Jupiter 4 ( Oszi defekt? )

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von dza, 27. Januar 2012.

  1. dza

    dza Tach

    Hallo zusammen.

    Ich bin neu bei euch im Forum, deshalb sag ich erstmal hi.

    Ich hab mir heute einen Jupiter 4 gekauft. Mittlerweile befürchte ich dass damit etwas nicht ganz ok ist. Ich vermute einer der 4 Oszis ist defekt. Es geschieht folgendes:

    Wenn ich den Arp aktiviere spielt er immer nur 3 Noten ( meines Erachtens sollte er 4 spielen ). Dass klingt in etwa so: ding ding ding ( leer ), ding ding ding ( leer ) usw.
    Weiter lässt er immer eine Note aus bei Poly 1. Also im Endeffekt schlag ich vier mal an ding ding ding ( leer ), also wie auch bei dem Arp.

    Nun meine Frage ist dass ein gravierender defekt, wenn man dass aus der Ferne überhaupt beantworten kann, der nur mit sehr viel Aufwand ( € und Zeit ) behoben werden kann. Wie würdet ihr dass einschätzen? Soll ich doch wieder von meinem Rückgaberecht gebrauch machen? Was ich eigentlich ungern tun würde, weil der Klang schon des Jupes echt sehr fett ist.

    Danke für eure Hilfe


    Gruss Dirk
     
  2. Oxygène

    Oxygène Tach

    Willkommen bei uns! :D

    Und Glückwunsch zum Jupi! :supi:

    Also, wenn Du vier Tasten auf dem Keyboard gleichzeitig drückst, wie viele Noten spielt der Jupi dann?
    Mir ist mal mit meinem Jupi passiert, dass sich nach einem längeren Transport Platinen im Inneren gelockert hatten. Er spielte dann allerdings gar nicht mehr. Nachdem ich die Platinen festgedrückt hatte, lief er wieder.
    Wenn Du ihn per Post bekommen hast, er also unterwegs war, könnte sowas evtl. auch passiert sein. Bevor Du ihn aufmachst, warte aber mal, was die Fachleute hier meinen. Ich bin nämlich kein begnadeter Bastler. ;-) Vielleicht hat jemand noch eine andere Idee. :idea:

    Viel Erfolg!
    O.
     
  3. dza

    dza Tach

    Hallo Oxygene.

    Danke schonmal für deine Antwort. Ich hab mich gestern dann noch ausführlich bei euch im Forum durchgelesen. Und auch 2 Posts mit diesem Problem gefunden. D. h. aufgemacht habe ich den Jupp schonmal. Gecheckt ob die Platinen gut sitzen hab ich auch.

    Ich hab den Jupp selber mit dem Auto abgeholt, ca. 60 km Fahrt. Ich denke da wird nix passiert sein zumal, wenn Ichs mir recht überlege hatte er schon beim Testen diese Macke, was mir vor Ort leider nicht so richtig aufgefallen ist. Wahrscheinlich war ich zu abgelehnt vom Rest, fetter Sound, gutes Handling usw.

    Nachdem ich mir den Schaltplan angesehen habe, habe ich an den jeweils rechten Potis der Voice 4 Boards am Gain Rumgeschraubt, hätte ja sein können dass bei besagtem Modul schlichtweg nur der Gain zu war. War er nicht.

    Nun habe ich Ihn zu einem Radio, TV und Musikinstrumente Techniker gebracht, dieser wird sich den Jupp anschauen. Hat mir aber keine grossen Hoffnungen auf Reparatur gemacht ( unter anderem auch aus Ersatzteilmangel ). Nach dem was ich hier im Forum allerdings gelesen habe sehe ich hier nicht komplett schwarz und werd um die ( defekte ) Stimme des Jupps kämpfen.

    Was hätte ich eurer Ansicht nach Max. für dass Gerät ausgeben dürfen ( Zustand: Holz leicht verkratzt, innen leicht verstaubt, evtl. verstimmt, evtl greift der Lowpass nicht krass genug, evtl. Ensemble FX defekt und halt dem grösseren Manko mit dem "defekten" Oszi )?

    Danke für Infos

    Gruss Dirk
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Die Symptome weisen auf den kompletten Ausfall einer der 4 Stimmen hin. Ich tippe auch auf Kontaktprobleme. Einfach die Kiste aufschrauben und die Verkabelung/Steckerkontakte prüfen. Meistens reicht ein wenig hin und her Ziehen der Stecker um den Kontakt wieder herzustellen.

    Ich würde den JP4 in eingeschaltetem Zustand vom Netz nehmen, so sollten sich die Glättungskondensatoren im Netzteil entladen. Dann solltest Du Dich erden, nicht dass irgendwelche Kriechstöme was zerstören. Weiter wie oben beschrieben.

    Wenn das nichts Hilft, dann müsste man die defekte Stimme identifizieren und reparieren lassen.
     
  5. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    *ARGL* Jungs, dreht bitte *NIEMALS* an den Trimmern von einem defekten Gerät. Das verteuert die Reparatur, teils deutlich. Der Unterschied zwischen "etwas nachtrimmen" und "völliger Neuabgleich" können Stunden sein! Vor allem natürlich, wenn das jemand macht der sich damit auskennt. Die Roländer sind recht stabil, da muss man nur ganz wenig am richtigen Trimmer drehen und ist fertig.

    Oft ist einfach nur ein Standard-OP kaputt, mit Pech ist es halt einer der BA662. Und die sind dank der Idioten der TB303-Cloner, die den Originalsound nur im heiligen Orignalteil sehen (hören ist das falsche Wort, denn hören tun die nix, sonst würden sie nicht sinnlos Originalteile verbraten), leider sehr schwer zu bekommen.
     
  6. dza

    dza Tach

    Hm. Naja, wohl doch blöd an den Potts rumgedreht zu haben. Aus Fehlern lernt man, zumals die Gain Potis waren, wahrscheinlich dass geringste übel. Jetzt ist er ja eh erstmal beim Servicetechniker.

    Gibt's noch Einschätzungen wieviel ich für den Jupp hätte ausgeben dürfen ( nicht Midifiziert Zustand, siehe oben )?


    Gruss Dirk
     

Diese Seite empfehlen