Kleiner polyphoner Synth gesucht

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von flip, 1. März 2011.

  1. flip

    flip Tach

    Hallo zusammen,

    suche einen sehr kleinen polyphonen Synth für Pads. Habe nach einigem Suchen nur den DSI Tetra gefunden. Gibt es da irgendwelche Alternativen?
    MFB Polylite gibts noch, aber der hat garkeine Knöpfe zum live dran rumdrehen, kommt deswegen nicht in Frage.

    Digital käme auch in Frage, analog wäre mir allerdings lieber. LL Rozzbox vielleicht? Alles was ich sonst gefunden hab ist eigentlich schon zu groß (Waldorf Blofeld z.B.)

    Falls Ihr noch Ideen habt bitte her damit :)
    Zum Tetra: Kann man den ohne Software Editor halbwegs anständig bedienen, oder ist der zwingend nötig?

    Grüße,
    flip
     
  2. Tetra ist schon gut und der Klang auf jeden Fall amtlich ;-)
    An die Bedienung muss man sich gewöhnen,geht aber alles - das Display hilft einem da ja ungemein und wenn man die Struktur einmal im Kopf hat (ist eigentlich recht logisch aufgebaut)
    ist man da auch schnell beim gewünschten Parameter.
     
  3. Gebraucht: Nord Micro Modular (20x11cm - genauso groß wie der Tetra). Ansonsten schon der Blofeld (30x13cm) kostet halt nur wenig mehr als die Hälfte vom Tetra.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Analog in so klein ist schwierig. Da gibts nicht viele. Wenn es auch digital geht, wäre da mehr möglich, sonst gibt es da halt diese kleinen Kisten ohne Haptik wie Tetra, ja.
     
  5. flip

    flip Tach

    Hatte ich auch schon dran gedacht, ist allerdings nur mit Software zu benutzen, das gefällt mir eigentlich nicht, zumal ich keinen Rechner mit Windows oder MacOS habe.
    Hast du noch Beipsiele ausser dem Tetra? :)
    Zur Haptik: Ich habe den Mutable Instruments Shruthi-1, und finde die Bedienung super gelöst für so wenige Regler. Lese gerade die Anleitung vom Tetra um das Bedienkonzept zu verstehen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit oder ohne Keyboard und darfs auch digital sein?
     
  8. flip

    flip Tach

    Ohne Keyboard. Vorzugsweise analog, darf aber auch digital sein. Und vor allem sehr klein. Blofeld (30x13cm )finde ich schon fast zu groß (in der Breite), größer auf keinen Fall.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Blofeld DT ist eigentlich wirklich sehr klein für seine Leistung. Also nen gebrauchten Plugiator würdest du als groß definieren. Dann wirds wirklich schwer. Besondes wenns analog sein muss.Das wäre der Blofeld ja auch nicht. Matrix und so fällt dann weg. Ich würde den Evolver gut finden, aber der ist natürlich monophon. Superklein und superschräg wäre noch der DeMoon, den du aber nie mit einem Analogen verwechseln wirst.
     
  10. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Der Shruthi-1 (willkommen im Club :supi: ) hat für seine Größe ein geniales Interface.
    Praktisch eine Kreuzung aus Mopho/Tetra (Anordnung, Potis) und Waldorf (Matrix-Bedienung).
    Beim Mopho/Tetra ist das sehr viel umständlicher gelöst (Paramter Assign).

    Von daher würde ich dir ganz stark zum Blofeld raten. Was poly-analoges außer Tetra gibts in der Größenklasse einfach nicht.

    P.S.: Diese "kleinen" Synths sind ein relativ neuer Trend, und ein Blofeld ist für polyphone Synthesizer schon ein Winzling.
    Einen Blofeld als "zu groß" zu bezeichnen, wirkt daher etwas seltsam ;-)
     
  11. Sequialter

    Sequialter Tach

    Yamaha AN 200,zwar virtuell analog,dafür viele Regler,klein,günstig,poyphon,und klingt besser als mancher echter Analoge!
     
  12. flip

    flip Tach

    Ja, Plugiator finde ich schon ein Bißchen groß, ist von den Dimensionen ähnlich wie der Blofeld, nur minimal größer.

    Ich versuche ein austauschbares Live Setup aus Miniatur Synths zusammenzustellen was inklusive Mixer fertig verkabelt in ein Keyboard Case passt :)
    MFB-522, Midibox sammichSID, Mutable Instruments Shruthi-1, Doepfer Dark Energy und Yamaha SU 10 sind bis jetzt dabei, Midibox sammichFM bastel ich demnächst noch. Ein polyphoner Synth für Pads fehlt mir jetzt noch im Ensemble, deshalb die Frage.

    DeMoon klingt interessant, ist aber glaube ich nicht ganz das wonach ich suche.
     
  13. flip

    flip Tach

    Hi stuartm! Kennen wir uns nicht auch aus dem Midibox Froum? ;-)
    Das hatte ich schon befürchtet, das die Bedienung vom Tetra nicht so doll ist. Der Blofeld kann mich leider auch nicht so recht überzeugen, habe da einiges über Software Probleme gehört, weiss nicht in wie weit das zutrifft.
     
  14. flip

    flip Tach

    Liegt eigentlich schon ein ganzes Stück über meinen Größenvorstellungen. Sieht aber interessant aus wegen den ganzen Reglern.
     
  15. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Aha! Das im Eingangspost hätte die Sache doch gleich einfacher gemacht.

    Daher kenn' ich den Bruder mit dem Ghettoblaster :P

    "ich hab gehört" / "ich hab irgendwo gelesen" macht das noch nicht zum Fakt. Die Kinderkrankheiten sollten mittlerweile behoben sein. Ansonsten -> Ausprobieren.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann bleibst du doch bei Tetra und MFB, denk ich. Das wird in der Größenordnung beim Klang dann auch ok. Sonst fallen mir nur Rechenklötze ein. IPads und so. Da geht die zu viele Breite dann in die Fläche, ehm.. naja… Dark Energy ist auch diese Kategorie, aber ist ja sicher gut, wenns anders klingt - Es gibt dann noch so Sachen wie den https://www.sequencer.de/blog/?p=9599 und Vergleichbare. Rel. viel Spielzeug auch, aber wir sprechen ja von einem Synth, dieser Rotasynth vielleicht noch. https://www.sequencer.de/blog/?p=9485 Aber der ist auch recht reduziert. Sieht aber nett aus.

    Die Rozzbox gibts nicht mehr.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    hat er schon und rozzbox ist auch zu groß :mrgreen:

    siehe meine erste post, kommt aus guten händen :!:
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das mit Dark hab ich gelesen, aber die Größenordnung ist das Problem, besonders für Polyphonie. Da muss man halt bisschen Abstriche machen oder SMD DIY.
     
  19. flip

    flip Tach

    MFB hat außer dem Polylite ja nichts polyphones zu bieten, und der hat keine Regler :/ Oder hab ich was übersehen?

    Ist aber alles monophon oder?

    Joa, taucht immer mal wieder gebraucht irgendwo auf, aber hast schon recht, ist eher Glückssache dann.
     
  20. flip

    flip Tach

    Hab grade nochmal geguckt, Rozzbox ist "253x90x150mm mit Reglern". Das wäre noch im Rahmen, die Größe vom Tetra wäre allerdings besser. Das Angebot ist gut, vielleicht sollte ich wirklich einfach zuschlagen und ausprobieren.

    Vielen Dank für den Willkommensgruß übrigens! :D
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest


    zum polylite brauchste noch einen lite = 5 stimmen und ein "bedienteil" :!:

    auchso und es gibt auch noch einen lite 2 von mfb so um die 160€ 2 VCO :idea:

    so isser und meine rozzbox bekommste net :mrgreen:

    so ist das auch bissl bei tetra, da ist das mophokey auch eher ein ein ergänzendes bedienteil ;-)
     
  22. Horn

    Horn |

    Ich glaube, in diesem Fall bleibt wirklich nur der Blofeld übrig. Auf die Berichte, er sei unzuverlässig, würde ich nicht allzuviel geben.
     
  23. flip

    flip Tach

    Hmmm Blofeld... scheint ja wirklich super für Pads zu sein, und gibts jetzt in schwarz, sehr schön :)
    Was mich daran ein Bißchen stört ist diese Geschäftspraxis ein kleines Update für 100 Euro extra zu verkaufen...
     
  24. Wenn man die Sampleoption nicht braucht,ist das Update doch unnötig oder verwechsel ich da grade was?
     
  25. flip

    flip Tach

    Ja, ist schon richtig, werd sie auch vorerst nicht brauchen, mich stört solch eine Geschäftspraktik allerdings ein Bißchen. Ist schon eigenartig für das freischalten dieser Option nochmal ein Viertel des Verkaufspreises zu zahlen.
     
  26. Kalt

    Kalt bin angekommen

    wer die Sample License nicht braucht - kommt auch ohne sie aus- spart die 99€ .

    Alle Updates sind natürlich kosten frei. Und die Keyboard Version besitzt ohne hin die Sample License .

    Also alles in allem nichts verwerfliches,...
     
  27. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...sind den die Flashbausteine ab Werk schon drin?
    Ich glaube die bezahlt man beim Update, völlig OK!

    Und sei doch mal ehrlich für das Geld, kriegst Du nen Hammersynth!
    Noch billiger halte ich für verwerflich!
    Weil bei den Preisen zahlt irgendwo in unserer schönen, modernen, billigen Welt jemand drauf!
    Das sollte uns allen klar sein!!!
    Und in dem Fall sind es wohl die chinesischen Wanderarbeiter die den giftigen Lack auftragen oder die Kiste zusammenlöten.
     
  28. flip

    flip Tach

    Ja, sind drin, die werden vermutlich schon für das Speichern von anderen Daten gebraucht. Man bezahlt nur das freischalten der Software Option.

    Ja, da geb ich Dir völlig Recht, ich finde das nur so eigenartig willkürlich das diese Option einzeln verkauft wird.
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...hups, ich dachte die schiebt man bei der Option dann erst rein!

    Aber trotz aller Kritik glaube ich kommst Du am Blofeld bei den Vorgaben kaum vorbei!
    Andere Lösungen die auf einem "Bedienteil" und einem "Stimmenteil" beruhen hatte ich auch mal für mich selbst in betracht gezogen,
    dann aber ganz schnell aufgrund der äusserst umständlichen Umsetzung und unausgegorener Hardware wieder fallen gelassen.

    Ich will hier nix schlecht machen, aber ich wollte meinem "gelben" Synthi zu Mehrstimmigkeit verhelfen, bis ich feststellte
    das ich dafür
    A. diverse Mischpultkanäle benötige(warum nicht gleich im gelben mit eingebaut???) und
    B. die beiden jedesmal umständlich erstmal wieder in den "Kennenlernmodus" bringen muß und
    C. diverse Features des einen beim Nutzen der Mehrstimmigkeit nicht mehr nutzbar sind. Und
    D. alle Freunde aus der Fertigung des gelben Bruders zwar identische Features beinhalten, doch in jedem Modell völlig anders zu bedienen sind!!!

    (Bsp.: Stepsequenzer: mal mit Tastatureingabe, mal ohne, mal mehrstimmig, mal einstimmig...kurz gesagt voll zum kotzen!!!)
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    A: weil waldorf sich für ein profigrät hält und jeden sound immer einzeln zum speichern frei gibt und komplett im multimode versagt :!: d.h. ein multi gespeichert ist wirklich nur die hülle und eben nicht auch alle sounds
    d.h. die sagen sich das so: ein profi macht einen sound und speichert ab, den greift er dann in seinen hochwertigen mischer ab und platziert in dort :!: nun haben wir einen layerebene und mehr als 4 sounds gelayert macht auch "keiner :roll: " da reichen auch 3 stereo-out bzw 6 x mono :!: der multimode ist nur ne wirklich ganz unwichtige sache, wer wird denn schon allein auf so ne idee kommen 16 sounds gleichzeitig aus einem stereopaar holen wollen und für solche nichtprofis bauen wir nicht...machen nur die preise für amateure seit dem micro Q tzzzz

    B: kennenlernmodus ? wasn das ?

    C: was ist denn bei mehrstimmigkeit nicht mehr nutzbar :?:

    D: ein Q sollte wegen seinem polyphonen sequencer auch mit einer tastatur programierbar sein, wegen der direkteingabe der akorde (per stepp eingabe machste dich eh zum heinz damit und das hatte so viel potential der stepper im Q).
    sowas bietet ein micro schon nicht mehr, weil dieser ja nur einen arpeggio hat und das muss man sich dann quasi "hin schieben" hier ist nix mit direkten noten!
    die Q serie ist doch fast identisch zu bedienen, wenn man von den "nach außen gelegten paramentern des Q" absieht :!:

    F: ein blo ist von der architektur der menüs ansich noch immer wie die alten, nur in der modulationsmatrix gabs änderungen, welche eine wenig dem display geschuldet sind (ob das nun wirklich richtig übersichtlich daher kommt ... )

    E: ein blo hat schon wavetables inkl. und klingt ein ganzes stück mehr HIFI als die Q's :!: ist edel von der optik!

    G: das mit dem samplerRAM sollte nun lansgam mal billiger werden oder ganz gratis :shock: weils schon eh schon drin ist, aber eine wirklich geschickte idee von denen und das so zu machen, muss ich schon sagen :!:

    H: d.h. was dem blo definitiv fehlt ist eine +/- taster für werte ändern und ein richtiger mutimodespeicher :!:

    alles andere ist für diesen preis nicht zu erwarten (außer vielleicht 2 midibuchsen ...)
     

Diese Seite empfehlen