Kaufberatung Kleinmixer

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von r2d2, 9. Oktober 2010.

  1. r2d2

    r2d2 Tach

    Hallo,

    ich wollte mir einen Kleinmixer kaufen. Ich brauche mind. 10 Eingänge in Summe (also Mono + Stereo) - mehr Eingänge brauche ich auch nicht
    Ich habe hier mögliche Kandidaten.

    Welcher ist zu empfehlen ? Was sind die Vor und Nachteile der Geräte ? Wer hat Erfahrungen zu diesen Geräten ?

    https://www.thomann.de/de/the_tmix_mix_1202.htm
    https://www.thomann.de/de/phonic_am_440.htm
    https://www.thomann.de/de/phonic_mu_1202.htm
    -> was ist eigentlich der Unterschied zu Am und MU ? <-
    https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_1202.htm
    https://www.thomann.de/de/phonic_am_440_d.htm

    Oder ist irgendein andere Kleinmixer welcher hier nicht steht besonders empfehlensert -natürlich nicht zu teuer?

    Gruß
    r2d2
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    https://www.thomann.de/de/mackie_802_vlz3.htm

    Ok, zwar 3 mal so teuer, ist aber mindestens 3 mal besser und wird mindestens 3 mal so lange halten.

    ich habe selber einen kleinen mackie (allerdings noch den ersten vlz made in usa) und einen kleinen behringer und konnte vergleichen.

    Der Mackie 802-VLZ3 hätte insgesamt 12:

    1
    2
    3-4
    5-6
    7-8
    9-10 (tape in)
    11-12 (st return)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest


    klingt als hättest du kein geld für vernünftigen sound :mrgreen:

    aber
    :hallo:

    bei mixern, würde ich dir ebay anraten, da analoge mixer heute gebraucht oft wirklich sehr günstig verkauft werden :!:

    pauschal abraten würde ich von: behringer, phonic

    pauschal tips: mackie, soundkraft, roland rackmixer

    so mitten drin sind: yamaha, tasco (untermarke von mackie), samson, alesis
     
  4. kalyxos

    kalyxos Tach

    Die Untermarke heisst TAPCO. Wenn man genau hinsieht, sehen einige vom großen T denen manchmal ziemlich ähnlich. Ob natürlich das Gleiche drin ist, weiss nur der schraubende Elektronikfachmann.
    Ich bin mit meinem TAPCO MIX100 sehr zufrieden: Solide (Mackie-)Qualität (bei mir jetzt schon seit 5 Jahren, auch on the road) für wenig Geld.
     
  5. r2d2

    r2d2 Tach

    Danke, für eure Antworten.

    ich werde mich wahrscheinlich für einen der 3 Mixer entscheiden müssen.

    https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_1202.htm
    https://www.thomann.de/de/yamaha_mg_102_c.htm
    https://www.thomann.de/de/soundcraft_notepad_102.htm

    Ich habe mal die tech. Daten der drei Mixer als Bild angehangen.
    Welcher hat die besten tech. Daten - vorallem was das Rauschen betrifft ?

    Kann es sein, dass der Behringer die besten tech. Daten hat was das Rauschen betrifft- also am weinigsten rauscht ?

    Behringer
    [​IMG]
    [​IMG]
    http://img514.imageshack.us/i/behringer.jpg/

    Notepad
    [​IMG]
    [​IMG]
    http://img709.imageshack.us/i/notepadq.jpg/

    Yamaha
    [​IMG]
    [​IMG]
    http://img228.imageshack.us/i/70912152.jpg/
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo,

    in der preisklasse kann keiner zaubern, da wird jeder cent gespart. daher wäre es illusorisch zu glauben, ein hersteller würde deutlich höhere qualität bieten als ein anderer.

    ich würde zum soundcraft greifen, allerdings zum auslaufmodell "compact 4", weil das noch ein paar schöne routing- und anschlußmöglichkeiten hat, die dem notepad offenbar fehlen. wenn 2x mono und 2x stereo nicht reichen (das von dir verlinkte notepad ist aber auch so ausgelegt), gäbe es noch das "compact 10".

    edit:
    was das thema rauschen betrifft. diese zahlen sind recht einfach zu schönen durch meßmethoden, heraufsetzen des referenzpegels usw., davon abgesehen ist es ziemlich egal, ob "da unten" ein paar db mehr oder weniger sind... bei ner SNR von 80db kann man schon glücklich und unbesorgt sein, voraussgesetzt das nutzsignal wurde halbwegs ordentlich eingepegelt.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    = vielen dank, hab einfach nicht gesucht :!: ;-) :mrgreen:

    ein unterschied zu mackie selber wird schon noch da sein :idea:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    d.h. wie immer = traue keine statistik, die du nicht selber gefälscht hast :!: ;-) :mrgreen:
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Von diesen drei würde ich Yamaha nehmen.

    Und steht da auch wie die Mixer klingen, wie zuverlässig, langlebig Bedienelemente sind, wie die Qualität der Buchsen ist usw.?...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    eins macht behringer auf alle fälle meist in den ersten 2 jahren noch = die fader knacken und die kiste rauscht ;-)
     
  11. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Was Behringer schon nach wenigen Tagen macht: er schrottet mir einen 3,5 auf 6,3 Kopfhöreradapter von Sony made in Japan. Zwar kein großer Verlust, da austauschbar, aber doch bezeichnend für die Qualität der Buchsen. Ist mir bisher an keinem anderen Gerät passiert. Die Buchsen am HD400 von Behringer scheinen aber in Ordnung zu sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie sich da inzwischen verbessert haben. Aber Rauschen ist gut! Schützt einen vor Gehörschäden! Denn bei aufgesetztem Kopfhörer hört man bei Behringer gleich wie laut aufgedreht ist. Bei Mackie nicht! Also das neue Logo "Schützt Eure Ohren - Behringer!" stimmt. Das Gehör wird bei Behringer durch das beigemischte Rauschen vom berühmten Behringer-Rauschgenerator gut geschützt.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    man hört im forum immer wieder auch von guten behringer produkten... weiss jetzt aber gerade nicht ob der mixer da oben dazu gehört.

    ich selber würde ein gebrauchtes mackie 1202 oder 1402 vlz pro kaufen, da macht nicht viel falsch. der sound stimmt, zum live acten habe ich mir letztens ein 1202 gekauft, kostete nur 90 euro
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @r2d2

    Brauchst du dringend so Sachen wie EQ, Stereo AUX Wege etc.? Ansonsten das RX1602 nehmen, ich nutze 3 davon als (neutrale, klanglich unsichtbare) Submixer, da keine EQs eingebaut sind kann Behringer hier nur wenig falsch machen...
     
  14. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    außer dass das teil total abgerockt ist, potis und taster kratzen, innen cola und bier über die platine verteilt sind usw.

    Was ist hier der Sinn von "MASTER LEFT" und "MASTER RIGHT"?... Warum nicht "MASTER LEVEL" und "MASTER BALANCE"?... Sind schließlich keine Fader, die man gleichzeitig mit zwei Fingern anfassen kann...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    kann aber muss nicht, bei meinem ist alles i.O! wie neu
    für etwas hat man ja die kommunikation beim gebrauchtkauf ;-)
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Master Level mit Balance Kombination waer' imho beim einstellen der Aussteuerung (z.B. fuer die DAW) doch eher unpraktisch, weil sich beim veraendern der Balance immer die Lautstaerke beider Kanaele verschiebt.
     
  17. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Und in einem Szenario, in dem man an das Teil aktive Monitore anschließt?:

    [​IMG]
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Frag' jemand den das interessiert, ich nutze die Teile nur als Submixer...
     
  19. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Dann frage ich einfach mal an dieser Stelle den "r2d2", wie er den Mixer einbinden möchte...

    BTW: @r2d2: Du brauchst dringend ein Profilbild!... :mrgreen:
     
  20. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die meisten Menschen lernen nur durch Fehler, das willst du dem Threadstarter doch nicht nehmen ;-)
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    geil ... aber um das ein wenig zu minimieren, dafür hat er sich doch hier schon mal angemeldet :idea: :roll: ;-) :mrgreen:

    wahre worte: oder so:

    fehler sind da, um gemacht zu werden, sonst kann man doch nicht lernen :!:

    gut, manche menschen haben irgendwie keinen lerneffekt :shock: oder machen wohl keine fehler :roll:
    (allg. festgestellt)
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    manche menschen tun auch gerne genau das gegenteil davon, was ihnen geraten wird. daher sage ich: kauf auf jeden fall irgendwas von behringer!... :lol: :twisted: :mrgreen: und ganz wichtig: es muss unbedingt das billigste sein, was du finden kannst!... ;-)
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, Schubladendenken gehoert aber auch zu den typisch menschlichen Fehlern ;-) Ich hab' hier einiges von Behringer das genau das macht was es soll und das zum Teil schon seit mehr als 10 Jahren...
     
  24. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Zum Glück trifft das auf mich nicht zu!... ;-) :twisted: :mrgreen: Nämlich, obwohl ich keine wirklich positive Erfahrung mit dem Kleinmixer von Behringer (MX602A) gemacht hatte (außer dass er billig war ;-) :twisted: :mrgreen: und im Prinzip das gemacht hat, was ich von ihm wollte), habe ich letztes Jahr trotzdem wieder Produkte von Behringer gekauft, nämlich zwei Stück HD400, und zwar mit einem zeitlichen Abstand eins nach dem anderen. Sie sind aktuell zwar arbeitslos, als schnelle Helfer war das für mich aber eine gute günstige Lösung. Und wer weiß, vielleicht kommen sie irgendwann wieder zum Einsatz.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    na was willste denn mit den teilen schon falsch machen :?: das kann man durchaus unbedenklich kaufen :!:

    wie behringer patchbay

    die BCR reihe, weil billig und zwar globig, aber durchaus sehr brauchbar :!:

    ich hab einen 6 kanal denoiser mal billig geschossen, der sollte das rauschen eine SAMPSON MPL 2242 minimieren = seit dem der mixer ersetz wurde (VM3100) ist die kiste nie wieder betrieben wurden ;-)

    man sollte nur wissen, das meisten behringer mixer rauschen bzw liegts vielleicht ja doch eher an der EQ's :roll: ... die fader fangen wirklich sehr schnell an zu knistern :!:

    oder anders: so die kleinen helferlein, dürfen schon gern von behringer sein ;-) :mrgreen:
     
  26. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    jo. so habe ich das auch gesehen. insb. wenn es billig sein muss!... :twisted: :mrgreen: :? :sad:
    übrigens waren die hd400 ganz sauber verarbeitet. lediglich an den gummifüßen wurde gespart - die wurden nämlich nicht beigelegt. habe den aufbau hier beschrieben: viewtopic.php?f=17&t=39283&p=497216&#p497216
     
  27. r2d2

    r2d2 Tach

    Jungs, schon mal danke für eure Antworten.

    Ich gehe jetzt bis 200 Euro mit.
    Was habt ihr für Vorschläge, welcher taugt was für bis 200 Euro.

    PS.: Es sollte schon ein Neugerät sein und nicht gebraucht

    Gruß
    r2d2
     
  28. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ein wenig mehr Informationen waeren toll, Einsatzgebiet etc.. Ob der Mixer zwischen Klangerzeuger und Computer oder Klangerzeuger und Monitor Boxen plaziert oder beides abdecken, also moeglichst zwei Busse vorhanden sein sollten. Ob du externe Effekte einbiden willst, 'nen EQ pro Kanal brauchst, Mikrofone anschliessen willst...
     
  29. r2d2

    r2d2 Tach


    einsatz: im Homestudio, hauptsächlich Keyboards und andere elektr. Instrumente, keine Gitarren, kein Schlagzeug
    also Klangerzeuger->Mixer->Computer (muß nicht USB)
    keine externe Effekte
    nicht unbedingt EQ nötig
    höchstens 2 Mikros (aber nicht unbedingt nötig)
    5-6 Stereopaare oder auch 10-12 Monokanäle oder mischung aus beiden
    möglichst klein, also lieber drehregler als fader
    natürlich geringes rauschen ;-)

    Gruß
    r2d2
     
  30. Stue

    Stue bin angekommen

    Hatte mir vor einigen Monaten auch den Mackie 802-VLZ3 zugelegt. Liegt zwar bei 249,- EUR neu - jedoch sehr zu empfehlen. Gebraucht solltest den sicherlich unter 200,- bekommen oder halt noch 49,- EUR auf Dein Budget drauflegen. Damit haste etwas Werthaltiges und sehr Flexibles.

    Bei der Anzahl von Gear wäre für Dich jedoch der 1202 vermutlich die bessere Wahl. Schau doch mal nach dem gebraucht...

    Wenn das nun wirklich überhaupt nicht in Dein Budget passen will, empfehle ich auch den Tapco-Mischer. Auf Amazona findest Du einen guten Vergleichstest von Mackie und Tapco:

    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=1796&page_num=1

    Grüße
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen