Knarzige Rave-Bässe

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von klbn, 23. Dezember 2008.

  1. klbn

    klbn Tach

    Hallo

    Möchte mich gleich mal mit der Frage hier gleichzeitig vorstellen! (:
    Bin der Martin, komm aus der Nähe von Berlin, bin 19 und schraub schon etwa 4 Jahre rum, meist aber nur an vst und au synths.
    Hab eine Band ( www.myspace.com/princeassbiatch ), remixe für Bands und lege auch mal gern auf.
    Hallo!! (:


    So, zu meiner Frage.
    Bin schon den ganzen Tag am Arturia Minimoog und am Rob Papen Albino am rumwerkeln, bekomme aber nix vernünftiges hin.
    Suche nen bass der in diese Richtung geht.
    Kommt bei Sekunde 45 rein http://hypem.com/search/gooseflesh%20wet/1/

    Dürfte auch dann aus der Resonanz rauskommen und richtig fies bassig-knarzig werden, wenns drauf ankommt.
    Bekommt jemand sowas mit einem der beiden genannten hin?
    Sitz gerade annem ziemlich wichtigen Remix, und bin am verzweifeln (:


    Danke schonmal für die Tipps!! Super Forum!!

    Martin
     
  2. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Hmm..also prinzipiell ist der Minimoog da glaub ich nicht der richtige für knarziges...wüsste jedenfalls nciht wie...außer vllt mit dem Audio In ein bissel rumprobieren (beim minimoog kannst du damit das ausgangssignal mit feedback andicken) und dann die Resonanz anpassen... aber ich denke es gibt kandidaten die knarziges besser hinkriegen...

    grüße, ben
     
  3. klbn

    klbn Tach

    hey!

    ja, das ist ja auch mein problem.
    muss bei logic übern minimoog immer bitcrusher ohne ende rüberhauen, dass es knarzt.
    was kannst du denn für macuser in logic so für knarzige synths empfehlen, die es sich ma lohnt anzugucken.
    ich hab für mich noch nicht den optimalen bass gefunden, von dem ich auch mal sagen würde, den verwende ich gern nochmal für ne bassline.

    danke
     
  4. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    ich spiele Solitär in XP - leider...

    ich würd dir eh raten, kauf dir nen hardwaresynth...muss nicht teuer sein und du hast viel mehr möglichkeiten
     
  5. klbn

    klbn Tach

    hehe :D

    naja, ich hatte mal nen microkorg..
    war aber vom soudn her nicht so überzeugt, und da ich wieder geld brauchte... ja ja.. kennt man ja.
    es gibt ja auch viele synths für win und mac.
    nur leider bin ich immernoch auf der suche nach was richtig knarzigem wie in dem beispiel.. hmmm.

    trotzdem danke erstmal (:
     
  6. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    microkorg ist doch endgeil!!! und knarzig kann der auch... naja ich kann dir nciht weiter helfen wünsche dir aber viel glück bei der suche
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Knarz ist ja relativ. Ich denke, du meinst einen kräftigen Sägezahn mit vielen Obertönen. Da ist imho ARP (Odyssey, Solus etc.) sehr gut. Es gibt auch Plugins, die ein bisschen daran erinnern "sollen". Moogs Sägen sind nicht so spitz, eher "lieb" - Aber es gibt schon einige aktuelle Analoge, die ordentlich knarzeln können und der wichtige Teil dabei ist: Obertöne!! und halwegs brauchbare Filter und Characteristica.
     
  8. klbn

    klbn Tach

    ja das mit den obertönen ist son ding.
    ich krieg auch recht schöne sachen schon immer hin, die stark angezerrt sind (halt per distortion/bitcrusher oder beidem) aber die haben nie so wirklich schön viel druck im bass dann hinter.
    Die soundbeispiele die ich mir bei youtube angehört habe sind der hammer !! (:
    der arp odyssey ist der hammer.
    hätt ich bloß das geld :?
    suche halt genau das, was der kann als softwarelösung (:


    martin
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Verzerren ist aber nicht wirklich eine gute Idee für KNARZ. Es gäbe dann noch diese näselnde Knarz, währe eine Betonung von Sachen um die 400-450 Hz.

    Soft: Oddity
    Hardware Alternativen: Plugiator (Prodyssey), SonicCore ASB
     
  10. monozelle

    monozelle Tach

    Alter Produzententrick: Leg eine saubere Sinus- oder leicht gefilterte (Lo-Pass) Dreieckwelle drunter, 1 oder 2 Oktaven tiefer. Dann flattern die Hosenbeine.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    In Deinem Soundbeispiel höre ich 2 Sounds. Erst ein stark angezerrter Sound (wahrscheinlich ein Quintakkord oder 2 Oszillatoren in Quinten gestimmt, dann verzerren) mit wenig Bass (Hochpassfilter?) und dann ergänzt mit einem sägezahnartigen Basssound, der läuft dann im flächigen Part auch allein. Den eigentlichen Bass-Sound müsste der Minimoog locker können, auch das Plugin (Sägezahn mit rauschen).
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich nehm an du meinst diesen noisigen Bass Sounds, den bekommst du mit 2 parallelen resonanten Bandpassfiltern (wahrscheinlich reicht sogar ne serielle LP/HP Kombination) und Distortion hin. Mit dem Albino (ab Version 3) sollte das zu schaffen sein.
     
  13. klbn

    klbn Tach

    hey !!! dnke für die tipps, werd jetzt mal ein bisschen an der demo vom oddity rumschrauben, und mal gucken ob ich was nettes hinbekomme!!! danke !!
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hatte ganz vergessen was du reinschicken sollst, ich wuerds mit schmaler Pulsweite oder Saegezahn probieren.

    @Noiseprofessor

    Die Noise ensteht bei manchen Waveshapern/Distortion Algorithmen von ganz alleine
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit dem Noise ist nicht ganz so einfach. Wenn man genau hinhört, merkt man, das der Bass/Sägezahn Mono, aber das Noise Stereo ist, wird also gelayert sein. Ich beziehe mich auf den eigentlichen Bass, den hört man am Ende des Songs recht gut.

    Hier mal ein schnelles Beispiel mit dem Arturia Mini und Stereo-Noise (sidechainkompressor habe ich hier am pc grad nicht verfügbar)...

    http://www.45beats.de/knarz.mp3
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich mich nur auf den separaten Richtung Hochpass/Bandpass klingenden Part der ab 0.45 einsetzt bezogen, der eigentliche Bass setzt spaeter ein und ist wieder ne andere Geschichte, bzw komplett eigener Sound.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der ist auch deutlich weniger einfach nachzubauen als der Bass ;-)
     
  18. Hab da vor ein paar Monaten mal was ähnliches ausprobiert:
    http://soundcloud.com/nekrobot/hb-demo

    Habe dafür ein Klinkenkabel in den Lineeingang gestopft und den ordentlich übersteuert. Dann nur noch ein bisschen mit dem Klinkenstecker in der Hand rumspielen, samplen, in den Sampler laden und mit dem KB bissel rumspielen.

    Hab das Ganze dann noch gedoppelt und einen Tiefpass drübergelegt.
    Die Spur macht dann den Bass.
     
  19. System700

    System700 Tach

    Gute Idee werde ich so mal ausprobieren.

    :P
     
  20. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    Ich war auch auf falscher Fährte. unter knarzig verstehe ich was kpl. anderes. Sowas körniges im Moogus gennanten Frequenzbereich. Das hier klingt schon eher breitandig distort.
    Zebra kann seh schön knarzen, was ich bei einigrn Ausioschnsiplen im Netz gehört habe. Sound zerfällt schon fast -ziemlich gut.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vor allem verstehe ich unter Bass was anderes. Ich vermute, dass der Threadstarter evtl. gedacht hat, dass Lead und Bass hier derselbe Sound sind und der Bassbereich nur über das filter reinkommt?
     
  22. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    ja denke ich auch. Es ist halt ein Unterschied - wertungsrfrei - ob man klänge schon länger auseinander genommen hat, oder mal eben meint - "wie geht der Bass". Also nicht böse gemeint !!
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen