Kawai K1 defekt - was tun?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von quarren, 30. Januar 2012.

  1. quarren

    quarren Tach

    Hallo Leute,

    Ich habe mir vor einiger Zeit einen Kawai K1 Digitalsynthesizer angeschafft. Der hat nun leider den Geist aufgegeben (Ausgangssignal EXTREM leise, über Kopfhörerausgang _fast_ unhörbar, über die normalen Ausgänge nur noch bei +45dB oder so zu bemerken, Lautstärkeregler funktioniert auch nicht mehr), ich nehme an, dass da im Vorverstärker oder D/A-Wandler etwas im Argen ist, habe aber prinzipiel null Ahnung von dem Thema.
    Lohnt es sich, so ein Gerät zu reparieren/ reparieren zu lassen? Wenn ja, wo? Braucht es da einen speziellen Fachmann? Oder sollte ich mich damit abfinden und mich vom K1 trennen ( :heul: )?

    Gruß,
    Max
     
  2. Thx2

    Thx2 Tach

    Ich kann dir nicht sagen wieviel geld eine Reperatur kostet da ich bei kleineren reperaturen immer zusammen mit meinem
    Vater in unsere kleinen Heimwerkstatt erledige und für etwas größere sachen einen elektroniker kenne der mir das immer macht.

    Ich würd halt mal ein Elektronikgeschäft aufsuchen oder Bei Thomann anfragen, ich glaube die haben ne Eigene Werkstatt für sowas oder ?
    Ansonsten hab ich mal bei Ebay kleinanzeigen geschaut und gesehen das derzeit einer für 100€ da verkauft wird, wenn du den Synth magst und auch viel benutzt würde ich sagen wären die 100 doch gut investiert :)

    Hoffe dir geholfen zu haben
     
  3. quarren

    quarren Tach

    Ja, "neue" gehen bei eBay so zwischen 100-200€ weg. Elektroniker ist schonmal eine gute Idee! Bin mir nur halt nicht sicher, ob einem da weitergeholfen werden kann. Hatte immer gedacht, bei Digitalsynths müssten dann gleich ganze ICs ausgetauscht werden, die es evtl. nur vom Hersteller gibt. Aber einen Versuch ist es wert! :)

    Gruß,
    Max
     
  4. Ja wenn das Ausgangssignal im Prinzip DA ist, aber halt leise, liegt der Fehler nicht auf der digitalen Seite.
    Da ist wohl was im Verstärkerteil kaputt oder der Fader selber oder ne Lötstelle gebrochen, irgenwas billiges...
     
  5. mink99

    mink99 bin angekommen

  6. Im einfachsten Fall ist ein Elektrolytkondensator trocken, kann auch im Netzteil sein, der K1 hat dafür das passende Alter. Der analoge Ausgangsteil sind Standardkomponenten, das bekommt jeder versierte Hobbyelektroniker mit entsprechenden Meßinstrumenten hin - Oszi zur Fehlersuche sollte aber sein. Oder es ist einer der OPAmps kaputt, auch alles Standardteile. Selbst den DAC könnte man tauschen, wenn da was kaputt ist, bei der Klangerzeugung selbst dagegen sind Kundenchips verbaut, da ist nix mit einfach tauschen.

    Im Forum fragen dürfte eher nichts bringen, die sagen auch nur, daß man zur Reperatur einschicken soll. Wenn schon Kawai, dann den dort im Forum schreibenden, netten und hilfsbereiten Herrn Kunz anrufen und fragen, der gab mir seinerzeit auch entsprechende Tips zum Displayausfall meines K5.
     
  7. Wie wäre es mit einem neuen Alten? Die Dinger werden extrem günstiger verhökert!
    Habe meine K1r, der zugegeben nicht mein Fall ist, für 50,-€ bekommen. Für den Preis lohnt aber auch kein Verkauf :cool:
     
  8. quarren

    quarren Tach

    Hallo,

    Der K1 war jetzt bei der Reparetur. Diagnose: Volumeregler kaputt. Der wurde ersetzt, jetzt ist alles wieder ok. :)

    Danke und Gruß,
    Max
     

Diese Seite empfehlen