Keith McMillen K-Board Pro 4

Dieses Thema im Forum "Controller, Kabel, MIDI / CV" wurde erstellt von christophek, 24. Januar 2016.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    ist das auch sowas, wie das Hakken :denk:
     
  2. Bug2342

    Bug2342 ...

    So halb. Es kann wohl (wie das Haken Continuum etc.) Poly-Aftertouch, Vibrato und einen Bonusparameter (in y-Richtung). Was nicht wohl eher nicht geht ist das gezielte gleiten zwischen zwei definierten Tonhöhen.

    Dafür tut man sich als normaler Keyboarder mit dem Teil vermutlich etwas leichter. Vom "Spielstiel" ist es wohl irgendwo zwischen Seaboard (stark an einer "normalen" Tastatur orientiert) und der Eigenharp (Separate Tasten für die Töne).

    Der Aftertouch ist (vermutlich) relativ steif (im Gegensatz zu Seaboard oder Continuum). Ein Aftertouch mit wenig Bewegung kann aber auch recht gut spielbar sein (sag ich nach einigen Stunden Linnstrument bespielen).
     
  3. ...hier tut sich wohl auch nichts mehr oder?
     
  4. mysputnik

    mysputnik booooring...

    Ist das der Seaboard-Killer? Soll am Ende 599,-€ kosten.


    mobil gesendet