Korg DW8000 Midi Implementation

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von dstroy, 12. September 2007.

  1. dstroy

    dstroy Tach

    Suche die Liste für die Midi Implementation, hat die jemand oder weiß wo ich sie finde ? Googlen hat bei mir nichts gebracht.

    Danke
     
  2. dstroy

    dstroy Tach

  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Huch, schon erledigt.. Es gab vor einer Weile auch mal ne kleine Diskussion zum DW8000 afaik, aber nun ist das Thema ja durch.. Übrigens ein eher unterschätzter Synthesizer.
     
  4. dstroy

    dstroy Tach

  5. Pepe

    Pepe Tach

    Und wie der unterschätzt ist! War mein erster Synth und wird auch im Equipment bleiben! Rattenscharfe Sägezähne, einfache Bedienung und ein saugeiles Filter sind nur ein paar Punkte, die ich an ihm liebe! :D
     
  6. Für Flächensounds nehme ich ihn ganz gerne. Allerdings dünnt der Sound bei höheren Resonanzwerten merklich aus, was mich etwas stört.
    Leicht angezerrt entwickeln die Sounds mehr Biss und Lebendigkeit.
    Ich suche nach einer Möglichkeit, die internen Wellenformen durch eigene zu ersetzen. Da gab es mal eine Modifikation für den DW6000. Müsste also auch mit dem DW8000 möglich sein.
     
  7. Jockel

    Jockel Tach

    Ich habe zwar nur den EX-8000, aber selbst das Teil ist einfach genial. Ich bediene den kleinen per Knopfbox. Das schöne ist, dass man bei dem Gerät einfach so drauflosschrauben kann ohne Wenn-Und-Aber in irgendwelchen verborgenen Menüs. Schön übersichtlich und bei jedem Dreh ändert sich der Sound wirklich hörbar. Das ist auch das, was ich an manchem anderen hochwertigeren Gerät vermisse.

    Also, was den DW/EX-8000 angeht habe ich davon noch nicht gehört, würde mir selbst aber so ein Bastelei auch nicht zutrauen. Das geht aber standardmäßig beim Korg DSS-1 (Keyboard) bzw. DSM-1 (Rack), der wohl von der synthetischen Seite (Filter usw.) sehr ähnlich ist und auch ähnlich unterschätzt bei sehr niedrigem Preis. Der Sample-Speicher ist aber wohl auch recht begrenzt. Habe das Gerät aber bisher noch nicht selbst ausprobieren können.

    LG
    Jörg
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Genau, mit dem DSS-1 hast du einen aufgemotzten DW-8000 mit doppeltem Delay, erweitertem Unisono Modus und austauschbaren Wellenformen per additive Synthese, Wave Draw oder Sampling. Die Teile so wahnsinnig billig, dass jeder andere Aufwand sich wohl nicht rechnen würde.
     
  9. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Du benötigst keine Disketten solange du den Sound nicht speichern willst.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    kann ich bestätigen mit dem DSS1, auch unterschätzt und mit analogen Filtern.
     
  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Sogar extrem unterschätzt. Preise von 50-100 EUR sind lachhaft, wenn man bedenkt was das Teil kann und wie saugeil es klingt.Der DSS-1 ist wie ein Panzer gebaut und kann richtig viel Spaß machen wenn man den Dreh erstmal raus hat.
     
  12. Pepe

    Pepe Tach

    Der DSS-1 wird momentan nur leider nicht im Ruhrgebiet angeboten, sonst hätte ich seit Monaten schon gerne einen "Hunni" dafür gezückt. Irgendwie scheine ich ein Faible für gnadenlos unterschätzte Synths zu haben, kann das sein? ':eek:'
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ehm, nein - Der 800dv ist nicht unterschätzt ;-)
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Ich hatte einen. Gutes Teil, keine Frage. Nur leider auch ein schweineschweres Riesen-Urviech. Mir nahm er zu viel Platz weg.
    Als Sampler kannste das Ding eh knicken, da würde ich einen ollen S-330 allemal bevorzugen, analoge Filter hin oder her.

    Ich würde daher eher einen DW-8000 statt des DSS-1 nehmen.
     

Diese Seite empfehlen