Kleines Experiment mit der Erwartungshaltung

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Nick Name, 15. März 2015.

  1. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Ich hab´s bewusst hier rein gestellt - gehört eigentlich in Produktphilosophie.
    ....

    Ich hab mich immer schon gefragt inwieweit eigentlich der brandnamen einen beim erstellen von sounds beeinflußt!?
    oder inwieweit einen die vorgegebene zuweisungsstruktur (interface) zu bestimmten ergebnissen (ver)leitet!?

    Dazu habe ich einen kleinen einfachen synth sofort nach dem eintreffen oberflächlich spielerisch abgeklebt!

    Eins kann ich jetzt schon sagen: Man hört mehr hin! :) und die schwellenangst vor "nicht" schulmäßigen" einstellungen fällt völlig weg!
     

    Anhänge:

  2. Zotterl

    Zotterl Guest

    Moog verpflichtet! ;-)
     
  3. MaxDFB

    MaxDFB -

    Und, streicht er dank D-C-Fix jetzt fetter?
     
  4. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Was ist das?

    Keine probleme, whatsoever!
     
  5. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    Ich hatte mal einen Messestand auf einer Funkausstellung in Berlin erlebt. Es war eine japanische Firma die damals auffällig viele Leuchtdioden zur "Verschönerung" ihrer Geräte benutzte. Ich weiß nicht mehr genau, was es für eine Firma war, AIWA oder Onkyo!? Der Wahnsinn ging so weit, dass man die Funktion der Schieberegler (mit Led) der untereinander angeordneten Kanäle eines 12-Band Equalizers invertieren konnte. Damit war es dann möglich, ein symmetrisches Leuchtbild zu erhalten. Besser wurde der Rauschgenerator deshalb nicht, aber LEDs waren noch recht neu und sehr begehrt.
    Diese Firma stellte an einem großen Messestand mehrere "High-End-Kopfhörerverstärker" aus die alle zum ausprobieren mit Kopfhörern versehen waren. An den Geräten gab es neben den üblichen Reglern noch einige Schalter mit phantasievollen Namen und auch eine Fülle von Leuchtanzeigen. Das Publikum war begeistert bei der Sache und jeder versuchte den bestmöglichen Sound herauszuholen.
    Was die Leute nicht wussten: Fast alle Bedienelemente (bis auf Volumen und Eingangswähler) hatten nur eine Funktion nämlich die Häufigkeit der Benutzung und der Stellung der Schalter zu ermitteln. Es war also eine Art Menschenversuch rund ums Thema Design und Einbildung. Auf den Klang hatte das alles keinen Einfluss, das hatten aber die allerwenigsten bemerkt. ;-)
     
  6. Nick Name

    Nick Name engagiert

  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    An den hier laufenden Diskussionen und auch am Blog und Themen kann ich klar sagen, dass Namen eine große Bedeutung haben. Ein Synthesizer einer neuen Firma hat ein anderes Aufmerksamkeitsfeld als wenn da Korg, Roland oder Elektron drauf steht.

    Übrigens ist das Thema gar nicht so schlecht, da es einige Dinge anspricht, die einigen ggf. nicht zu bewusst sein dürfte. Kein Name - ist auch etwas, was in Band/Musikproduktion eine Rolle spielt. Ebenso gibt es dazu ein soziales Umfeld. Etwas anders ist es noch, wenn Clones angeboten werden, die exakt wie ein Vorbild arbeiten. Dann sinkt aber trotzdem der Preis - aber auch das könnte interessant sein, dies mal zu beleuchten.


    Ggf. ähnlich wie "minimal sortiertes Epuipment" zu haben und dies auch entsprechend hier zu präsentieren - direkt und indirekt.
    Spät gefunden. Aber…
     
  8. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Ja und weiss du, warum das so ist !? (Rethorische frage :)

    Weil wahrnehmung sehr, sehr, sehr viel mit erwartungshaltung zu tun hat, bzw. diese beeinflusst.
    Das meine ich herausgefunden zu haben.

    Auf der anderen seite glaubt heute ja keiner mehr, dass er von symbolen beeinflusst wird (logos usw) Lustig :selfhammer:
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Leute werden von ihren Eindrücken beeinflusst. Ein "cheapes" Gehäuse mit brillianter Technik ist oft der Beginn neuer Hersteller, sie satteln sehr bald auf "schön" um, manchmal und oft ist das sogar das wichtigere dabei.

    Und generell zu den Eindrücken - wer täglich sich fragwürdige TV-Berieselung antut, hat die Meinungen und Bilder natürlich auch im Kopf - auch wenn man immun sei gegen sowas, ohne dies ist es eben anders. Auch ein interessantes Thema, was ggf. auch Kontroversen auslösen könnte, weil es eben schnell wie ein Verbot von zB "Horrorfilmen" oder "Sachen wo als Angebot immer Mord/Selbstjustiz angeboten wird". Wieso sich da jemand wundert, dass Leute sowas auch dann wirklich tun, wundert mich eher nicht.

    Ebenso ein Muster wie - Probleme? Nimm Drogen! ;-)

    Aber das ist Abseitig, es ist schon deutlich, dass ein schwarzer Dark Energy schöner ist und sich besser verkauft. Stil ist auch heute deutlich eine Marke und von Wichtigkeit, so haben div. Firmen sich hochgearbeitet und manche erkennen das und machen es gleich so. Dann klappt das auch. Ob gut oder schlecht stell ich mal in den Raum.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Natürlich kann sich keiner von einer solchen Beeinflussung frei machen. Aber an der genannten Konstellation ist trotzdem grundsätzlich was faul. Wenn die Technik so brilliant ist, wurde da wohl viel Arbeit und Geld und generell alle möglichen Ressourcen reingesteckt. Damit es eben ein brilliants Stück Technik wird.
    Inwiefern ist es naheliegend, dass man das in eine billiges Plastikgehäuse steckt? Die ganze Arbeit, dass es am Ende total billig wirkt? Klar, man kann Wein aus einem Plastikbecher trinken. Der Wein bleibt der gleiche. Das Genusserlebnis ist aber trotzdem ein anderes.
    Ich denke, daß ein Hersteller entweder ein möglichst gutes Produkt machen will, oder halt eben nicht. Und wer etwas in ein billiges Gehäuse baut, der wird dann auch schon vorher Kompromisse eingegangen sein. Letztlich zeigt mir der Hersteller, was er selbst von seinem Produkt hält.
    Es kommt ja nun bald ein Synthesizer von einem Hersteller mit einem etwas schlechteren Ruf der wirklich hochwertig werden könnte. Und dann gibt es einen Hersteller mit (noch) gutem Ruf, der kleine Plastikkisten verkauft, die komplett unfertig und billig wirken. Ich kaufe beides nicht weil beides nicht brauche. Ich würde aber das im Komplettpaket bessere Produkt wählen, also das wo auch das Äußere was taugt.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sagen wir so - div. Euroracks und kleine HW Synths stammen von eher technischen Leuten, die nicht selten auch einfach nicht immer den Sinn für Stil haben. Das ist nicht selten vor gekommen, dass diese Sache den Verkauf ausgebremst haben. Man könnte ja auch sagen - oh, cooles Teil.

    Beispiel:
    Oddulator
    So etwas hätte es vielleicht schaffen können, strukturell. Optisch…

    Die Kenwoodisierung bei Synths hat lange schon statt gefunden, da Synthesizer nicht selten sind und die Sättigung da ist, also muss man mehr bieten. Nicht leicht. Achja, wer weiss noch was Kenwood mal gemacht haben? Egal. Nachtdesign. Stil.

    Man könnte auch erstmal ein Gehäuse machen, richtig chic. Mal sehen, was dann da rein kommt.
    21 oder 123 davon könnte man herstellen und mal schauen. Ginge sowas?
     

Diese Seite empfehlen