Kontake von Druckknöpfen reinigen?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von hyboid, 18. Oktober 2008.

  1. hyboid

    hyboid bin angekommen

    Seit ein paar Wochen habe ich Probleme mit den Cursortasten meines Darkstar XP2. Zwei der vier Gummitaster reagieren gar nicht mehr oder nur wenn ich die Taster extrem stark eindrücke.
    Ich habe schon mehrmals das Gerät geöffnet und die Kontakte mit Propylalkohol gereinigt, danach funktioniert es auch für ein paar Tage ganz gut, aber dann lässt die Wirkung wieder nach.

    Kann jemand ein gutes Mittel empfehlen? Was haltet ihr von sog. Fader- oder Button-Sprays? Machen die das ganze nur schlimmer oder könnte das helfen?
     
  2. serenadi

    serenadi Tach

    Alkohol beseitigt zwar Staub, aber keine Korrosion oder Oxydation.

    Für diese hartnäckigen Fälle ist DeoxItbestens geeignet.

    Halte aber ein Küchentuch (Papier) oder Klopapier um den Taster, wenn Du anfängst zu sprühen, damit das Zeug nicht die ganze Platine vollsaut. Ein wirklich kurzer Druck genügt völlig.

    Falls das nicht mehr hilft (was ich bisher noch nicht erlebt habe), dann musst Du die Taster austauschen (lassen).

    P.S. Wenn die Kontakte der Taster aus Leitgummi bestehen, wird DeoxIt nicht helfen.
    Wenn man die Taster auseinander nehmen kann, dann kann man mit Graphit (Graphitspray, Kontaktchemie -> Elektronikladen), mit einem kleinen Pinsel auf das Leitgummi aufgetragen, versuchen, das Leitgummi wieder fit zu kriegen (leider gibt es da erhebliche Qualitätsunterschiede).
    .
     
  3. comboy

    comboy Tach

    also auf keinen fall normales fader oder buttonspray (kontaktspray) nehmen... das hilft kurzzeitig und schmockt danach alles zu und machts schlimmer!

    sind das so soft touch schalter mit silikon knopf?
    manchmal hilft es schon mit nem radiergummi die kontaktfläche zu reinigen.
    ansonsten gibts glaube ich auch extra reinigungs/kontakt sets für diese silikonpads. mit denen hab ich allerdings keine erfahrung :-/

    hier ist ne englische anleitung zur reinigung der buttons beim polysix
    http://www.oldcrows.net/~oldcrow/synth/ ... lean2.html
     
  4. hyboid

    hyboid bin angekommen

    Die Knöpfe sind tatsächlich mit Kontaktgummi beschichtet. Ich glaube jetzt auch, dass es an diesen Gummikontakten liegt.
    Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass der Fehler "gewandert" ist, als ich die Cursortasten wieder eingebaut habe (habe sie wohl in anderer Reihenfolge wieder eingebaut).

    Dann werde ich wohl mal diesen Graphittrick versuchen.
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    Die Vorgehensweise habe ich HIERbeschrieben.
    Das bezieht sich zwar auf Keyboardkontakte, der Umgang mit dem Graphit ist aber der gleiche.
    .
     

Diese Seite empfehlen