Kleine gute Lautsprecher?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von inoisane, 9. Oktober 2008.

  1. hallo,

    Ich brauche neue (bzw. überhaupt welche) Lautsprecher, mit denen ich die Musik, die ich mache, auch gut hören kann. Möglichst wenig Geld sollten sie kosten und auch nicht zu groß sein. Ich bin ja noch ziemlicher Anfänger, was Musik machen angeht, da werde ich feine Unterschiede wohl noch gar nicht raushören.

    Bisher hatte ich nur ganz kleine Billig-Computerlautsprecher, die mich nie gestört hatten. Aber als ich einmal meine Kopfhörer (die eigentlich auch nicht teuer waren) benutzt habe, um die Musik zu hören, die ich am Kaossilator und an Softsynths am Rechner gemacht hatte, war ich doch sehr erstaunt, was ich da so alles hörte. Da waren plötzlich Klänge drin, die ich vorher nicht gehört habe. Eben diese Klänge möchte ich auch hören können, ohne so ein unbequemes Teil auf den Ohren zu haben.

    Auf Thomann.de herumgeklickt, fiel mir auf, dass es dort nur jene Lautsprecher gibt, die sich nach Bildschirmen benennen. Und dass es sie immer nur einzeln gibt. Kauft man sich von diesen schwarzen Teilen dann immer zwei? Von wegen Stereo? Wieder so eine komische Sache. Aber abgesehen davon wie teuer die teilweise sind, wirken 13 kg auch echt monströs, meine kleinen schlechten Computerlautsprecher wiegen kaum mehr als 4 Tafeln Schokolade.

    Sollte ich mir so ein oder zwei schwarze "Monitore" kaufen?
    Oder gibt es auch gute Computerlautsprecher, die schon zu zweit kommen und nicht viel kosten und die schönen breiten Klänge des Kaossilators korrekt wiedergeben können?

    Hättet ihr da Empfehlungen oder Tipps für mich?

    )- inoisane
     
  2. was bist du denn bereit auszugeben, du sprichst immer von teuer ...

    fuer neue die gut sind, muss man wenn man bei kleinem budget bleiben will mit maximal 500 euro das paar rechnen
     
  3. so viel? das hätte ich ja nicht gedacht.

    ich dachte jetzt idealerweise an....maximal 100 Euro.....und allermaximal vielleicht 200 Euro.. um mir auch noch all die anderen Dinge leisten zu können, die ich gerne hätte....

    )- inoisane
     
  4. dann muss du dich bei ebay umschauen,
    ich hab mal sehr gute aktive fuer 120 gekauft, die sind aber nicht jedermanns ding, da sie gar nicht faerben.

    also fuer 500 krigs du schon wirklich amtliche
    fuer 100 bis 200 findest du aber auch was, halt eben 2. hand
    und am besten mal in den musicstore oder so fahren, da anhoeren, und nachher dann gegebenenfalls bei ebay abstauben
     
  5. bendeg

    bendeg -

    dann bleibt nur n schnäppchen aufm gebrauchtmarkt, passive oder diese hier https://www.thomann.de/de/behringer_ms40 ... recher.htm (obwohl die auch keine endlösung sind!)
    ...aller anfang ist schwer und erstmal teuer...

    aber kauf dir lieber gleich was richtiges, dann haste das Thema Lautsprecher erstmal abgehakt und suchst nach einem Jahr nicht wieder rum bzw bist unzufrieden und gibst erneut dafür geld aus.
    ...dann kannste was anderes schönes dafür kaufen ;-) :cool:
     
  6. also man braucht auch nicht unbedingt monitorboxen um musik zu machen

    meine erste anlage zb. hab ich auf dem sperrmuell gefunden, erste plattenspieler auch auf der strasse, ...alles hat mir anfangs erst mal gereicht
    ich hab sehr lange mit ner geschenkten hifi anlage musik gemacht, und die naegste, zwar bessere hat 50 euro gekostet ...dann noch die 120 euro boxen dazu
     
  7. fab

    fab -

    ich würd es mit zwei nubert 311 plus einer gebrauchten hifi endstufe probieren. die boxen möglichst auf ständern und weg von der wand.

    so kommst du imo wesentlich weiter als mit den ganzen billigen "studiomonitoren" mit eingebauten billig-endstufen.

    computerlautsprecher: nur, wenn deine synths auch nicht mehr als 100,-€ kosten. was du nicht hörst, kannst du klanglich nicht beurteilen.

    lg f
     
  8. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Die ESI NEAR5 Experience sollen doch in dem Preissegment klasse sind - kosten momentan in vielen Shops nur 185€.
     
  9. motone

    motone recht aktiv

    Nee, das sind leider nur die nEar05 ohne "eXperience"... die klingen aber auch okay...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die 'oft empfohlenen' sind grade die Near 05 *ohne* Experience. (185€ beim grossen T)

    Sollen mixtauglich sein, aber nicht wirklich schön klingen.

    Je günstiger die Lautsprecher desto dramatischer ist der Kompromiss. Das muss man sich einfach selber anhören/überlegen, was einem da wichtig ist.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die sind "ok". Für den Preis sogar sehr sehr ok.
    Man kann schon mischen damit. Drunter geht eigentlich nichts.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    unterschreib

    bei einem budget von 100 Euro (für das paar?), kauf dir logitech oder so, die haben guten Klang für wenig Geld, Massenware halt!
    oder ev. gute aber gebrauchte hifi boxen...

    wenns ein bisschen mehr sein darf (was es imho auch muss) empfehle ich gebrauchte yamaha hs50m...
     
  13. gringo

    gringo aktiviert

    Ich habe mit meiner Hifi-Anlage angefangen (mit CAT-Boxen Modell Berlin T207) Musik zu machen.

    Ganz ehrlich: Wenn du eine Hifi-Anlage mit halbwegs guten Boxen hast, dann spare noch etwas und kaufe dir Monitore ab 200 EUR. ESI Near oder TAPCO (Mackie) oder die neuen Adam A5.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit "Monitor" meinst du die Alesis Monitor One MKII. Da kostet das Paar passiver Boxen bei T. derzeit 145Euro. Ich hab die auch und bin sehr zufrieden! Hol dir noch nen passenden Verstärker dazu, sofern du nicht schon einen hast (ich hab nen einfach von Sony genommen, 50Euro auf Ebay geschossen). Die Größe allerdings...sind zwar Kompakt Lautsprecher, aber nicht so klein wie PC Brüllwürfel, mit je 20x47x25cm...(BxHxT). Ich sach mal so...für ne gewisse Klangqualität sollten Boxen auch ne gewisse Größe haben.
    Wichtig ist auch, wo und wie du die Ding aufstellst. Darauf achten, das dahinter und daneben genügend Platz ist, und die Lautsprecher so hoch stellen, das die Hochtöner auf "Ohrenhöhe" sind, wenn du davor sitzt.

    So. Für´n Anfang reicht das erst mal eine lange Zeit. Und gute Studio-Kopfhörer wie die Beyerdynamic DT770, oder AKG K240DF solltest Du auch noch investieren, falls du´s noch nicht getan hast. Lohnt sich immer!
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Gebruchte Alesis oder neue Control One sind die einzigen Alternativen und was man so findet. Nur bitte nie Tannoy Reveal (die kann ich so wenig ab wie KRK), aber bei 100-200€ ist da auch echt kein Spielraum. Ich würde für gute Boxen lieber notfalls nen Synth opfern. Audio und Abhören ist sausausauwichtig. Da lass ich gern Fetz sprechen, weil der da schon eine Mission hat und fährt, die ich unterstützen würde.

    Das ist und muss nicht teuer sein. Muss ja nicht jeder gleich Klein&Hummel kaufen oder so, aber Audiointerface, Abhöre und Raum sollten wir Gearfritzen ruhig mal mehr beachten und dann einen der 83478 Gears dafür weglassen oder später kaufen.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...er hat nur nen Kaossilator und Softsynths...da is nich viel mit opfern...

    Aber die Alesis Monitor One gibt´s schon seit mehr als 10 Jahren und sind IMHO in der Preisklasse ungeschlagen.

    Schöner Testbericht hier: http://www.soundonsound.com/sos/1994_articles/jan94/alesismonitor1.html

    Die neueren Aktiv Boxen von Alesis (M1 Active 520/620) sind auch ganz nett, aber auch schon teuerer. Später dürfens dann auch die Mackie HR824 oder Genelec sein.

    Alle Alesis sind IMHO ein guter Einstieg und sollten helfen deinen Mix richtig hinzbekommen.

    Achja...und dann hat Alesis noch die ALESIS M1 ACTIVE 320 USB im Angebot...100 Euro beim großen T.(homann.de). Wie die sind?

    :schulterzuck:
     
  17. lilak

    lilak aktiviert

    ostboxen von RFT alles was mit BR anfängt zb die BR-26 sind klasse ... gibts auf ebay schon ab 50 euro. haut mich immer wieder um wie gut die klingen. realtiv neutral aber warm und kompakt. da hamse wat davon verstanden die ossis!
     
  18. Zuerst einige Fragen zum Verständnis.

    1. "da sie gar nicht faerben"

    Was ist mit Färben gemeint? Wieso sollten Lautsprecher "färben" können?

    2. Dann aktiv vs. passiv:
    Gemeint ist damit, ob ein Verstärker bereits im Lautsprecher eingebaut ist oder nicht, richtig? Im Falle von recht billigen Lautsprechern, wie ich sie mir kaufen will, sollte ich also lieber passive nehmen, weil die darin enthaltenen Verstärker (also in billigen aktiven) dann halt zu billig und schlecht wären und man generell flexibler ist, wenn man sich passende Verstärker seperat aussuchen kann. Machen diese Gedanken Sinn?

    3. Ist es nicht gern gesehen, wenn hier im Forum Musikläden beim Namen genannt werden? Es fällt irgendwie auf, dass immer vom "T." gesprochen wird.

    --------------

    Neben dem Kaossilator hätte ich noch meinen Gameboy und nanoloop. Aber beide würde ich nicht opfern wollen. ;-) Ich hatte den Moogulator in der Hinsicht aber auch verstanden, dass ich lieber auf den nächsten (naja...ersten) Synth-Kauf verzichten sollte und das Geld lieber in Audiozeug (als Fundament sozusagen) stecken sollte. Macht auch eigentlich Sinn, denn mit meinen wenigen Sachen und Softsynths lässt sich ja auch schon was machen und es ist schon irgendwie blöd, wenn ich die Musik mit meinen aktuellen Lautsprechern nichtmal richtig hören kann. Ich habe auch den Verdacht, dass die Tracks, die ich bisher gemacht habe, sich als völlig neue Musikstücke entpuppen, sobald ich sie mit neuen guten Lautsprechern höre.

    ---------------------

    Habt schonmal vielen Dank für all eure Vorschläge.

    Monokit, deine Beiträge haben mich bisher am meisten überzeugt, so dass ich derzeit am ehesten mit deinem vorgeschlagenen Alesis Monitor One MkII liebäugle. Auch wenn ich dann noch einen Verstärker bräuchte und am Ende bei 200 Euro ankommen sollte, klingt es, als sei es wert und genau richtig für mich.

    Daß die Lautsprecher dann größer sind, ist schon okay. Meine Wohnung ist klein, aber irgendwie bekomme ich alles schon unter.

    Bei Thomann habe ich nur die Lautsprecher ohne dem "MkII" gefunden und mir da die Fotos angeschaut. Die sollten der "MkII" Version aber sehr ähnlich sein, oder? Sehen die MkIIs genauso aus? Was sind das für rote und schwarze Buchsen auf der Rückseite? Wie heißen die Kabel und Stecker, die ich für solche Buchsen dann bräuchte?

    Dann hattest du noch "passende Verstärker" erwähnt. Was meinst du mit passend? Gibt es Verstärker, die man nicht anschließen kann, oder wie hast du das gemeint? Wie nicht anders zu erwarten, habe ich auch von Verstärkern nicht den blassesten Schimmer.

    )- inoisane
     
  19. Sind die MK2, von daher auch die II im Namen.

    https://www.thomann.de/de/alesis_monitor_one_ii.htm

    Sind Buchsen für Banenstecker, es lassen sich aber auch ganz normale Lautsprecherkabel unterklemmen und festschrauben.
     
  20. Prinzipiell ist das richtig, die Boxen sind ok, aber gerade bei diesen Auktionsdingern ist größte Vorsicht geboten.
    Da wird der größte Mist angeboten mit zerfallenden Sicken, bei den BR 50 mit vertauschten Tief- und Mitteltönern usw.
    Besser dafür mal im einschlägigen Forum http://forum.rft-radio.de/hmportal.php nach Angeboten schauen oder wegen Reparaturen beraten lassen.
     
  21. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Keine Behringer

    Ich kann Dir zumndestens sagen, welche Du nicht kaufen solltest.
    Ich habe hier u.a. ein paar Behringer MS20. Die klingen wirklich schlecht.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Färben=Klangfarbe verändern. Z.B.:
    - Hohe Bässe überbetonen, damit es nicht auffällt, dass keine echten Bässe da sind.
    - unterer Mittenbereich zu leise. Klingt HiFi-mässiger - und den Bereich bekommen nur gute Lautsprecher wohlklingend hin.
    - Höhen überbetonen.

    Ja.

    Es gibt praktisch keine schlechten Verstärker. Die kosten einfach nur Geld, was dann an anderer Stelle fehlt!
    Deswegen der Tipp irgendwo möglichst günstig einen alten HiFi Verstärker aufzutreiben.

    Hat sich einfach nur so etabliert. Der Laden ist ja nun groß genug als das ihn jeder kennt.
     
  23. fab

    fab -

    wobei man lautsprecher nicht unbedingt im musikladen kaufen muss. gerade im unteren preissegment ist das preis/leistungsverhältnis im hifi-bereich meist besser, schon aufgrund der stückzahlen. man muss dann nur schauen, dass man relativ lineare nimmt, zb dynaudio oder - wie gesagt - nubert.

    solche lautsprecher "färben" nicht mehr als billige sog. "studiomonitore" aus dem musikkaufhaus. der rest ist dann geschmackssache.

    lG f
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, die Verstärker sind bei aktiven schon mit eingebaut, deshalb sind aktive Lautsprecher auch teurer. Generell sind aktive Lautsprecher, soweit ich das hier gelesen habe, besser als passive, aber ich glaub da muß man schon wirklich gute Ohren haben um da einen Unterschied zu hören zwischen zwei gleichen Modellen je aktiv oder passiv.

    Oh ja...auf jeden Fall! Du wirst aufgrund der höheren "Auflösung" also sprich aufgrund des klareren Sounds einfach mehr hören und auch mehr hören was dir natürlich nicht gefällt. Die Alesis Monitor II sind relativ neutral im Klang und geben den Sound tatsächlich so wieder, wie er aus deinen Instrumenten kommt.


    Ich hab auch mit PC-Hupen und zwei Hi-Fi Boxen angefangen und hatte dann quasi eine Offenbarung, nachdem ich mir die Alesis gekauft hatte. Damals waren die allerdings noch teurer...;-)

    Naja...die Alesis haben eine Eingangsimpedanz von 4 Ohm...und schaffen max. 200 Watt...da würde ich dann nicht unbedingt den 300 Watt Verstärker dranhängen, sondern 2x 45Watt Leistung würden dann vollauf reichen.

    Mehr weiß ich von Verstärkern auch nicht. Hol dir so´n Markenteil wie von Sony oder so aus der Bucht. Ich hab mir von Sony den F245R geholt. Für´n Anfang wird dir das ein paar Jahre reichen. Ich hab mir diese Kombi 2002 zugelegt und erst jetzt so langsam das Bedürfnis aufzurüsten. Das hängt aber auch stark von deiner musikalischen Entwicklung ab.
     
  25. Vielen Dank an alle und an dich, Monokit.

    Wäre jemand von euch noch so nett und gibt mir zu Thomann einen Link zu passenden Kabeln mit passenden Steckern, mit denen ich die Monitor One Lautsprecher mit einem Verstärker verbinden kann? Dann würde ich die gleich mitbestellen.

    )- inoisane
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    https://www.thomann.de/de/cordial_cls_225.htm
     
  27. Da kann man mal sehen, wie wichtig (und wie unterschiedlich!) das persönliche Klangempfinden sein kann. Tannoy Reveal mag ich auch nicht, im Gegensatz zu den Vorgängern PBM 6.5 oder so. Aber meine KRK ST6 finde ich ganz hervorragend!

    Coole Musik übrigens, inoisane! Vielleicht nicht hinreichend lebensbejahend ;-) , aber cool!

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  28. C0r€

    C0r€ -

    :twisted:
     
  29. Ist das nur das reine Kabel? Ganz ohne Stecker?
    Jemand schrieb, man könne die Kabel einfach an die Buchsen am Lautsprecher dranschrauben, richtig?
    Und auf Verstärkerseite? Brauche ich da passende Stecker oder geht das dort auch mit dem Dranschrauben?


    "Coole Musik übrigens, inoisane! Vielleicht nicht hinreichend lebensbejahend Wink , aber cool!"

    -> Vielen Dank, Bert. Zur Zeit ist noch eigentlich alles, was ich an Musik mache, experimentell und lernend, da freut mich dein Kommentar besonders und führt definitiv zu erhöhter Lebensbejahung meinerseits. :)

    )- inoisane
     
  30. Sowohl als auch, hängt vom Verstärker ab. So ein paar Sachen kann man auch durchs studieren der Anleitung rausfinden!
     

Diese Seite empfehlen