Kaltgeräteanschluss am FLightcase

Y
yentzee
..
Hi,
vorab ich bin in der Lage vernünftig zu löten, kann mit Schrumpfschläuchen umgehen und auch mit den Steckverbindern die mit der Zange fixiert werden (nennt man glaube ich Crimping).
Mein Problem:
Ich möchte über eine Einbauschale 2 XLR Audioleitungen und eine Netzstromleitung von außen in mein Flightcase mit Playern und Mixer führen.
Leider finde ich keine Netzsteckereinbaubuchse die an der Innenseite keine freiliegenden Kontakte hat. Es ist leider nicht auszuschließen, dass da ma Bier drüber läuft oder noch besser irgendein Druffi rein greift daher sind frei liegende Kontakte vom Netzstrom selbst wenn vernünftig angeschlossen keine Option.
Ich such entweder eine Kaltgeräteeinbaubuchse, die an der Innenseite keine Kontakte hat sondern ebenfalls einen Kaltgeräteanschluss, so dass der Netzstrom einfach mit einem weiteren Kabeöl zu den internen Multisteckdosen gebracht wird, eine Einbaubuchse, die vle sogar ein entsprechendes KAbel für den Innenteil bereitstellt oder eine Powerconn Lösung zu der ich dann das entsprechende zuführende NEtzkabel organisiere.
Eine isolierende Box die intern verschraubt wird und in der der ÜBergang von Kaltgerätebuchse durchs Flightcase zu Anschlüssen im Case geregelt wird wäre allein schon aus Platzmangel problematisch.
WEiß jemand, ob es solche Kabel gibt oder ob über Powerconn eine solche Lösung möglich wäre?
Ich weiß es klingt blöd aber hier muss einfach klar gestellt sein, dass selbst der größte Idiod keinen Schlag mit Netzspannung bekommen kann.
Das Ganze wird ohnehin mit verschraubten Dibondplatten abgedeckt aber naja was soll ich sagen - ich habe schon die besten Dinger erlebt...
 
faltac
faltac
||
Was ist denn, wenn du Dir hinter der einbauschale ein solches Gehäuse einbaust?

Dann musst Du im Boden die entsprechenden Ausschnitte und Bohrungen machen.


oder für unter drei € ein solches Kabel.
dann musst Du nur noch den Stecker fixieren.


Oder Du machst Dir einfach diese Dreierleiste in das Case.
Da hast Du dann am Ende einen männlichen Kaltgerätestecker den Du dann durch irgend eine Stelle nach außen ziehst, und da dann das Kaltgerätekabel anschließt.
Dann kann Dir auch keiner was wegen der Sicherheit vorwerfen.

 
Y
yentzee
..
Ja, so ähnlich habe ich es gemacht. Hinter die Kaltgerätebuchse ne Abzweigdose, darin die Kabel von Mixer, Playern, und ner schmalen 3er Steckdose mit Wagoklemmen verbunden. Dazu 2 Kombibuchsen xlr / klinke. Den oberen Teil habe ich mit Dibond abgedeckt, das ich etwas eingelassen habe. Werde noch USB Anschluss und ein paar andere Anschlüsse über die Dibondplatte herausführen. Klappt alles und macht nen sehr soliden Eindruck. Brauche jetzt noch zwei minimalistische Füße und das Wohnzimmer ist ist wieder schön :)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben