslaufende Säure wenigstens keinen größeren Schaden anrichten.
     
  10. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Danke Martin.
    Und die Jupiter-4 Akkus sauen jetzt auch noch nicht so rum, wie die im Polysix. Naja sicher ist sicher.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Könnt man nicht auch bei dem großen Raumangebot "normale" Akkus des kleinsten gänigen Typs nehmen, also Microzelle?
    Müsste ja ewig halten. Die Dinger laufen idR auch 5 Jahre mind. zumal die Jp4 Soundspeicher eh nicht sooo wichtig sind. Wenn der die mal vergisst, puhh.. Sack/Reis..
     
  12. Neo

    Neo aktiviert

    Gibt es zum Juno 60 batterietechnisch besondere Erkentnisse ? :)
     
  13. :supi: ...danke vielmals fur den beitrag!!! :nihao:
     
  14. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    @ roechel gern geschehen

    @ Neo Nö, eigentlich nicht. In meinem JU-60 ist immer noch die allererste Lithium-Zelle (CR-1/3N 3 Volt) drin. Wahnsinn, das sind fast 28 Jahre!
    Die bekommst du noch zu kaufen. In der Bucht habe ich die auch schon gesehen.

    Du kannst aber auch gleich einen Batteriehalter einlöten und diesen mit einer CR2032 bestücken. Dann hast du später keine Probleme mehr. Zumindestens nicht mehr mit der Batterie. ;-)
     
  15. XeroX

    XeroX -

    Danke Marko !

    Bin auch gerade dabei die Batterie zu wechseln und bin über Deinen hilfreichen Link gestolpert.
    Hätte ich den nicht gefunden, wären wohl die Widerstände drin geblieben.
    Daran hatte ich überhaupt nicht gedacht. :oops:
     
  16. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    gerne! :)
    und sie tut auch nach über 3 Jahren immer noch ihren Dienst im JP-4.
     

Diese Seite empfehlen