Korg EMX als Midi Sequencer. Taugt die dazu ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von TROJAX, 28. September 2010.

  1. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Hat jemand schonmal versucht externes Gear mit dem Sequencer der EMX zu steuern ? Mir gefällt die Arbeitsweise mit der Tribe ganz gut, genau das richtige für mich schön einfach und minimal, aber ohne nicht wirklich eingeschränkt zu sein. Das Problem sind nur die Sounds :)

    Daher wollte ich externes Gear über MIDI steuern, und wollte halt wissen ob das auch alles syncron abläuft, ohne MIDI Delay usw. Die kann ja genau 1x Drumsequence steuern und 5 Synthparts was für mich völlig aussreichend ist.

    Also taugt die dazu was ? Hat da jemand Erfahrung ?
     
  2. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ich hatte mal ein Setup mit einer ESX, die einen Radias (multitimbral) angesteuert und synchronisiert hat. Das funzte absolut problemlos. Mithilfe des Stepsequenzers im Radias konnte die Tribe sogar Akkordfolgen abspielen ;-)
     
  3. Kalt

    Kalt aktiviert

    geht ohne Probleme - Hab schon oft so gespielt. am besten an Midi Out noch eine Truhe Box ran und dann noch ein paar mehr Geräte.

    Bei der midi Einstellung hab ich dann Drum auf Kanal 10 , Synth. auf 1,2,3,4,5 gelegt. so kommt nichts durcheinander.

    Drum Sachen spiele ich dann von der Korg und die Synthparts laufen Extern. Musst den Synt/Osc auf Audio In stellen damit er nicht mitklingt.
     
  4. synchronisieren bedeutet, dass andere kiste auch sequenzen haben, und alles läuft gleichzeitig. es geht.

    du kannst auch die noten mit der emx programmieren, das ist bestimmt, was du meinst. es fungiert auch.

    die emx hat kein midi delay, aber es ist möglich die effekte der emx durch den eingang benutzen.

    die emx kann nicht (ausser der electribe serie) PCs(änderungen der speicherplätze externer geräte für programmierte sounds) senden, aber die potis können CCs (zb filter cutoff und resonanz) senden. die CCs der potis sind programmierbar.
     
  5. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Korrekt, ich will die Noten programmieren von Sequencersync hab ich doch auch nicht gesprochen ;-)

    Aber schön das dass geht, man hört halt immer das die Tribes hinterhinken und sowas. Und ich habe bisjetzt noch keinen getroffen der die Tribe als Mastersequencer nutzt.

    Um der Tribe möglichst Rechenleistung zu ersparen die synthparts dann auf Audio in stellen ja ?
     
  6. Kalt

    Kalt aktiviert

    Um der Tribe möglichst Rechenleistung zu ersparen die synthparts dann auf Audio in stellen ja ?

    Nein , das hat weniger damit zu tun.

    Wenn du aber einen Externen Synth. über den Synthpart nur ansteuern möchtest dann brauchst du nur den Sequenzer der EMX.
    Solltest du zB. Cord oder Noise wählen dann hörst du davon auch etwas - ist aber nicht immer wünschenswert - also gleich auf Audio in und die EMX gibt keinen Ton aus der Synth Sektion - nur der Angesteuerte Externe Synthesizer.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    die frage ist allerdings,
    ob der emx1 sequenzer die im pattern gespeicheten werte von filtern ,envelopes etc.
    auch auf externes gear überträgt.
    das heist über control change oder so
    oder halt nur note events

    wie verhält es sich dann?
    schreibt der emx1 regler cc werte in das korg emx1pattern hinein ,
    die genauso zu externen gear gesendet werden beim abspielen.
    ,
    und wie kann der patternsequenzer vom emx1 soundwechsel (progchange)bei externen gear erzeugen beim abspielen
    welche gespeicherten einstellungen im pattern vom korgsequenzer sendet dieser noch an externes gear .?
     
  8. dstroy

    dstroy -

    das ist alles im Handbuch super beschrieben !

    http://www.korg.de/uploads/tx_softwarec ... ndbuch.pdf

    CC Werte können beliebig geändert und zugewiesen werden.
    Auch Programm / Control Change geht (Programm / Soundwechsel am externen Synth)

    Zitat aus dem handbuch Seite 83

    "Wenn Sie Patterns wechseln, sendet der EMX-1 eine Programm-Change Nachricht"

    beste Grüße
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich kenne das handbuch

    ich glaube du meinst dump .

    ich wollte aber feststellen
    ob der patternsequenzer des emx1 aufgezeichnete parameterabläufe wie filterfahrten etc ,
    auch über midiout an externe synthesizer weitergibt beim abspielen .

    so das sich beim abspielen der sequenzen ,auch die werte des externen synthesizers verändern
    das wäre ja der sinn des ganzen
    also kompletter midisequenzer für volume -note on . cc-progchange


    das steht nämlich nicht so im handbuch .

    im handbuch steht das er interne progchange an sich selbst sendet bei pattern wechsel
    ich glaube das ist was anderes
     
  10. ja, aber ich glaube, dass es nur mit anderer electribes fungiert. es wechselt nur die patterns.

    weiter sind diese pcs nicht programmierbar.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    was fungiert nur mit anderem electribes?
     
  12. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    stimmt so eh nicht, die electribes schicken ganz normal program change raus... laesst sich aber nicht in dem sinne programmieren, dass man zB pattern A11 dazu bringt ProgChange 64 zu schicken... pattern A11 schickt eben PC 11.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    und wie siehts mit control change aus?
     
  14. dstroy

    dstroy -

    also die electribe sendet alles ob nun per hand oder per motionsequence automatisiert
    Programmchange ist in der Tat nicht beliebig einzustellen, pattern 11 wechsel zu 12 schaltet am externen synth wenn gewünscht auf Programm 12 usw
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok.

    die grosse einschränkung ist natürlich die monophonie
    die angeblich nicht an den stimmen liegt ,sondern auch im sequenzer.
    das heist externes gear wird auch noch monophon angesteuert ,da der sequenzer in den synthparts nur monophon aufzeichnet.

    eine dämliche und absurde einschränkung bei diesem teil ,das ansonsten glänzt
     
  16. rbv2

    rbv2 -

    bei den cc´s gibts noch ne kleine einschränkung wenn ich mich recht erinnere.. die cc nummern sind nur bis cc 100 oder so auswählbar.. wollte mal meine xbase damit ansteuern.. dort liegen aber die wichtigen werte über nummer 100 und das kann man leider nicht ändern.. schade

    benutze die emx1 aber trotzdem als drumsequencer.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    und man kann das senden im global mode an- und abschalten nach einen x-x, xxx, --- muster ;-)

    eben was man gesendet haben möchte: mir z.b. reichen meist die noten und das andere senden soll aus sein dabei :!:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    sind eben 5 x mono kanäle oder 5 x eine TB 303 simulation :shock: ;-) :mrgreen:

    zumindest, wenn man die herleitung einer EMX von der M versteht ;-)

    und ja, schade ist das monoieren, aber da wären wir schon wieder fast bei: warum gibt es nicht mal eine schwarze übertribe = es wird doch zeit :!:

    p.s. die lässt sich nur ein wenig einschränken, in dem man 2 synth-parts quasi doppelt :idea:
     
  19. [​IMG]
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    techno alla rebirth eben :shock: :fawk:

    oder TR 909 + x mal TB303 (MC202 oder/und SH101) ;-)

    so seh ich im übrigen auch den spectralis und der kann das trance plus = 3 x polyphon :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  21. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Das die Synthpart monophon sind war mir bewußt, find ich aber nicht weiter schlimm. Polyphone Noten kann man ja immernoch mit der Hand spielen :) Und alles andere kann man, sollte man eh am externen Synth regeln. Schade das die ESX nur zwei Synthparts hat, sonst wäre das die bessere Alternative, weil Samples würde ich aus der Maschine nutzen.

    Auf der anderen Seite kann die EMX "standalone" im Urlaub nutzen, fertige Tracks machen und Zuhause dann den Track mit externem gear fertig stellen. Da sehe ich den großen Vorteil bei der EMX als Sequencer.
     
  22. der 24 dB emx filter kann NICHT als 18dB TB-303 filter fungieren.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    sorry, wer hört sowas heute wirklich noch raus, da wo mit MP3 mixe gefahren werden oder im techno bereich die EMX tüchtig mit fietschen anfängt, so das es mir schon sehr unangenehm ist, das sowas gar als musik zum tanzen durchgeht :mrgreen:

    arpeggien klingen oft ein wenig dünne, geb ich zu, doch mit ein wenig pitch und sinnvollem lfo, kann die kiste schon recht amtlich klingen ;-)

    d.h. so wie sich mancher act schon mit den korgs präsentiert hat, das würde ich nicht mal im netz veröffentlichen o youtubemäßig ;-) :mrgreen: :mrgreen:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    polyphony geht auf der e gitarre - wozu dann die electribes?
    ne spass beiseite.

    vielleicht weil er die polyphonie wegen dem sequenzer der auch liverecording kann haben will
    sozusagen als teil seiner komposition - ein anderer sinn würde mir auch nach längerem nachdenken nicht einfallen
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich klinke mich ma kurz hier ein..

    mir schwirt da so ne idee die ganze zeit im kopf rum .ist es vieleicht möglich eine mx oder sx zb als midi controller für VST Drum synthesizer ala microtonic zweckentfremden ?

    wichtig sind mir hier die steps / pads zum setzen von der tribe aus
     
  26. dstroy

    dstroy -

    ne steps setzen geht nicht. Als controller zum steps setzen ist die auch zu schade und da gibts günstigere lösungen
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    ah ok was zb für günstigere lösungen ?

    wie sieht das aus mit dem korg pad controll ? geht das damit gut ?
     
  28. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Natürlich ist step programmierung neben live einspielen mit der tribe möglich.
     
  29. kl~ak

    kl~ak -


    aha :D
     
  30. dstroy

    dstroy -

    wie soll das gehen ? Sendet die Tribe jeden gesetzen step ? wäre mir neu
    so wie ich das verstanden habe will er einen VST Stepsequencer mit der tribe steuern. Also die steps im Computer setzen ??? Oder an der Tribe ?
     

Diese Seite empfehlen