knackser bei firewire interface / bootcamp

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von haesslich, 20. März 2007.

  1. hallo! ich teste gerade meine neue soundkarte (echo audiofire 4) unter bootcamp windows am macbook pro und stelle fest, dass sie relativ schnell knackser produziert.
    als standardwiedergabegerät ist sie völlig untauglich, einfach mal in winamp was abspielen ist ohne knackser nicht möglich (darauf kann ich aber auch verzichten) aber auch die asiotreiber machen probleme (getestet in cubase). regelmäßig gibt es knackser und aussetzer (relativ unabhängig von der eingestellten latenz). ich muss dann immer kurz stoppen, warten und kann dann wieder normal abspielen.
    nicht unbedingt die arbeitsweise, die ich an meinem vorigen notebook mit der hammerfall dsp gewohnt war...

    ist das ein bootcamp problem? ein problem des firewire chipsatzes? oder vielleicht ist die karte einfach nur untauglich (dann müsste ich sie schnellstens zurückschicken - gibt ja 30 tage geld-zurück).

    grüße!
     
  2. Hatte das gleiche Problem. Hab beim lokalen Händler verschiedene Firewire und USB Interfaces (MOTU Ultralite, Alesis Multimix, M-Audio Fastrack Pro), probieren dürfen.
    Überall das Gleiche!

    Liegt laut der Aussage eines Bekannten daran, dass Mac's FW oder USB Geräte anders initialisieren als PC's und dann in diesem Modus nicht 100% Windows kompatibel sind.

    Ich weiß hört sich unlogisch an weil Intelmac = PC aber es ist definitiv so, dass manche FW oder USB Geräte unter Bootcamp nicht richtig funktionieren. Ich denke das hängt damit zusammen, dass BootCamp das für Windows nötige BIOS "simuliert" da der Intelmac schon ein modernes EFI verwendet. => Intelmac != PC

    Es ist zu hoffen, dass Apple diese Probleme mit der ersten offiziellen Version von BootCamp (is ja noch beta) die mit Leopard ausgeliefert wird in Griff bekommt.

    imo: Mach Audio Sachen mit dem Mac. Ist dank der Core Treiber eh die bessere Plattform (Ja - das kann auch teuer kommen ;-) )
     
  3. ich hab den fehler mitlerweile gefunden.
    summa hatte mich drauf hingewiesen (der beitrag ist offenbar beim forumscrash vorletzte woche unter gegangen):
    wlan deaktivieren. that's it.
    ist bei nicht-mac-windows-notebooks übrigens auch der fall: onboard wlan stört den firewire betrieb doch teilweise erheblich.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hatte wegen dem Wlan glücklicherweise noch auf keinem meiner Notebooks Probleme.

    Einzig beim Fireface 400 hatte ich mal knackser, aber da hatte es damit zu tun dass ich das Fireface als Standardaudiogerät in windows drin hatte...
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Man hat das Problem an sich auch nur wenn das W-Lan immer wieder nach Hotspots sucht, sobald die Verbindung erst mal herstellt ist, laeuft die Sache wieder rund...
     
  6. oh mann, das wärs gewesen!? :shock:

    hab leider bootcamp schon entsorgt und kanns nicht mehr ausprobieren...

    stört das wlan auch usb geräte? warum tritt das problem unter osx nicht auf?
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ja, stoert auch USB Geraete, allerdings hab' ich's nur bei meinem DVB-S Receiver getestet...
    Vielleicht sucht OSX nicht automatisch im Hintergrund nach Hotspots...
     
  8. übrigens gibts bei mir auch probleme, wenn eine verbindung steht.
    entweder sucht er trotz bestehender verbindung weiter nach verfügbaren hotspots, oder es liegt nicht im speziellen an der hotspot suche.
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht sind Apples Windows Treiber noch nicht ganz ausgereift, unter Umstaenden hilft es wenn man nicht die Windows eigenen Funktionen zum Konfigurieren der Einstellungen verwendet, gibt div. Software, wie z.B. Netstumbler die man dazwischen schalten kann...
     
  10. wie gesagt: ein komilitone hat die gleichen symptome mit einem dell notebook. ich dachte anfangs erst, der wollte mich verarschen ;-)

    ich glaube mitlerweile, dass zumindest bei einigen wlan chipsätzen einfach schlechte treiber beiliegen, nicht nur bei denen von apple.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Macht bei mir wenig Sinn das ausgiebig testen, weil mein iMac praktisch direkt nenben dem Router steht, hab' ich ihn einfach verkabelt.
     
  12. tomcat

    tomcat -

    Macht auch umgekehrt Probleme. Eine WLAN Basisstation macht auch Geräusche wenn sie zu nah bei manchen Audio Geräten steht.
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der Mac ist per TOSLINK ins System eingebunden, da stoert das nicht weiter...
     

Diese Seite empfehlen