Kleinster Quantizer?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von CR, 13. Mai 2012.

  1. CR

    CR Tach

    Was ist denn der kleinste Quantizer, den es gibt?

    Gibt es einen ohne jeglichen Schnickschnack, ohne weitere Potis/Schalter/Optionen, der wirklich NUR die Spannungen diskretisiert?
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Ich klinke mich hier mal ein.
    Hier sind die vefügbaren Quantisizer:
    http://eurorackdb.com/node/h_module_list
    Der kleinste ist da wohl der uscale der ersten Version mit 4HP.
    Die zweite Version hat schon 6 HP, und ist wohl dadurch auch besser zu bedienen.
    Der einfachste ist wohl der Doepfer. Er hat 8HP, ist aber dafür dual aufgebaut.
    Ich habe mir gerade den Toppobrillo Quantimator mal bestellt und bin gespannt, was man damit alles
    anfangen kann. Er soll auch einen Arpeggiator mit an Board haben.
    Dann hätte ich da noch eine Frage. Wenn man den Quantimator im Chord Modus benutz ist es besser,
    oder zwingend notwendig, drei gleiche OSC's zu benutzen, oder ist das egal?
    Und noch etwas: Für was benutzt ihr Quantisizer noch ? Vielleicht hat ja einer ein paar coole
    Patch-vorschläge.
     
  3. kl~ak

    kl~ak Tach

    ich benutze den doepfer quanticer um mit diesem steuerspannungen für vco´s in gerade bzw logische zusammenhänge zu bringen. dann tune ich den bestimmten vco als lfo im grundton so, dass er zb genau 8tel-noten mitliefert - kann man ja mit der square gut nachvollziehen. wenn ich dann das modwheel in den quanticer führe kann ich damit mit einem normalen vco und dem gate ausgang vom quanticer (in den softsync vom vco) rhytmisch synchrone lfo´s machen. man kann sich da noch entscheiden ob man dem doepferquant. ddas gate aus der clock zuführt = dann wechselt der die modulation nur beatsynchron oder ob der frei läuft und das gate selbständig generiert wenn er über den jeweiligen threshold geht. mit einem att. vor dem quant. grenze ich die range ein.


    mit dem mod wheel muss man natürlich ganz geschossen (ganz unten)den vco stimmen weil die quant. meißt keine neg. spannungen abkönnen.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Danke für die detaillierte Antwort. Werde es dann mit dem Quantimator mal versuchen.
    ( stecke noch in den Anfangsschuhen der modularen Welt)
    Ganz schön kompliziert rhytmisch synchrone LFO's zu erstellen.
     
  5. CR

    CR Tach

    Ja danke für die Hinweise. Hab in der Zwischenzeit auch viele Infos von Muffwiggler bekommen.
    Zum Quantimator: Laut Aussage von Toppobrillo "the quantimator is 8HP, does chords, has 32 scales, arpeggiates and acts as an 'analog shift register'".
    Den finde ich auch von allen am interesantesten, aber da ich 2 brauche, wäre es sowohl zu breit als auch zu teuer ... es wird dann wohl doch (zunächst) der Doepfer werden.
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    habe doepfer und empfehle nach testen uscale !


    einfach flexibler die uscales ...
     

Diese Seite empfehlen