Kii Monitore (muss man haben!)

verstaerker
verstaerker
*****
Ich werde Genelec immer treu bleiben...

Wenn ich die dann in rot kaufe, kriege ich dan Bob Katz gratis oben drauf oder muss ich da noch einen Aufpreis zahlen...
wie schonmal geschrieben.. ich find meine Genelecs absolut klasse. Im indirekten Vergleich im Hifiladen klangen die Kii nur etwas besser.
Ich bin gespannt ob der Unterschied in meiner Umgebung im Direktvergleich etwas anderes zeigt.

Und in Rot... puh da krieg ich ja Augenkrebs. Ist zwar ein schönes Rot, aber das ist mir zu heftig.
Ein schönes tristes mausgrau das isses
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
wie schonmal geschrieben.. ich find meine Genelecs absolut klasse. Im indirekten Vergleich im Hifiladen klangen die Kii nur etwas besser.
Ich bin gespannt ob der Unterschied in meiner Umgebung im Direktvergleich etwas anderes zeigt.

Und in Rot... puh da krieg ich ja Augenkrebs. Ist zwar ein schönes Rot, aber das ist mir zu heftig.
Ein schönes tristes mausgrau das isses
warum denn nur kein Aschgrau?
😉


https://www.youtube.com/watch?v=9kqMUmIOrTU
 
hanselmann
hanselmann
|||
Ich muß gestehen, ich platze vor Neid. Nicht nur wegen der LS, sondern schon für das probe-Hören.
Ich loose bzgl. Raumbehandlung nach wie vor ab, komme immer nicht dazu endlich mal die 1000 in Caruso zu investieren und muß mit meinem Setup aus Monroe Sonic eggs 100 und nem Eve minisub auskommen, das zwar nicht wirklich schlecht, aber lange nicht wirklich gut ist, schon gar nicht bei mir im Raum.

Denke gerade über Kopfhörer nach, lcd-x, Hedd….irgendwie so, aber in Wirklichkeit lese ich schon lange fasziniert über Kiis und insbesondere D&D, da ich mir erträume, in meinem 14qm Minitaum doch noch guten Sound hinzubekommen, zumal ich bereit bin, soviel zu dämmen wie nötig, auch wenn es dann (noch) enger wird. Habe zwar ein Platzproblem, seit ich zufällig auf dem Retrohardware Trip gelandet bin, aber dafür würde ich Lösungen finden.

Leider bin ich monentan zu pleite für kiis oder D&Ds, aber ich würde unheimlich gerne mal erfahren, ob sich das Träumen lohnt. Bin so gar nicht der Typ, der sich sowas zum testen bestellt ohne klare ehrliche Kaufabsicht, und Probehören ist schwer zu finden, schon gar nicht unter „nicht hifi sondern abhör Bedingungen“

Ausserdem habe ich natürlich auch Bedenken bzgl. der Lazenzen oder ob das Umschalten zwischen den Modi stört usw. und denke auch über S3H und PSI nach, über letztere insbesonders wegen der komplett analogen Bauweise, keine Latenz…

Aber günstig sind die auch nicht, und wenn ich das nochmal in Angriff nehme ist die Frage, ob es nicht blöd ist auf halber Strecke stecken zu bleiben. Wobei mich die Preiserhöhungen erschrocken haben, vor 1-2 Jahren lag ein Paar D&D - welche laut Beschreibung, also nicht gemäß eigenem hören, sogar eher interessant waren, noch bei knapp 9k.

Glaube ich bin nicht ganz unerfahren beim mixen, aber im Blindflug komme ich über gewisse Punkte einfach nicht hinaus, was ich aber unbedingt und absolut will, und mir einbilde, dafür ein wirklich gut translatendes System zu benötigen.

Lange Rede kurzer Sinn: zumindest ich würde mich WAHNSINNIG über ausführliche Erfahrungsberichte freuen;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
Lange Rede kurzer Sinn: zumindest ich würde mich WAHNSINNIG über ausführliche Erfahrungsberichte freuen;-)
werde ich sehr gern machen!

Das mit den Latenzen und dem Phase-linear mode interessiert mich auch. Es war im Hifiladen einfach keine Zeit solche Dinge in Ruhe auszuprobieren.

In deinem Miniraum solltest du eigentlich vergleichsweise leicht guten Sound hinbekommen. Je nach Material Wand /Boden gibt es oft schon sehr extreme Reflexionen und Nachhallzeiten im Mittenbereich. Da kann man schon viel mit relativ dünnen Basotect-Absorbern erreichen.
z.B. 7cm stoffbespannte Basotects z.B.70€

1660994256335.png
 
hanselmann
hanselmann
|||
Ne bin da schon weiter, 18 Panels Caruso sind schon im Raum, glaube ca. 60 + x brauche ich noch für die kleine Druckkammer;-)
Es wird fast alles bis auf die Frontwand verkleidet (Aussenwand) mit 20-30 cm und 10 cm Wandabstand (und Luftentfeuchter.
Daher bieten sich D&Ds z.B. mit der harten Frontwand geradezu an.

Probleme sind über das komplette Spektrum verteilt, aber natürlich in erster linie die Bass Moden….
 
hanselmann
hanselmann
|||
Ja? Ich hörte, die seien im Idealfall vor einer schallharten Wand aufzustellen?
Naja, Frontwand ist Aussenwand, werde ich wegen Feuchtigkeit nicht verkleiden.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
mit stoff beziehen kann man selbst machen, das spart dann eine ganze stange geld.
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Für die tiefen Moden ist es Wurscht , solange da nicht was der Wellenlänge entsprechend hängt
 
hanselmann
hanselmann
|||
Nö.
Aber nur begrenzt wirksam, das ist klar.

Wobei 10 cm im Bassbereich wirklich keine Wirkung entfalten muß ich zugeben. Laut meiner Experimente und Messungen.
Ich habe allerdings auch noch nicht genug, um Rückwand, Decke und Seitenwände komplett! zu verkleiden mit 30cm.

Aber es geht hier ja eigentlich auch un Kiis und 8cs.
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
IMG_9402.jpeg

erster Höreindruck grandios. Doch dann schaltete ich den phasenlinearen Filter ab.

Das ist ein deutlicher Unterschied wie Tag und Nacht . Weiteres muss ich genau ausprobieren.

Immerhin kann man presets speichern. Dann ist das umschalten ein Tastendruck auf der Fernbedienung.

Die Höhen wirken ein bisschen straff. Aber das kann man regeln oder hat damit zu tun das die noch nicht eingespielt sind. Hatte ich auf meinen Genelecs anfangs auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Häng mal die Absorber hinten ab, ob das Loch dann weiter besteht. 😬
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
..bin echt gespannt wenn se richtig eingespielt sind, wie dein Urteil ist & wenn man die ca.10k Differenz zu den Gens dann im Blick behält.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Kii_1234.jpg

tja Genelec. Keine Chance. :xenoops: :shock::konzert:

In allen Ligen klar geschlagen: Räumliche Abbildung. Details. Dynamik. Impulsverhalten. Basspürbarkeit. Und da hab ich noch nichtmal den Linearphase-Modus verglichen keinerlei Anpassungen an den Raum vorgenommen. (ich denke das kann ich mir auch schenken )
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
War der Vertreter bzw. Chef? da und was fuer die Aufstellung empfohlen?
 
verstaerker
verstaerker
*****
War der Vertreter bzw. Chef? da und was fuer die Aufstellung empfohlen?
Vertriebschef meine ich ... er hat nicht soviel empfohlen. So ne Faustformel was zur Ausrichtung. Sonst überraschend wenig. Halt n paar Bedienungstips.

Aber ein Studio-techniker ruft mich die Tage noch an um evtl Fragen durchzugehen.
 
HansLanda
HansLanda
||||||||
tja Genelec. Keine Chance. :xenoops: :shock::konzert:

In allen Ligen klar geschlagen: Räumliche Abbildung. Details. Dynamik. Impulsverhalten. Basspürbarkeit. Und da hab ich noch nichtmal den Linearphase-Modus verglichen keinerlei Anpassungen an den Raum vorgenommen. (ich denke das kann ich mir auch schenken )

Na das war mir vorher sowas von bewusst. Genelec war mal in den 80ern gut.. you get what you pay for.
Wir reden ja hier nicht über 50€ Preisunterschied.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Na das war mir vorher sowas von bewusst. Genelec war mal in den 80ern gut.. you get what you pay for.
Wir reden ja hier nicht über 50€ Preisunterschied.
Also die Genelecs sind sehr gut. Die klingen ja nicht auf einmal Scheiße. Ich dachte sogar noch das die Kiis im low-latency ziemlich ähnlich wie die Genelecs , klingen. Bis ichs direkt verglichen hab.
Der Preisunterschied ist nur eben hörbar. Obs die 10k Unterschied jetzt wert ist , ist ne andere Diskussion und ne persönliche Entscheidung.

Eigentlich wäre ich ja noch neugierig wie die 8351 im Vergleich klingen. Oder die DD 8c.
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
Das Fazit zum Schluss hier bringt es aufn Punkt..(glaub ich ;-) )

 
 


Neueste Beiträge

News

Oben