Kopfhörersumme abgreifen, wie?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Syntharoma, 6. Oktober 2010.

  1. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    Hallo

    Ich habe mein Synthirack direkt an einer Motu PCI Lösung hängen und mische über eine Mackie Contol direkt im Rechner.
    Nun kommt es immer öfters vor, daß ich mal einfach so rumjammen möchte, ohne das ganze PC Geraffel und das Rack mit Midi- und Audio Interfaces hochzufahren.

    Nun meine Frage:

    Gibt es eine Möglichkeit eine Monitor- oder Kopfhörersumme abzugreifen und zwar vor den Audio interfaces. Also die direkte Verbindung von Synthis (Ich denk da ertmal an 3-4 Stück) zum Audio interface zu unterbrechen, um vorher ein Kopfhörersignal abzugreifen.

    Ich denke dabei nicht an einen Submischer, aus dem dann nur eine Stereosumme an das Interface geleitet wird.

    Vielleicht könnte man sowas auch irgendwie mit einer Patchbay ermöglichen, hab aber mit Patchbays keine Erfahrungen.

    Ich freu mich auf Eure Vorschläge und Anregungen.

    Grüsse
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    1. eine patchbay ist schon sehr richtig dafür
    2. reine kopfhörer "vermehrer" gibts auch, sind aber eben eher für kopfhörersignale
    3. ein kleiner submixer könnte sowas natürlich auch

    d.h. such dir mal eine 19zoll patchbay: neutrik vs behringer so um die 50€ neu

    auch könntest du deine geräte mit den richtigen ausgängen verkabeln und für deine zwecke die hoffentlich noch extra vorhandene kopfhörerbuchse abgreifen ;-)
     
  3. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    Ha Witzbold... natürlich kann ich meinen Kopfhörer in die Synthi -Kopfhörerbuchse eines Synthis stecken.
    Ich möchte aber alle 4 Synthis gleichzeitig im Kopfhörer hören können.

    Ich hab jetzt den Main out der Synths mit den Inputs der Motu verbunden, was ist daran nicht richtig?

    Das wollt ich ja grade vermeiden, da ich dort meist nur eine Stereo Summe habe die raus geht, ich aber normalerweise erst im Rechner mischen möchte. Daher muss ich ja die Synthis direkt mit dem Motu interface verbinden.

    Wie genau könnte ein Setup da aussehen? Kann man da Eingänge auf einen Ausgang zusammenlegen?

    Grüsse
    Bernd
     
  4. Nur eine Patchbay wird dir da wohl nicht viel bringen,denn dort liegen dann auch alle Einzelsignale dann nur auf je einem eigenem Slot an.
    Was du machen kannst,alle Geräte auf die Patchbay patchen und dann das Signal splitten und gleichzeitig einen Submixer und wie gehabt die Soundkarte beschicken und gut ist.
    (Und für 4 Geräte ist ein Mixer auch nicht wirklich groß oder teuer,also easy)

    Anders wirds wohl kaum gehen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    da hilft eben nur eine patchbay, indem du da alle 4 mit patchkabeln so lange routes, bis sie quasi eine summe bilden :!:

    oder eben ein kleiner submischer :idea:


    alles richtig gemacht :!: kommt nur aus der Motu nix weiter raus, so lange der rechner aus ist = stimmts :!:


    hier nun wieder die patchbay:
    d.h. 1 x stereo eingang und du kommst dann richtig geschalten 3 x mit diesem stereo aus der patchbay :!:
    manche patchbay lassen sich auch so verschalten 3 x rein und 1 x die summe raus :!:
    d.h. du suchst eher 1 x rein und min 2 x mal raus und musst das dann mit patchkabeln "weiter reichen".

    erstes stereopaar ausgang mit in die 2 steckst und da dann dein 4. synth nun mit summieren kannst. TIP: immer schön hier auf die pegel achten, da es eine reine summierung sein wird :!:

    ich denke: du musst das ja dann schon so schalten, das pro eingang patchbay 1x stereo zu Motu geht und einmal zum summieren genutzt wird ;-)

    ich hoffe ein wenig du verstehst oder schau dir mal an, wie eine patchbay so schalten kann :!: ;-)

    http://www.google.de/products?hl=de&q=p ... CCsQrQQwAg
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was fuer 'ne MOTO PCI Karte verwendest du genau, hat die vielleicht ADAT I/Os?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    meine behringer patchbay kann das so schalten wie ich es erklärte, mit den dipschaltern oben drauf :idea: :!: ;-)
     
  8. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    Hi

    Erstmal danke an Alle für die Anregungen... Ich werd mich, denke ich, mal der Lösung mit ner Patchbay widmen (BEHRINGER PX3000) .
    Da werde ich die Signale aufsplitten und in meinen kleinen Alesis Submischer abzweigen und dort zusammenführen. Da kommt dann noch ne kleine, aktive Abhöre dran und los gehts.

    Blöd eigenttlich, das die Motus die ich habe, 2408mkIII und 24IO nicht standalone funktionieren. Da ist der regelbare Summen-Kopfhörerausgang ja eingebaut. Das funzt blöderweise nur, wenn der Rechner läuft.

    beste Grüsse

    Bernd
     
  9. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    da fällt mir noch ein...

    Könnte man nicht einfach auch einen Y-Adapter verwenden und das Signal einfach mit dem Kabel aufsplitten? Gibt es solche Kabel als Klinke? Kenne bisher nur XLR-Adapter dieser Bauart.
    ...Oder geht da etwa etwas von der Leistung des Signals verloren?
     
  10. tomcat

    tomcat Tach

    Häng alle Kopfhörerausgänge der Synths auf einen eigenen Mischer. Dann bist völlig unabhängig von den Main Outs und somit brauchst auch nicht Patchbay umstecken. Wie das allerdings mit dem Level aussieht ist ein anderes Thema.
     
  11. Eigentlich willst Du einen Mischer mit Interfacefunktion. Sowas wie den Alesis Multimix - gibts aber von anderen Firmen auch. Ich hatte mal den Multimix 16 Firewire, und war eigentlich ganz zufrieden. Klanglich sind die Vorstufen und Wandler für Linesignale sicher nicht schlechter als die MOTUs. Ich hab ihn erst verkauft, als ich mir eine 32Kanal-Lösung besorgt hab.
     
  12. Irgendwie schnall ich grade nicht so recht,wie das gehen soll,aber vielleicht stehe ich auch ein bißn auf dem Schlauch (respektive dem Kabel :shock: :mrgreen: )
     
  13. Ich verstehs auch nicht.
    Aber egal ob mit oder ohne Patchbays. Summieren durch parallelschalten von Ausgängen ohne Mischverstärker taugt eh nix. Im übelsten Fall gehen die Ausgangsstufen von einem der beteiligten Geräte kaputt.

    Die Lösung heisst tatsaechlich entweder ein Mischer mit Interface oder eine Patchbay im Splitmodus und dann einen zusätzlichen Mischer für die Kopfhörermischung (wobei auch im letzteren Fall die Signalqualität ggf unter den parallel geschalteten Eingängen leiden könnte; das ist dann allerdings im "Graswachsenhör"-Bereich).
     
  14. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    Hi

    ich hab grad mal eine kleine Skizze mit der Maus gemalt, also nicht lachen, die meinen Setupwunsch schematisch zeigt



    Alles vor der gestrichelten Linie soll in der Kiste mit dem Fragezeichen zusammenlaufen und mit dem Headphone abgegriffen werden. Wenn der Rechner angeschaltet ist, tritt alles hinter der gestrichelten Linie in aktion und die Audiosignale werden durchgeschleift.

    Ich hab das hier gefunden:

    https://www.thomann.de/de/art_splitmix4.htm

    Das könnte gehen, wenn man in die Thru Stellung geht, dh alle Signale durchschleift und an dem Output das Headphone ansteckt. Müsste man mal ausprobieren....
     

    Anhänge:

    • setup.jpg
      setup.jpg
      Dateigröße:
      92,8 KB
      Aufrufe:
      27

Diese Seite empfehlen