KeyStep Pro soll mit dem KeyStep so verbunden sein, dass der KeyStep Pro das Tempo für den Keystep vorgibt...

Beitrag Nr. 6 wurde als (mich) weiterbringende hilfreiche Antwort markiert.

bEAST
bEAST
..
Hallo,

nach mehreren Tagen Recherche mit Google und YT habe ich nichts passendes gefunden, um mein Problem zu lösen.

Folgendes möchte ich gerne umsetzten:

KeyStep Pro soll mit dem KeyStep so verbunden sein, dass der KeyStep Pro das Tempo für den Keystep vorgibt. (
(Am KSP ist ein unter anderem ein Behringer Model D und am KS ist ein Behringer Crave)

Probiert habe ich schon das ganze per Sync In/ Out zwischen KeyStep Pro und KeyStep zu lösen...vergebens.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe:)
 
bEAST
bEAST
..
Damit habe ich auch schon hantiert. Muss aber leider zugeben, dass ich da noch nicht so dahinter gestiegen bin,... Demzufolge vermutlich eher nein.😵‍💫 Am Synthesizer stellen sie ja den MIDI Channel ein, an den Controllern ist das ja dasselbe, oder? Bedeutet das nun, dass ich beide Controller auf dieselbe Einstellung setzten sollte?
Danke für deine Antwort @Tom Noise 🙃
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Damit habe ich auch schon hantiert. Muss aber leider zugeben, dass ich da noch nicht so dahinter gestiegen bin,... Demzufolge vermutlich eher nein.😵‍💫 Am Synthesizer stellen sie ja den MIDI Channel ein, an den Controllern ist das ja dasselbe, oder? Bedeutet das nun, dass ich beide Controller auf dieselbe Einstellung setzten sollte?
Danke für deine Antwort @Tom Noise 🙃
Nein, für Tempo brauchst du keinen Midi-Kanal einstellen, das sind System-Messages, die haben keinen Kanal.
 
bEAST
bEAST
..
Alles klar. Ich möchte noch hinzufügen, dass ich mir die Anleitung zu Gemüte geführt habe.(sogar als erstes...) Aber leider werde ich daraus auch nicht schlau.

Auszug aus der KSP-Anleitung

2.1.2.3
Clockquellen und -ziele Der Clock Ein- und Ausgang erlaubt KeyStep die Synchronisation über verschiedene Clock-Typen: ein einzelner Pulse pro Step, 2 Pulse pro Step, 24 Pulse pro Viertelnote (ppqn), und 48 ppqn. Mit diesen vier Standards sind fast alle vorstellbaren Verbindungsmöglichkeiten abgedeckt.
In Abschnitt 7.2.2 finden Sie genaue Hinweise, welche Kabel für welche der unterschiedlichen Sync-Verbindungen und –formate verwendet werden müssen.

7.2.2
Clock Verbindungen Über die Jahre existierten unterschiedlichste Steckverbinder und Formate, um Musiktechnologie miteinander zu synchronisieren. Nachfolgend eine kleine Tabelle, die zeigt, welche Art der Verbindung sich für das Anschließen welcher Art von VintageEquipment eignet: Steckverbinder übertragene Daten

1/8’’ Monoklinke (TS) nur Clock Pulse
1/8’’ Stereoklinke (TRS) Clock Pulse und Start/Stop
1/8’’ Stereoklinke (TRS) plus DIN Sync Adapter (nicht im Lieferumfang) Clock Pulse und Start/Stop

Mit optional erhältlichen DIN Sync Adaptern lassen sich auch DIN Sync Geräte ansteuern. Sehen Sie in der Betriebsanleitung Ihres jeweiligen Geräts nach, welche Art von Synchronisierung möglich ist.
 
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Richtig, die Midi Kanäle haben darauf keinen Einfluss.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, das zu syncen, hier mal 2:

1. Per Clock/Sync Impuls:

- Keystep Pro Clock Out mit Keystep Sync In verbinden
- Dipschalter am Keystep auf Sync In einstellen
- ggfls. in den Clock Settings des Keystep Pro die gewünschte Auflösung/PPQ einstellen

2. Per Midi Clock:
- Keystep Pro Midi Out mit Keystep Midi In verbinden
- Dipschalter am Keystep auf Midi In stellen
- Am Keystep Pro ggfls in den Midi Settings "Clock Send" aktivieren
 
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Vielleicht noch zum besseren Verständnis:
Die Clock und Sync Anschlüsse funtkionieren im Gegensatz zu Midi Clock mit analogen Triggerimpulsen. Das bedeutet (per default setting), das jede einzelne Trigger- oder Gatespannung den Keystep um jeweils einen Step weiterschaltet. Der Time Division Regler am Keystep hat in dem Modus keinen Einfluss.
Wenn Du das anders einstellen willst, geht das im Midi Control Center.
 
Zuletzt bearbeitet:
dubsetter
dubsetter
||||||||
genau..
gegebenfalls auch noch mal ins MCC ( midicontrol center) schauen,
ob es da noch eine einstellung gibt zu midi clock
(weiss ich jetzt nicht mehr genau aus dem kopf).

mit den dip schaltern sollte aber eigentlich hinhauen.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
genau..
gegebenfalls auch noch mal ins MCC ( midicontrol center) schauen,
ob es da noch eine einstellung gibt zu midi clock
(weiss ich jetzt nicht mehr genau aus dem kopf).
Bei Keystep nicht, wäre auch irgendwie sehr "unintuitiv" wenn die Software die Hardware Schalterstellung "überschreibet"... ;-)
 
dubsetter
dubsetter
||||||||
ja... hatte ich nicht mehr genau im kopf.

irgendwas konnte man da auch mit midi einstellen im control center,
war wohl die thru funktion oder ähnliches.
 
bEAST
bEAST
..
Ich habe es hinbekommen!DANKE!🥳

Variante 1 hat funktioniert @Tom Noise

Am KSP habe ich keine Einstellungsveränderungen gemacht. Dieser war bereits auf 24ppq eingestellt.
Beim KS waren die Sequenzer Settings alle im Gate-Modus. Hab sie dann wie im Bild umgeschaltet und vorher noch die DiP-Schlater auf Sync In gelegt.
Unbenannt.png

✌️
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    9,5 KB · Aufrufe: 2
Sonnenlicht
Sonnenlicht
.......
Der 1step (Gate) - Modus benötigt beim Keystep 37 noch zusätzlich eine positive Spannung (+5 V) am Ring-Anschluss der Stereo Miniklinkenbuchse um zu funtionieren.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben