Kaufen bei den Keyboards Auktionen ... ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von -FX-, 11. Dezember 2005.

  1. -FX-

    -FX- Tach

    Hi,

    ich


    Hi,

    ich überlege momentan, ob ich mich wagen soll einen Synth aus den Keyboards-Auktionen zu ersteigern ...

    Der Preis liegt gerade zur Weihnachtszeit, wo viele zuviel Kohle zu haben scheinen, deutlich unter dem Ebäh-Preis.

    Der Verkäufer hat allerdings bisher keine Bewertung und verlangt Vorkassezahlung.

    Gibt es da Erfahrungen ob sich bei Keybords eher seriöses Publikum tummelt oder nicht bzw. Ideen was man zu seiner eigenen Sicherheit tun kann ?

    Oder haltet ihr es doch für am sinnvollsten 40,- EUR Sprit rauszuhauen und selber abzuholen (bei einem Artikelwert von ca. 300 EUR oder weniger) ?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    40,- Sprit - 10 Versand sind nur noch 30,-

    Auf jeden Fall


    40,- Sprit - 10 Versand sind nur noch 30,-

    Auf jeden Fall mal nachfragen wie das mit Abholen aussieht, die Reaktion darauf liefert ein ganz gutes Bild vom Verkäufer.
     
  3. motone

    motone eingearbeitet

    Evtl. kannst du mit dem Verk

    Evtl. kannst du mit dem Verkäufer auch Nachnahme aushandeln, wenn du ihm anbietest, die Versandkosten im Voraus zu überweisen... Ansonsten zieht die Nummer mit der Abholung immer ganz gut.
     
  4. -FX-

    -FX- Tach

    OK Danke... naja mal sehen ... muss mir durch den Kopf gehen

    OK Danke... naja mal sehen ... muss mir durch den Kopf gehen lassen was den Monat nach Abzug von Weihnachtsgeschenken und Silvester noch drin ist *g*

    Zum Thema Nachnahme: das ist zwar schon besser wie ich finde auch nicht die Ultimative Lösung. Wer sagt einem, dass nicht ein Backstein im Paket liegt oder das Gerät überhaupt funktioniert (was das schlimmste sein dürfte, das nachzuweisen ...)

    OK ist veilleicht ein bissen pessimistisch :D aber hab schon so manchen Unfugtreiber gesehen ...
     
  5. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Mit Abholen als Zusage w

    Mit Abholen als Zusage wäre ich vorsichtig, man kann die Option auch als Finte einkalkulieren und es ist oft leicht herauszubekommen , wo man ungefähr herkommt. Ich kenne Programme die anhand einer IP eine Verfolgung bis zum gewissen Knotenpunkten zulassen
     
  6. micromoog

    micromoog bin angekommen

    In den KB-Auktionen ist die Anbieterzahl recht

    In den KB-Auktionen ist die Anbieterzahl recht übersichtlich. Dort tummeln sich +/- immer die gleichen Verdächtigen. Zudem ist der Ort ja mit angegeben. Fälschen kann man zwar alles und schwarze Schafe gibts überall, aber in der Bucht tummeln sich mehr Abzocker!
     
  7. motone

    motone eingearbeitet

    Wenn ich unsicher bin, bestehe ich auf einen Gebrauchtkaufve

    Wenn ich unsicher bin, bestehe ich auf einen Gebrauchtkaufvertrag (gabs als Vordruck in älteren KEYS-Zeitschriften). Im Gebrauchtkaufvertrag stehen die Adressen der Handelspartner sowie die zugesicherten Eigenschaften des Kaufgegenstands, idealerweise auch die Seriennummer. Den Vertrag füllst du aus, unterschreibst ihn und schickst ihn per Einschreiben mit Rückschein (am besten noch mit der Option "Persönliche Übergabe") an den Verkäufer. Der Verkäufer soll ihn unterschreiben und zurückschicken. Wenn du das unterschriebene Exemplar hast, überweist du das Geld, und der Verkäufer (dessen Identität durch das Einschreiben einigermaßen bestätigt sein sollte) schickt das Gerät VERSICHERT los. Sollte relativ wasserdicht sein. Wenn der Verkäufer nicht reagiert, kannste immer noch mit Anwalt drohen.
     
  8. Janosch

    Janosch Tach

    Bin gerade bei einer Keyboardauktion reingefallen!

    Hallo,
    habe kurz vor Weihnachten bei einer Auktion den Zuschlag erhalten.
    Verkäufer , ein Manuel Kipp, rief bei mir an, tat ganz freundlich, meinte zeitig zur Bescherung liefern wäre kein Problem, ich sollte nur die Überweisungsbestätigung senden und dann würde er das Paket verschicken, er erzählte mir auch was er noch alles verkaufen wollte und das er lieber bei Keyboards verkauft als bei ebay, weil da nicht so viele dämliche Fragen kommen.
    Ich bekam von ihm eine Rechnung mit Briefkopf, Steuernr. Rechnungsnr und allem was dazu gehört, sah wirklich top aus.
    Ich gleich im Internet nach der Adresse gesucht, die gab es!
    Also im guten Glauben Geld überwiesen und gewartet.
    Leider kam kein Paket.
    Ich also bei ihm angerufen, Handynummer hatte ich ja.
    -Könnte er sich nicht erklären, er würd mir in einer halben Std. die DHL Paketnummer durchgeben-
    Das war das letze was ich von ihm hörte.
    Beim anrufen klingelte das Handy noch, aber es nahm keiner mehr ab.

    Glück im Unglück, hab meine Kontoauszüge geholt und siehe da, Geld wurde komplett zurücküberwiesen.

    Nach dem ich dann den Namen der Kontoinhaberin bei Klicktel gesucht habe, gefunden wurden zwei Einträge, hatte ich schon beim ersten Anruf die richtige Frau am Telefon.

    -Ja, der Typ heißt ganz anders, er hat mal für sie gearbeitet und deswegen verfügt er über all die Daten, bei einigen ganz vorsichtigen Leuten hat er sogar einen Kopie ihres Personalausweises mitgeschickt.-

    Mittlerweile hat man ihn geschnappt.
    Die ganzen Betrügereien waren wohl im großen Umfang geplant.
    Er hat sogar eine Homepage dafür angelegt.

    Fazit:
    Man kann nicht vorsichtig genug sein, ich für meinen Fall kaufe bei Keyboards nur noch wenn ich sebst abholen kann.

    Gruß
    Janosch
     
  9. Harte Story mit noch gutem Ausgang, Janosch !

    Auch wenn die Veröffentlichung von Namen im Klartext etwas heikel ist...

    Meint ihr eigentlich "musicgear.de" ?

    Da hab ich vor Weihnachten ein Theremin gefunden, welches zwischen den Feiertagen
    und Neujahr exakt wie beschrieben in super Zustand perfekt verpackt bei mir ankam.

    Ach, nochwas:

    Wie geht denn sowas ? Sind da Kontonummer / BLZ mit Name und Wohnort verknüpft ???

    Interessierte Grüße, Guido
     
  10. Janosch

    Janosch Tach

    Also,
    1. der Name, den ich angegeben habe ist der Name unter der sich der Typ bei Keyboards angemeldet hat und der ist falsch!!!

    2. Ich meine diese Seite: http://www1.keyboards.de/auktion/kbindex.htm

    3. Ich habe bei Klicktel einfach nur den Namen der Kontoinhaberin angegeben auf deren Konto ich das Geld überwiesen hatte und die es mir freundlicherweise zurücküberwiesen hat!

    Also nur den Namen, keien BLZ oder Kto.

    Gruß
    Janosch
     
  11. Die ganzen Verkaufssachen, musicgear.de, Keyboards-Auktionen, eBay, Thomann Schwarzes Brett, etc. sind per se nicht sicher.

    Wenn Dich einer betrügen will, dann kann er das. Ich habe schon jede Menge Sachen über eBay und die Keyboards-Auktionen gekauft und nie Probleme gehabt. Der einzige Fall, der mir Probleme machte, lief gerade nicht über diese Plattformen. Bei anderen ist es schon andersrum verlaufen.

    Die einzige Möglichkeit ganz sicher zu gehen ist hinzufahren, auszutesten und dann kaufen. Ansonsten kannst Du nie sicher sein. Das konntest Du aber auch früher bei den Kleinanzeigen in Musikermagazinen nicht sein. Sicherheit haben wollen, aber dafür kein Geld ausgeben wollen, das geht nun mal nicht. Nichts ist umsonst. Also, entweder gibst Du die Euro 30,- mehr aus und bist sicher oder Du sparst das Geld und gehst ein Risiko ein.
     
  12. micromoog

    micromoog bin angekommen

    War das der mit dem günstigen CD3000 mit 21GB-Lib?

    Der hatte auch ein MAM TB-Clone für 33EUR angeboten. Gut das ich den abgelutschten TB-Sound nicht so mag, sonst hätte ich da zugeschlagen... ;-)
     
  13. Jörg

    Jörg |

    So ist das leider. :sad:
    Ich mache die meisten Deals hier im Forum. Wenn man nicht gerade von einem Einmal-Poster was kauft, kann man immerhin davon ausgehen, dass der andere kein Vollidiot ist. So ein bisschen kennt man ja seine Pappenheimer. :mrgreen:
    Klar, auch da kann schon mal was mit nem Defekt ankommen, aber das kann man dann korrekt und freundschaftlich regeln. Deswegen zolle ich dem Forum noch mal meinen
    :respekt:
     
  14. 11ish

    11ish Tach

    Anregung: mal nen thread machen, wo man leute, die da anbieten, nennen kann als gute Handelspartner?
    so wie bei Analogue Heaven, wo es die "good" bzw. "bad trader alerts" gibt...

    über schwarze Schafe wird ja auch geredet, warum nicht auch mal gute Leute empfehlen.

    was die keyboards-auktionen betrifft, kann ich zB den anbieter "tobiwe" vorbehaltlos empfehlen, ebenso "S.U.N. Project" und einige andere...

    das Bewertungssystem dort wird kaum genutzt, aber man sieht, wie viele Auktionen jemand schon durchgeführt hat - und bei schlechten Erfahrungen würde ja dann doch ein negatives Feedback erscheinen. Was noch keine absolute Sicherheit verspricht, aber...
     
  15. Fairlight

    Fairlight Tach

    bei ebay kenne ich dominatorfx - der ist sehr gut und verkäuft öfters mal federhalle & andere leckereien!!! und hat gute preise und lässt mit sich reden wegen antesten, nachnahme etc!!

    EDIT: computingmusic hat auch öfters leckere sachen bei ebay & keyboards drinnen!! :D :D :D :D
     

Diese Seite empfehlen