Korg D12 hinüber?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Otto Normalverbrauch, 23. Mai 2007.

  1. Gestern hab ich mit meinem Dynacort Eminent 100 rumexperimentiert, und dessen Effektausgang durch meinen Wersi Powermixer in den Korg D12 geschleust. Jetzt funktionieren die Klinkeneingänge am D12 nicht mehr wie sie sollen. Wenn ich den Eingangspegel ganz runterdrehe leuchten die Clippinganzeigen auf. Wenn ich die Eingangspegel höher drehe gehen die Clippinganzeigen wieder aus. Ein Signal kommt kaum mehr bei den beiden Eingängen.
    Hat jemand eine Ahnung was da jetzt kaputt ist?
     
  2. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Also du hast den Ausgang von deinem Power Mixer, also da wo normal die Boxen dran kommen an dein D12 gestöpselt ? ? - Die Frage nach dem Schaden ist meist sehr einfach, das Bauteil das zuerst den Geist aufgibt ist kaputt .. ;-)
     
  3. Ja, so hab ich´s gemacht. Das mach ich schon seit ewigkeiten so, weil ich den Powermixer, der eine eingebaute Hallfeder hat als Hallgerät benutz. Hätt ich das nicht gedürft?
     
  4. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Um Gottes willen , nein du darfst den Ausgangsversärker der normalerweise Lautsprecher treibt NIININImals an ein Audio Gerät hängen.. Das ist ungefähr so als wolltest du den D12 .. Grillen , Braten , Dünsten , Dämpfen - ist dann ja auch passiert..
     
  5. Jörg

    Jörg |

  6. Danke schonmal für die Info, aber was mich auch noch interessieren würde:

    Kann mir jemand sagen was genau da am D12 so verrecken kann beim Grillen? Und kann ich da in Zukunft irgendwas dazwischen hängen, also zwischen Powermixer und D12, damit sowas nichtmehr passiert? Und außerdem, kann mein Fostex 260 auch den Geist aufgeben wenn ich den Powermixer dranhäng?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Je nach Leistung kommen aus dem Lautsprecherausgang des Powermixers so bis zu ca. 100...300V Peak-Peak raus - damit dürfte man *jeden* Eingang killen können.
    Zum Anpassen nimmt man eine DI-Box. Die haben extra Abschwächer dafür.
     
  8. R.I.P

    du willst den hochpegeligen leistungsausgang an einen signaleingang hängen ?
    sowas ist eigentlich auch mit einer entsprechenden passivdämpfung aus widerstanden nicht generell zu empfehlen, solange das zum eingang hin nicht galvanisch getrennt ist. da hats mir auch schonmal was gebrutzelt.

    dafür gibts fertige adapter - mit optokoppler -und ohne die früher üblichen übertrager

    ich weis jetz nur nicht mehr, wie sich die dinger nennen.... auch DI-box?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nix Optokoppler die sind (eher) nix für Audio.
    DI-Box =abschwächer und Trafo. Ist (u.a.) genau dafür gemacht.
     

Diese Seite empfehlen