Kein 1V/Oct. beim Dalek Modulator?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Mr. Roboto, 1. Januar 2011.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich interessiere mich für den Dalek Modulator von Livewire. Dieser wird ja explizit als VCO bezeichnet und nicht als reiner LFO.
    Nun habe ich mir auf Youtube ein Video angesehen. In diesem wird nun erwähnt (bei 2:05), daß die CV Eingänge nicht auf 1V/Oktave eingestellt sind.

    Ist das wirklich wahr? Das ist doch sicherlich nicht richtig, oder? Das Modul ist dann zwar natürlich immer noch ein VCO aber halt nicht tonal spielbar.

    Kann da jemand eine etwas detailiertere Auskunft geben?
     
  2. Q960

    Q960 bin angekommen

    kein 1V/Okt ist richtig!
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    O.K. Danke, habe es auch gerade auf der Homepage von Schneiders Laden gelesen: "Die CV-Eingänge sind allerdings linear, folgen also nicht der 1V/oct-Kennlinie!"

    Das ist ja wirklich schade. Was macht ihr denn dann mit dem Modul so? Atonales, Drones, nur LFO?
     
  4. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Tja, da hat man sich um die wirklich präzise Elektronik gedrückt, das sollte bei der Kaufentscheidung beachtet werden.
     
  5. Ilanode

    Ilanode Tach

    Gemein! "[G]edrückt" klingt so negativ.

    Der Dalek ist eine Reminisenz an Dr. Who und damit an den BBC Radiophonic Workshop. Das Modul soll daher nicht tonal spielbar sein, sondern Klänge ermöglichen, die an Sci-Fi-Filme und -Serien der 1960er erinnern.



    Ich bin mir auch nicht sicher, in wie weit zwei VCOs in cross modulation (= Prinzip des Daleks) noch tonal spielbar sind.
     
  6. tomcat

    tomcat Tach

    Es hat mal geheissen das ein Remake vom Dalek kommen soll. Allerdings ist das wegen Browns gesundheitlichen Problemen scheinbar genauso fraglich wie die anderen angekündigten Module.
     
  7. serge

    serge ||

    Besitzer eines MS-10/20 oder eines monophonen Yamaha CS-Synthesizer könnten versuchen, deren lineare Tastaturspannungen zum chromatischen Spiel des Dalek zu nutzen.
     
  8. changeling

    changeling Tach

    Dann dürfte auch ein Korg MS-02 oder ähnliches funktionieren. Schaltungen dazu gibt es online, lassen sich also relativ einfach nachbauen. :idea:
     

Diese Seite empfehlen