JX-3P Knopf Problem

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Rabbit Conspiracy, 14. Juli 2011.

  1. Hallo zusammen

    Hab gestern endlich nen JX-3P von Ebay nach Hause bekommen. Vom Zustand her ist eigentlich alles tip top ausser zwei kleine Probleme.

    Das Pitch-Wheel funktioniert nicht bzw passiert nichts, wenn ich daran drehe. :sad:

    Dieses Problem ist jedoch das weniger schlimme, da ich darauf auch verzichten könnte.

    Da weitaus gravierendere Problem ist, dass beim Sequencer der write und der start/stop-Knopf nicht oder extrem selten reagieren. Konnte erst zwei mal eine Sequenz aufnehmen und einmal davon starten. Komisch war, dass als der write mode aktiviert war die write Taste bei jedem Drücken normal zu reagieren schien. Muss man, um eine Sequenz aufzunehmen, eine spezielle Tastenkomi drücken. In der Anleitung hab ich nichts in der Art gefunden. Hab auch den Memory Protect Modus ausgeschaltet (hinten bei den MIDI-steckern auf Programmer stellen).

    Habt ihr da eine Idee, woran das liegen könnte? Hoffe es ist ein selbstverschuldeter Fehler und dass ich ihn nicht gleich wieder zur Reparatur weggeben muss. :sad:

    Der Sound ist übrigens Saucool :phat:

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruss El Lapinio
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Taster und Schalter machen bei älteren Geräten wirklich oft Probleme. Daher wäre ein Defekt nicht auszuschließen.
     
  3. Es gibt drei Möglichkeiten:

    1.) die Taster selbst sind "ausgelutscht". Hier kann man die Taster mit selten gebrauchten Tastern tauschen (zB Mute und Tape, werden im normalfall eher selten bis nie verwendet). Ich vermute allerdings, dass man die Taster immer noch im Elektronikhandel bekommt - bin aber noch nie in die Verlegenheit gekommen. Ich hab bei meinem den "Rest"-Taster mit "Mute" getauscht, um dann zu merken, dass es eigentlich Problem 3 war.
    2.) die Lötungen unter den Tastern sind gebrochen. Deckel aufmachen(*), Lötungen nachlöten, Deckel zumachen(*). Das ist relativ häufig, aber unproblematisch.
    3.) das Kabel vom Mainboard zum Panelboard hat einen schlechten Kontakt. Das ist seltener, aber ich habe schon zwei Jx3P unter den Fingern gehabt, bei denen das zutraf. Entweder genügt es einfach den Stecker am Panelboard mal abzuziehen und wieder aufzustecken, oder man muss mit einer Lupe die Lötstellen der Stecker auf dem Panelboard prüfen (bei meinem war da eine Lötstelle gebrochen).


    Die JX-3Ps sind eigentlich sehr robuste Geräte und haben extrem selten echte elektronische Defekte. Da sie aber so leicht und gut klingend sind, wurden sie sehr häufig live eingesetzt, und waren über Jahrzehnte mechanischen Belastungen ausgesetzt, bei denen ein Oberheim oder ein SCI längst tot wäre.


    Wie man den Deckel öffnet und schliesst, ist auf http://fa.utfs.org/diy/jx3p/jx3p_mod.htm beschrieben.
     
  4. Vielen Dank für die ausführliche Hilfe. Denkt ihr ich kann diese Reparatur selbst vornehmen oder soll ich das Keyboard zu einem Profi bringen. Ich hab selbst noch nie etwas in der Art gemacht und will auch nichts kaputt machen.

    Gruss
     
  5. Hallo,

    Wenn Du grundsätzlich Kabel sauber löten kannst, dann kannst Du Punkt 2 und Punkt 3 selber machen. Ein eventuelles Tauschen der Taster würde ich immer nur vom Profi machen lassen.
    Du schreibst jetzt nicht wo Du in der Schweiz wohnst, aber es gibt hier einige Leute im Forum aus der Schweiz, denen ich das zutrauen würde. Vielleicht postest Du mal in "Kontakt" was in der Art "Suche Löt-Fuchs in ...."
     
  6. Hab bis jetzt nur einmal nen Synth Lötkurs gemacht und das ist auch schön länger her. Ich werd mal nen Kontakt-Thread eröffnen.

    Vielen Dank nochmals für die super Hilfe. Scheinst ja ein regelrechter JX Profi zu sein, wenn ich mir so deine Homepage anschaue.

    Gruss El Lapino

    PS: Findet ihr eigentlich auch, dass die Presets des JX ziemlich cool sind.
     
  7. Murano

    Murano Tach

    Auf der zweiten Bank finden sich einige Presets, die sind nett. So richtig das ganze Potential des Gerätes zeigen sie aber nicht.

    Selber Hand anlegen lohnt sich: Zum Beispiel Sync-rein, falsche PWM bilden, Filter drüber, verzögern, mit Chorus anfetten - dann tönt das Teil saumässiggrenzgenialsackstark. Jupiter lässt grüssen. Und weil die Kiste trotz 2-Oszi-Architektur im Grunde einfach strukturiert ist braucht man keinen Ing.-Titel, um auch ohne PG so wunderbar zu programmieren.
     
  8. Stimmt schon, dass die Patches recht simpel sind. Aber ich habe schon befürchtet, dass zwei komplette Bänke völlig unbrauchbar wären.

    Finde den Funky Clav sound ziemlich Cool :cool: .
     
  9. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    Planet ist topp :supi: und wie heisst der andere? Filter Flow? Kann das sein, meiner steht grad nicht hier.
     
  10. Ich hatte in den 80ern als Toningenieur viel mit einem Studio-Keyboarder zu tun, der einen Prophet V hatte und einen JX3P, und der hat quasi 80% seiner Aufnahmen mit den Presets des JX3P gemacht. Es war cht erstaunlich wie gut sich die Presets in Arrangements eingepasst haben, obgleich sie solo total öde klangen.
     
  11. Murano

    Murano Tach

    Glaub ich gerne - von meinen drei Analogen hier verbringe ich 10% der Zeit mit dem Alpha-Juno und Matrix, aber 90 % mit dem JX-3P. Eigentlich ein völliges Fehlverhältnis. Der Matrix kann natürlich mehr als der JX, nur trifft der JX so was von direkt genau meinen Soundgeschmack.

    Ich konnte nicht anders und hab' soeben die Presents wieder mal durchgehört. Juicy Funk und Synth Brass II sind eigentlich schon verdammt chic...
     
  12. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    Eigentlich kann ich den Alpha-Juno besser einsetzen. Besonders wenn er anfängt ein bissi zu verzerren. Obwohl der JX3P auf jeden Fall ästhetischer klingt.
     
  13. Hallo zusammen

    nochmals vielen Dank für die Hilfe. Konnte gerade heute den JX-3P von der Reparatur abholen. Es funktioniert nun wieder alles tip top. Leider folgt nun schon wieder das nächste Problem. Als ich den JX kaufte, erstand ich von demselben Ebayverkäufer gleich noch einen PG200 dazu. Als ich diesen heute in den JX steckte machte sich nun aber Ernüchterung breit. Denn wie es scheint funktioniert er auch nicht, wie er sollte. Zwar leuchten die beiden Knöpfe Manual und Write auf, jedoch reagieren die Potis nicht, wenn ich manual gedruckt habe. Der JX ist hinten auch auf Programmer gestellt. Hättet ihr da eine Idee? Könnte es am Kabel liegen? Wenn ja woher krieg ich ein solches Kabel.

    Ich hoffe nur nicht, dass mir wieder eine teure Reparatur bevorsteht. :sad:

    Gruss
     
  14. Wenn Du am JX3P selbst was am Sound änderst, und dann am PG200 "Write" drückst, wird dann der Sound am JX3P gespeichert?
    Bzw: passiert was mit dem Sound, wenn Du am PG200 "manual" drückst?

    Wenn beides mit Nein beantwortet wird, dann kann es sehr wahrscheinlich das Kabel sein.
    Das Kabel gibts manchmal noch als Video-Überspielkabel. Wenn Du keines mehr findest: ich habe mal vor ein paar Jahren ein 10erpack gekauft, da hab ich noch ein paar Kabel übrig. Für 3CHF/Euro plus porto wäre es Deines. BEi Bedarf, melde Dich einfach (email adresse siehe Footer)
     
  15. Murano

    Murano Tach

    Was genau war jetzt eigentlich kaputt?
     
  16. Genau kann ich es nicht sagen, da ich von Elektronik sehr wenig verstehe, aber der Herr von der Reparatur meinte, dass der Defekt sowohl an Digitalen wie auch analogen Komponenten lag. Ich glaube der JX war ziemlich zickig.
     
  17. Hallo Zusammen,

    leider funktioniert der Programmer immer noch nicht, zudem lässt sich der Chorus nicht mehr ausschalten :sad: . Muss denn JX also noch einmal zum Doktor bringen. Entschuldigt meine verspätete Rückmeldung - war zwischenzeitlich in den Ferien und dann war noch Semesterbeginn. Vielen Dank noch für die Hilfestellung.

    LG Rabbit
     

Diese Seite empfehlen