Kaufhilfe Kalibieren im Eurorack: Klavis CalTrans und Alternativen - Unterstützung wäre prima

M

Modulerche

|
Hallo Gemeinde,

ich war jüngst in dem Thread https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/polyphonie-im-modular.75677/page-3#post-2023233 auf das Klavis Caltrans als Kalibrierungstool im Rack gestoßen. Den Thread wollte ich allerdings nicht mit einer OT-Frage zumüllen, weshalb ich hier mal ein neues Themas speziell zu meinem Anliegen aufmache.

Bislang nutze ich gelegentlich Silent Way von Expert Sleepers als Softwarelösung für ähnliche Kalibrierungszwecke innerhalb meines Eurorack-Systems. Aber da ich nicht auf die Software angewiesen sein möchte, wenn es nicht darum geht, etwas zu recorden, und auch den Rechner nicht immer parallel zum Eurorack anwerfen will, finde ich die Klavis-Hardware-Alternative äußerst spannend. Zumal es ja nicht gerade zu den hochpreisigen Modulen zählt, wäre es mir einen baldigen Versuch wert.

So weit so gut. Ich hatte aber bei einer Bewertung bei T. gelesen, dass es zwar ein prima Modul sei, aber dennoch mehr "für die gemütlichen Benutzer, da es intuitivere und einfachere Alternativen gebe. Ich glaube, witzigerweise hier jüngst ähnliches fast wortgleich hier gelesen zu haben, finde den Beitrag aber leider nicht mehr. Vielleicht täusche ich mich aber auch.
Nun zähle ich mich zwar durchaus zu den "gemütlichen" Benutzern. ;-) Aber ich wüsste doch ganz gerne, was denn wohl hinter der genannten Bewertung stecken könnte. Insbesondere, weil ich "intuitiv" und "gemütlich benutzen" eigentlich nicht als Gegensatz empfinden würde.

Da ich auf Modular Grid keine Kalibrierungswerkzeuge gefunden habe, dachte ich mir, ich frage vor einer Bestellung hier nochmals nach, ob jemand taugliche Alternativen benutzt und mir vielleicht einen Tipp zu solchen geben könnte. Ergänzend sollte ich erwähnen, dass ich eine ganze Vielzahl von analogen VCOs im System verbaut habe, die ich auch gerne gleichzeitg verwende. Es wäre daher sehr von Vorteil, wenn ein alternatives Tool vielleicht nicht nur zwei Eingänge besitzen würde. ;-)

Vielen Dank bereits vorab für jede Idee!
 
M

MillionJT

.
Moin,

ich bin vor ein paar Wochen auch über das Caltrans gestolpert. Eigenlich war ich auf der Suche nach einem Quantizer. Auch wenn er als Quantizer nicht wirklich taugt, war es einen Versuch wert.

Ich habe einen VCO nach dem anderen angeschlossen und kalibriert. Das hat an sich funktioniert. Und wenn man es jetzt schaffst mit seinen VCO's bzw. mit seinem Rack zu arbeiten ohne versehentlich einen der Tuning Regler zu erwischen, ist man vielleicht sogar zufrieden. Aber sobald man versehentlich einen erwischst ist alles hinüber. Vor allem, hat er die verschiedenen VCO's unterschiedlich gut kalibriert. Bei keinem hatte ich die volle Range zur Verfügung. Bei 2 etwa 3/4 und beim Rest etwa die Hälfte.

Am Ende war der Vorteil gegenüber dem einfachen stimmen mittels Stimmgerät kaum vorhanden. Außer dem "verbesserten" V/Oct Tracking "innerhalb der erkannten Range". Und das ist das Stichwort. Die erkannte Range. Alle VCO's laufen recht gut Unisono. Aber in meinem Fall leider nur über etwa 3 Oktaven. Bestenfalls.

Tolle Idee. Aber für mich scheinbar nicht das Richtige. Was nicht ausschließt, das es für dich passender ist. In diesem Fall war 30-Tage Money Back mein Freund. Darüber hinaus gab es wohl bei der Übersetzung des Manuals ein paar Schwierigkeiten. Manche Punkte bei der Kalibrierung stimmen nicht ganz mit dem Ablauf überein.

Falls du es versuchen solltest, viel Erfolg damit. Die Verarbeitung ist wirklich gut. Klavis hat auch ein paar andere Module die interessant aussehen.
 
Synthmill

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner

Ich hab das 1983 und es kann das auch.

Das µTune von Tubbutec müsste das auch können, da hab ich aber keine Erfahrung mit.

Für mich ist eher die Frage wieso Du mehrere Analoge Ozillatoren hast, die so eine Kalibrierung benötigen 👀
 
M

MillionJT

.
Der 1983 klingt gut. Danke für den Tipp.
Wenn du musikalisch arbeiten willst, ob jetzt Unisono oder Para-/Polyphon, kommt das schon vor denke ich. Zumindest ist es bei mir so. VCO's tunen ist eine Sache. Ob sie dann über mehrere Oktaven die Stimmung halten ist eine andere. Da schließt das Caltrans schon eine Lücke. Dachte ich. Vielleicht sind die beiden Module die du vorgeschlagen hast besser geeignet. Preislich natürlich ein Sprung aber das Bastl Modul sieht schon gut aus.
 
Synthmill

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Welche Deiner VCO's sind denn nicht über mehrere Oktaven Oktavrein?
 
 


News

Oben