Kaufempfehlung für Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von Golden-Moon, 9. November 2015.

  1. Ich hätte gern mal ein paar Empfehlungen für gute Synthesizer. Folgende Punkte sollten enthalten sein:
    - Analoge Klangerzeugung
    - 4-fach Poly (oder mehr)
    - direkter Zugriff auf ASDR-Hüllkurve
    - Anschlagdynamik
    - Aftertouch
    - falls es nur ein Xpander sein sollte am besten gleich ein MIDI-Keyboard mit empfehlen (sollte aber den Gesamtpreis nicht überschreiten)
    - eigene Sounds/Presets abspeicherbar
    - Preis bis 1000 €

    Gefunden habe ich mit den Kriterien den Dave Smith Morpho x4. Allerdings waren die Meinungen hier im Forum nicht wirklich gut.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja ist denn schon :schweinachten:
     
  3. Lange ist's nicht mehr hin :P
     
  4. könnte schwierig werden...seeeeeeeeeeeeehr schwierig einen polyfonen analogen bis 1000 steine...viel glück du wirst es brauchen :floet:
     
  5. muelb

    muelb Tischbach Mobiliarschreiner

    Ich würde ein gebrauchtes Prophet 08 Modul ersteigern.
     
  6. Gebrauchten"Vermona PERfourMER MKII" und alles wird gut :mrgreen:
     
  7. Kommt wie immer stark auf deine bedürfnisse an. Was möchtest du klanglich damit verwirklichen?
     
  8. Vieleicht kommt ja ein gebrauchter Analog 4 von Elektron und ein Midikeyboard in Frage.
     
  9. Also, mit deinen Anforderungen wirst du schwer was finden, zumindest nicht bei Neuware. Da ist der Mopho X4 schon so ziemlich das einzige was es gibt.
    Gebraucht könntest du vielleicht eher Glück haben, wenn denn das überhaupt in Frage kommt.
     
  10. Bei A4 und PerFourmer ist ja noch keine Tastatur dabei und die liegen ja gebraucht schon bei etwas über 1000 €.
    Ich will den für ambient-flächen nutzen. Dann tendiere ich doch zum X4. Würde ich damit so verkehrt liegen?
    Bei Thomann hätte ich ja 30 Tage zeit zum testen.
     
  11. muelb

    muelb Tischbach Mobiliarschreiner

    Ich bleibe dabei, gerade für Flächen ist der Prophet 08 ein Traum und die 8 Stimmen sind für gehaltene Flächen einfach auch immer gut. Bei Akkordwechsel werden sonst die Stimmen halt immer abgeschnitten. Das letzte Modul im Schweizer Onlineauktionshaus Ricardo ist für CHF1100.- raus, habe auch mein Modul für CHF1100 gekauft und auch schon günstigere gesehen.

    Ein Midikeyboard kostet ja jetzt nicht die Welt...
     
  12. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    darfs denn auch Vintage sein?

    für analoge Ambient Pads, u.1000,.:

    Oberheim
    -Matrix 6
    -Matrix 6R + Midikeyb
    -Matrix 1000 + Programmer + Midikeyb.
     
  13. Hmmmm also der Prohet reizt mich dann doch schon und wäre sicherlich auch eine bessere Geldanlage als der x4. Was wären denn empfehlenswerte Keyboards? Ich denk mal so 49 Tasten sollten reichen.

    @RealRider: danke für die Tips. Werd mir die auch noch ansehen.
     
  14. Proph 08 ? UNBEDINGT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Habe gleich 2 davon...... ;-)
     
  15. JX8P mit Programmer
     
  16. Catnip

    Catnip .

    Fiel mir auch dazu ein. Aber einen möglichst gut erhaltenen, bei dem die Tastatur noch nicht abgenudelt und der Aftertouch intakt ist. Da könnte evtl. noch genug Geld für ne Bass Station II als Ergänzung übrig sein. Anschl. könntest Du Dich noch nach dem ein oder anderen Effektgerät umsehen (falls die FX nicht aus dem Rechner kommen sollen).
    Oder eben Mopho x4 oder Prophet 08 ;-)
     
  17. Effekte sind erstmal nicht so wichtig...da hätte ich noch ein KP3.
    Bei dem Prophet bleib ich, mit einem nicht all zu billigen MIDI-Keyboard, wohl kaum bei unter 1300 / 1400€ :-|
     
  18. kl~ak

    kl~ak ..

    ist mir auch als erstes eingefallen ... :supi:



    oder alohajuno2+prg


    ansonsten matrix 6/1000 mit kiwi + KB
     
  19. Horn

    Horn |||||

    Muss es denn unbedingt "real-analog" sein? Virtuell-analoge Synths gibt es mehrere, die Deine Anforderungen erfüllen, und die würde ich persönlich absolut vorziehen. Eine Empfehlung wäre z. B. der Studiologic Sledge 2.0.
     
  20. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    ... oder Virus Kb, oder Kc. Oder Nord Lead.
    Wobei ich nicht weis, ob der NL Poberührung hat.
     
  21. oder die roland boutique geschichten...
     
  22. kl~ak

    kl~ak ..

    gleich kommt die VST-empfehlung ... :floet:
     
  23. muelb

    muelb Tischbach Mobiliarschreiner

    Effekte sind für Ambient entscheidend :)

    Mein momentaner Budget-Favorit ist das Digitech Polara :)

    Beim Midikeyboard würd ich mindestens 61 Tasten nehmen und eines wo Du Midizonen definieren kannst. Der Prophet ist Multitimbral :)
     
  24. muelb

    muelb Tischbach Mobiliarschreiner

    Aber wenn Du Deinen Kaufpreis nicht in die Region von 1300-1400€ korrigieren kannst, dann bleib beim Mopho X4, ist ja dieselbe Architektur und ist eine gute Kiste. Der hält seinen Preis auch recht gut und kann auch mal wieder getradet werden. Bei den alten Analogen muss man halt schon wissen worauf man schauen muss.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:

    Eigene Bedürfnisse, sollte man auch selber testen.

    Warum muss es denn Analog sein für Flächen :denk:
     
  26. kl~ak

    kl~ak ..

    na weils überall gehypt wird ...


    ... am ende tuts ne alte microwaveXT auch. oder so n rolang irgendwas. blofeld und n MX400 macht wahrscheinlcih auch schon ne gute figur



    aber analog klingt halt besser :floet:




    -> ich hab n virus - der machts allemal für ambient .... und das unter 1k€
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Virus Kb, könnte direkt alles lösen ... ach ja, schon schade das ich vor Jahren mich für den ollen Waldorf Q Rack entschieden hab und nicht für den Virus...der Virus wäre bestimmt noch da ... 300€ Blofeld mit SL ...zurück zu Analog

    A4 Keys ;-)
     
  28. microbug

    microbug |||||

    Für Flächen kann man auch gut einen Novation KS nehmen, als KS5 hat der auch eine sehr gute Tastatur drin.
    Alternativ eine Supernova II, wobei die durch ihren deutlich kräftigeren Sound weniger für Flächen gut ist, sondern mehr für Bässe, Leads und prägnante Akkorde wie zB Synthbläser.
    Die gibt's auch kompakt als Nova Desktop oder auch als Nova Keyboard mit 49 Tasten, letztere deutlich seltener als die Desktopversion.

    MicroQ kann auch schöne Flächen, da ist die Bedienung halt nicht so dolle find ich.
     
  29. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    warum Digital wenn man Analog haben kann und will?

    der Matrix 1000 ist sicher der günstigste Weg an Oberheim Sound zu kommen 400.- - 500.-

    angeblich ist Aphex Twins SAWII hauptschälich Matrix-1000 presets

    dann holt man sich den Stereoping Controller dazu für 229.-

    und ein Midikeyboard , da bleibt man locker unter 1000.-
    und hat Oberheim Pads... yo was will man mehr? oder weniger?

    jm2c

    JX8P oder sowas, mit Controller ist natürlich auch ganz nett!
     
  30. Am liebsten wäre mir ein rein Analoger. Für den Fall Analog vs. Virtuell Analog: Wie sieht es denn Klanglich aus im Vergleich x4 gegen Virus KB. Der Virus KC ist aktuell schwerer zu bekommen oder?
    Am Anfang war ich vom Blofeld angetan allerdings soll der etwas steril klingen. Ansonsten wurde mir bei Waldorf zum Microwave 1 geraten weil der noch Analog war. Der dazugehörige Programmer ist aber relativ rar.
    Zu Roland Boutique: ich hab ein System 1 und will noch ein "richtigen" Synth^^
    Was gibt es in der Praxis bei virtuell Analog noch zu beachten? Bei Wikipedia glaub ich stand das bei kleineren Pegeländerungen Sprünge zu hören sind.
    Solche Sachen lassen mich eher zu analog tendieren.

    Edit: ich guck mir grad die Details zum Studio Sledge 2 an (dank an SynthUser0815). Aufgrund den 3 OSCs und den ganzen Features sieht der schon echt interessant aus. Gibt's da was negatives drüber?